Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 19.08.2015, 22:35
bigxtra bigxtra ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.06.2011
Ort: Monaco di Baviera
Beiträge: 222
Standard Griechenland - Kos - Stella Maris/Windsurfing Marmari - August 2015

Hallo zusammen,

ich habe bisher 2 Reiseberichte (Hurghada und Kos Psalidi) geschrieben und möchte Euch nun mal wieder etwas vorstellen: mein 2. Aufenthalt auf Kos.

Vielleicht hilft es dem einen oder anderen in Zukunft.

Reiseziel: Kos, Hotel Stella Maris
Gebucht: Alltours X
Reisezeitraum: 30.07-13.08.2015

Ankunft:
Tolles Wetter, ca. 20 Min Transfer ins Stella Maris.

Hotel:
Das Hotel Stella Maris war bisher das schlechteste Hotel, was ich in meinem Leben erlebt habe. Die Zimmer waren uralt, das Bad unhygienisch und muffig. Die ganze Anlage wirkte lieblos und das Essen war für mich das schlimmste, sodass wir ins ggü.liegende griechische Restaurant öfters gegangen sind. Dort gab es einfache, leckere griechische Kost.
Hierzu möchte ich gar nicht mehr schreiben....letztendlich ist man (also ich) selber Schuld, wenn man den vielen Bewertungen im Internet nicht traut. In ganz Marmari gibt es kein Hotel, dass so schlecht ist - soweit ich das beurteilen konnte. Was leider nicht so glücklich lief: Ich habe 1 Tag vor der Buchung bei der Surfstation angerufen und mich nach dem Hotel erkundigt und es wurde mir als i.O./OK beschrieben. Später stellte sich heraus, dass man es gar nicht so wirklich kannte.

Wetter:
Es hatte alle 15 Tage 32-35 Grad aufgrund des fehlenden Windes.

Wassertemperatur:
Circa 26-27 Grad - vielleicht sogar mehr.

Wind:
Katastrophal. Der Meltemi hatte bereits 10 Tage vor meinem Urlaub aufgehört zu blasen und nach meinem Urlaub bis heute auch nicht wirklich wieder angefangen. Nun soll es langsam wieder los gehen laut windguru und co.
Bedeutet ca. 4 Wochen windstille Zeit in der besten Meltemi-Zeit.
Insgesamt konnte ich 3x für 1-2h aufs Wasser zum Gleiten und mehr mit einem 7,7er Hellcat/Magic Ride 135 (80kg). An einem der Tage konnte man sogar mit einem 6er Segel raus für ca. 45 Minuten.
Recht bitter und hat den Urlaub nicht wirklich besser gemacht.

Menschen:
Ich mag die Griechen, einfach nett.

Ort:
Das ist einfach nur meine persönliche Meinung (wie der ganze Thread natürlich )
Niemals würde ich wieder nach Marmari gehen. Ich finde den Ort einfach nur schlimm. Es gibt bis auf 2-3 Lebensmittelgeschäfte und eine Handvoll Restaurants nichts. Wir waren mal einen Tag in Mastichari, das war bedeutend schöner.
Zudem die Entfernung - uns hat es Überwindung gekostet, sich in den Bus zu setzen, der zwischen 25 und 30 Minuten nach Kos Stadt braucht.
Da geht meine Empfehlung ganz klar gen Psalidi

Sonstiges:
Wie wohl jeder in den Medien verfolgen konnte, sind sehr viele Flüchtlinge (aktuell ca. 7500) in Kos Stadt. An der Stadteinfahrt von Psalidi kommend bis hin zur Marina sind hunderte von Zelten aufgebaut. Eine humanitäre Katastrophe, die Zustände sind einfach nur schlimm. Die Touristen gehen 100m weiter Ihr Steak essen. Irgendwie krank (!?) und erlebt man wohl kein 2. Mal in seinem Leben. Ich hoffe, die Lage verbessert sich dort, insbesondere für die armen Flüchtlingen.
In den Urlaubsorten wie Marmari bekommt man nichts davon mit.

Revier:
Es entsteht eine kleine bis mittlere Welle - abhängig vom Wind. Wir haben sogar große Schildkröten im Wasser gesehen
Einstieg ist super, sehr flach, schöner feiner Sand!

Und nun zur Surfstation:
WINDSURFING MARMARI
Inzwischen kenne ich ja nun doch schon ein paar Surfstationen.
Beat und das Team sind alle supernett. Die Station hat JP und NP Material.
Kosten für 14 Tage: 370 Euro exkl. Versicherung.
Insgesamt fast alles sehr positiv. Ich kann mich kaum beschweren!
Ein wenig Kritik dennoch:
a) JP All Ride und auch zum Teil andere Bretter gibt es nur in der ES Version. Da hätte ich mir schon FWS oder Pro gewünscht (zumindest wenn mehr Wind vorhanden gewesen wäre ) -> ich weiß nun auch, dass ich mir niemals eine ES Version kaufen werde.
b) SUP Bretter gibt es nicht, man kann jedoch die Schulungsbretter als SUP nutzen, zudem gibt es Kajaks.
c) Man kann sich keine Getränke oder sonstiges an der Station kaufen. Also entweder mitnehmen oder von dort in einen Supermarkt laufen.
d) Die "Wadln" werden gut trainiert. Sind ein paar Meter zu laufen, um das Material ans Wasser zu bringen. War für mich kein Problem.

Sind wie gesagt nur kleine Kritikpunkte, aber ich wollte sie nicht unerwähnt lassen!

Insgesamt sei nochmals erwähnt: TOP TEAM, GUTES MATERIAL, TOLLE LIEGE/SITZMÖGLICHKEITEN, KLEINE SPIELECKE, SCHATTENPLÄTZE, LIVE WIND TRACKING BEI WINDGURU, usw. -> Note 2

Resümee: Mein Urlaub vor 2 Jahren in Psalidi war einfach perfekt, tolles Revier, tolle Station, toller Wind und ein super Hotel. Wir waren sehr engagiert, um wieder das Natura Park zu buchen, leider ist es in exklusiven Händen von Viaggi Eden und 2 Wochen hätte bis zu 5000 Euro gekostet
Mit der schönen Erfahrung aus dem Urlaub in 2013 sind wir nach Kos geflogen und hatten ähnlich hohe Erwartungen (beim Hotel wussten wir, es wird schlechter)
Aber:
Dieses Mal mit der nahezu sicheren "Gewissheit", dass kein Wind kommen wird, eine schlimme Unterkunft gebucht zu haben und in einem langweiligen Ort gelandet zu sein, war die Ausgangslage ab dem 1. Tag nicht gut. Da half auch die tolle Station von Beat nichts...

Meine Empfehlungen:
1. Besser Psalidi buchen, irgendein Hotel von der Webseite des Big Blue Surf Centers, Roller mieten (80er oder 125er) - es sind 6-8 Minuten in die Stadt. Übrigens, die Sea Gull Apartments wurden renoviert.
In den Foren scheiden sich die Geister, ob in Marmari oder in Psalidi der Wind stärker ist. Jetzt, wo es immer nur so 10kn in Marmari waren, sind es in Psalidi 12-13kn gewesen und man hatte zumindest öfters Gleitwind.
2. Runter nach Kefalos fahren, Paradise Beach und weitere Strände anschauen...TOLL!
3. Die Therme im Norden anschauen und natürlich darin baden!

Grüße
Maggo
Mit Zitat antworten