Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7  
Alt 18.07.2017, 09:53
Benutzerbild von watergale
watergale watergale ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2017
Beiträge: 4
Standard

Zitat:
Zitat von flo am start Beitrag anzeigen
Das beste und einfachste ist einfach im See mit deinem Board möglichst oft paddeln zu gehen ist sehr effektiv
Ja, paddeln ist da echt super! Finde ich in Herbst und Winter allerdings recht schwierig, weil es da einfach zu kalt für Outdoor-Wassersport ist. In dieser Zeit mache ich meistens Cardio wie Laufen (mit Thermokleidung) oder Schwimmen (im Hallenbad), um mich fit zu halten. Was mir übrigens ganz am Anfang sehr geholfen hat, sind Yoga - um die Körperspannung zu verbessern - und ein gezieltes Training der Beinmuskulatur - um einen besseren Stand auf dem Board zu haben. Ohne diese grundsätzlichen Voraussetzungen wäre aus meiner Surf- und Paddelkarriere nichts geworden, glaube ich. Kommt aber natürlich sehr stark auf die individuelle Fitness an.

Nachdem das Wetter in Berlin ja im Moment so wechselhaft ist, komme ich leider diesen Sommer kaum zum paddeln. Unter der Woche arbeite ich viel, weshalb das dann lediglich am Wochenende geht. Wenn's dann auch noch schüttet: danke für Nichts! Deshalb habe ich mich größtenteils aufs Schwimmen verlegt. Das geht auch abends nach der Arbeit. Wollte eigentlich in ein neues Board investieren, habe mir aber stattdessen lieber erstmal einen neuen Badeanzug bei gina-laura gekauft. Der kommt dann auch bei Kälte und Regen wenigstens im Hallenbad zum Einsatz...

Wie haltet ihr euch denn bei schlechtem Wetter fit? Cardio? Fitnesscenter? Oder habt ihr eine zweite Lieblingssportart neben dem Surfen?

Grüße
watergale
__________________
Ozean - längster Longdrink.
Mit Zitat antworten