Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  
Alt 17.07.2017, 14:24
Benutzerbild von watergale
watergale watergale ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2017
Beiträge: 4
Standard

Zitat:
Zitat von reiry Beitrag anzeigen
Naja meiner Meinung nach, es gibt zwei Grundtypen des Lernens von Bewegungsabläufen, Fall 1 ist durch Beobachtung und nachmachen, der Fall 2 ist das sogenannte Erklärungsmodel wobei in Teilstücken der Bewegungsablauf dargestellt bzw. versucht wird zu erklären. Him beim Windsurfen ist der Fall 1 besonders schwierig da der Bewegungsablauf meist Überdeckt wird von den externen Bedingungen d.h. Wind; Welle; Wetter; Material etc. etc..

Aber ich denke den Fall 1 untersuchst du in deiner Dis besonders gut da dieser in unserer Evolutionsgeschichte vergraben ist... ich nenne das Monky Style lernen gelingt mir am besten

Der Fall 2 wird von Surflehrern leider zu oft benutzt und meist didaktisch chaotisch angewendet führt zu Frustration und aufhören oder beenden dieses fantastischen Sportes (am besten wird weit erklärt was man alles nicht machen soll ), bei Kitern sieht man in der Schulung fast nur den Fall 1 interessanter Weise ist dort auch die Lernkurve steiler.
Das finde ich eine super Zusammenfassung der Lernarten bei Bewegungsabläufen. Gehöre auch zu denjenigen, die "monkey style" besser lernen und glaube tatsächlich, dass es den meisten so geht, da dies ja auch am intuitivsten ist. So ahmt man ja bereits als Baby bzw. Kleinkind die Bewegungen der Älteren nach, um Motorik zu lernen usw. Darauf bezieht sich ja sicher auch der Hinweis auf die evolutionsbioligsche Relevanz

Viele Grüße
watergale
__________________
Ozean - längster Longdrink.
Mit Zitat antworten