Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 06.07.2017, 08:58
Benutzerbild von sheshe
sheshe sheshe ist offline
ch-surfer
 
Registriert seit: 23.05.2003
Ort: winti
Beiträge: 1.721
Standard

Fährst du Skateboard oder machst andere Boardsportarten? Halfpipe hilft, weil man gezwungenermassen beidseitig fahren muss. Auch ist dort die Hoch/Tief Bewegung schön antrainierbar.

Ansonsten, bau oder kauf dir ein Skimboard, übe auf beide Seiten.

Im Winter viel "fakie" fahren. Auch da fakie rumhopsen. Der Absprung ist bei jeder Brettsportart gleich.

Versuch beim Windsurfen erst mal mit viel Speed zu heizen. Über die kleinen Chops dann ohne gross abzuspringen einfach mal draufhalten und ein paar cm in die Luft kommen. Das Segel wird nicht aufgemacht vor dem Sprung, du willst ja Power haben. Dann immer mehr versuchen abzuspringen. Das kommt schon mit der Übung. Jeder hat eine Schokoseite.

Beim Freestylen ists dann nochmals etwas anderes. Ich mache zum Beispiel sliding und Powermoves nur auf eine Seite (goofy), auf die andere geh ich Switch (also wieder Goofy). Ich habe aber ganz zu Beginn mir antrainiert, dass ich Vulcan und Spock immer auf beide Seiten gleich oft geübt habe. Das hat viel gebracht.

Jetzt bin ich viel in Kapstadt, also auf Port springen (Regular). Da kann ich Backies und Pushies, auf Starboard (goofy) kann ich das aber nicht. Dafür fühle ich mich bei Fronties wohler auf Starboard (goofy). Welle abreiten auf Port (regular) kann ich nicht, dafür sehr gut auf Starboard.

Wie du siehst, kämpft jeder damit. Aber mit viel Übung bekommt man es einigermassen hin. Und irgendwann sind dann die Bewegungsabläufe so fest eingebrannt, dass man ohne zu denken auch mal "falsch rum" was richtig macht:-)

Immer schön dranbleiben... :-)
__________________
"Ich komme von einer Farm in der Wüste, wo es weit und breit keine Wellen gibt. Also, wenn ich Wave-Weltmeister werden kann, dann kannst du es auch, wenn du nur willst - Live your dream!!"

surf-wiki.com
Mit Zitat antworten