Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 11.06.2015, 16:06
Benutzerbild von goforward
goforward goforward ist offline
seltener(surfender)Nutzer
 
Registriert seit: 04.11.2005
Ort: Rostock/Teneriffa
Beiträge: 531
goforward eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Mitte der 90er hatte ich in Kapstadt auch so einen gelenknahen Wadenbeinbruch, der mit einer kleinen Platte und vier Schrauben gefixt wurde. Mein Bein war in der Waschmaschine zwischen Brett und Mast gekommen...
Vom ersten Tag an sollte ich wieder Bewegung in den postoperativ steifen Fuß bekommen und habe entsprechend viel gemacht (am Strand zuguckend!). Nach sechs Wochen waren die ersten Gehversuche ohne Krücken geplant. Ein Freund (Medizinstudent) meinte, dass das eh geschraubt ja schon wieder recht stabil ist und das Wadenbein selbst kaum Belastungen erfährt. So stand ich drei Wochen nach der OP wieder auf dem Brett. Zwar nur am Rietflei (dieser Tümpel) und anfangs nur vorsichtig mit dem Ballen neben der Schlaufe. Aber 6 Wochen nach der OP konnte ich schon wieder voll belasten und hatte fast die ganze Bewegungsfreiheit. Um den Fuß zu stärken habe ich z.B. auch einen alten Schuh auf ein 1,5m langes Brett geschraubt und auf dem Rücken liegend, dieses bewegt. Das Beschleunigen und Abbremsen hat gut für Muskelaufbau gesorgt. Mein Arzt war begeistert vom Fortschritt und nach diesen 6 Wochen war ich auch schon wieder vollgas in der Welle unterwegs. Ein Jahr danach habe ich mir das Eisen wieder entfernen lassen.
Das Wichtigste ist aber: Bewegungsfreiheit wiederherstellen und Muskeltraining, sonst sind bei der ersten Session gleich die Bänder futsch!
Also: gute Genesung und Vollgas!
__________________

Noch freies Doppelzimmer in Médano über Weihnachten/Silvester Bilder - klick!
...auch sonst noch freie Termine im Winter - auch Einzelbett im Zweierzimmer.
Mit Zitat antworten