Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7  
Alt 31.05.2019, 08:09
Benutzerbild von Spacecowboy
Spacecowboy Spacecowboy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2005
Ort: Emmental (CH)
Beiträge: 99
Standard

Salü!
Zitat:
Zitat von Burner47 Beitrag anzeigen
Zu mir:
bin 65 Kg
Schlaufen- und Trapezfahren auf Flugzeugträger mit 200l
Wenn ich das richtig verstehe, kannst du also schon (einigermassen) Schlaufen- und Trapezfahren und demnach auch gleiten. Dann halte ich diese beiden
Zitat:
Zitat von Burner47 Beitrag anzeigen
Tabou Rocket 135, L 250cm, B72 cm Volumen 135l 800CHF
Tabou Rocket LTD 145 Jg. 2016, L250, B76, Volumen 145l 800CHF
bei deinem Gewicht für zu gross und finde sie auch etwas teuer.

Als nächste ein paar mal mit 135L zu surfen ist sicher ideal, aber:
Zitat:
Zitat von trebor Beitrag anzeigen
Eine weitere Möglichkeit die ich dir als Überlegung ans Herz legen möchte: Murtensee, Bise Noire - Material mieten, nach Möglichkeit einen Aufsteigerkurs belegen. Da kannst du verschiedene Bretter ausprobieren.
+1 für Roberts Vorschlag! Auch wird dein Lernfortschritt wahrscheinlich ziemlich schnell sein und du hättest schnell das Bedürfnis nach einem kleineren Board als 135L. Auch brauchst du dann bei deinem eigenen Board nicht mehr auf ein mögliches 3er-Schlaufen-Setup zu achten, durch diese Phase bist du mit einem modernen Freerider schnell durch.

Zitat:
Zitat von Burner47 Beitrag anzeigen
ist bei einem noch kleineren Brett, ein Schottstart noch einigermassen möglich?
Bin "Gelegenheitssurfer", wiege 73kg und da geht mein 106L Board mit 64cm Breite noch einigermassen gut. In einem Kurs mussten wir mal das kleinstmögliche Volumen bei 1 Bft nehmen, das waren dann 96L (allerdings im Meerwasser). da waren dann die Knöchel mit der Zeit unter Wasser beim Schotstarten...

Wie sieht es mit Segeln aus, hast du da schon was? Da würde ich eher den Fokus drauf legen, damit du von Anfang an eine vernünftige Palette aufbaust.

Gruss Phil
Mit Zitat antworten