Einzelnen Beitrag anzeigen
  #21  
Alt 28.03.2008, 21:21
Benutzerbild von Surfer-MJG
Surfer-MJG Surfer-MJG ist offline
Superfreakler
 
Registriert seit: 12.10.2007
Ort: Schönste Stadt der Welt - Hamburg
Beiträge: 358
Surfer-MJG eine Nachricht über ICQ schicken Surfer-MJG eine Nachricht über MSN schicken Surfer-MJG eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Surf-Magazin 10/2007

Die Surf hatte im Okt. 07 einen großen Bericht über alle möglichen Surf-Verletzungen geschrieben!
Darunter auch etwas über "offene Hände":

Schwielen und Blasen an den Händen sind die beim Windsurfen wohl meist verbreiteten Probleme. Profis schützen ihre Hände durch dicke Hornhaut an ihren Händen, die sich durch die vielen Stunden an der Gabel gebildet hat. Die meisten Hobbysurfer haben keine Hornhaut, bekommen dafür aber umso schneller Blasen! Ein Problem, dem man nicht so leicht vorbeugen kann. Handschuhe bieten einen guten Schutz und sind wohl die beste Lösung. Sie haben aber auch Nachteile, die Gefühlsechtheit wird eingeschränkt, man muss fester zugreifen und kann dadurch leicht Krämpfe in den Unterarmen bekommen.

Eine weitere Möglichkeit ist es sich durch Hanteltraining eine Hornhaut anzutrainieren. Die raue Oberfläche der Griffe und das Gewicht ähneln der Belastung beim Surfen, dadurch bildet sich schnell die benötigte Hornhaut. Hat man das verpasst, kann rechtzeitig an den exponierten Stellen angelegtes Tape das Schlimmste verhindern. Wenn das Tape gut angelegt ist, sollte man es nicht jeden Abend abmachen, da dies die Haut irritiert.

Ist es aber dann doch passiert, dass die Hand oder der Fuß offen sind, dann wäre die Regel, Blasen nicht zu öffnen und austrocknen zu lassen. Dies ist aber beim Surfen – zumindest wenn man weiter aufs Wasser will – unrealistisch.

Also versucht man anfangs die Blasenhaut noch zu retten und darüber das Tape zu kleben. Ist dieses dann auch weg und die Blasenwunde offen, in den Surfpausen mit PVP-Jod desinfizieren, sauber halten und an der Luft trocknen lassen. Beim Surfen mit Tape oder Handschuhen schützen.


Wer den GESAMTEN BERICHT lesen möchte, schaut am besten im Surf-Magazin 10/2007


Ich selber habe Handschuhe mit "halben Fingern", die sind eigentlich auch sehr dünn, und man hat noch eine sehr gute Kontrolle (natürlich nicht ganz so gut, wie ohne Handschuhe.)
Krämpfe hatte ich damit auch noch nicht....

Gruß
Marvin
__________________
Gruß, Marvin

Einmal Hot Sails - Immer Hot Sails!
Mit Zitat antworten