Einzelnen Beitrag anzeigen
  #9  
Alt 17.04.2011, 07:52
Benutzerbild von Bernie B
Bernie B Bernie B ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2004
Beiträge: 2.582
Standard

Zitat:
Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
Anders als empfohlen fahre ich meinem kleinen Freemover je nach Einsatzort entweder mit einer Wave oder mit einer Speedfinne. Die Charakteristik vom Board ändert sich damit recht stark.
Eine Änderung der Charakteristik ist so sicher möglich(einfach die originale Finne verkehrt rum reinschrauben ändert sie auch), doch es wird niemals ein Speedboard, weder vom erwünschten Verhalten bei hohen Geschwindigkeiten noch vom erreichen dieser.
Einfacher ausgedrückt:
Während Du bei 60km/h schon jenseits der richtigen Kontrolle Deiner Kombi bist( bei optimalsten Bedingungen) braust ein Speeder mit richtigen Speedsetup locker mit 20km/H schneller an Dir vorbei und findet den Run noch gar nicht mal am Limit.
Wäre das auch anders brauchten wir keine speziellen Board für unterschiedliche Einsätze.

Anderes Beispiel:
Waveboard mit Wavefinne, eines dreht über den vorderen Fuß, eines besser über den hinteren Fuß, doch beide können die gleiche Finne nutzen. Warum?
Die Charakteristik paßt zu beiden Boards, trotzdem hat der Boardshape einen deutlich größeren Einfluß auf die Fahreigenschaften.
Zitat:
Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
Ich denke es ist ein Kompromiss für jemanden, der mit einem Board unterschiedliche Reviere fährt und das so an die Bedingungen anpasst.
So denken wahrscheinlich auch andere, ich denke aber der Boardshape bestimmt den Einsatzzweck!
Wäre das nicht so könnten wir auch mit einer uniformen Spanplatte surfen gehen und jeweils die passende Finne reinschrauben.
Sicherlich kann man mit jedem Boardtyp bei jeden Bedingungen surfen, inwieweit das Sinn macht muß Jeder für sich selbst entscheiden.
__________________
Es grüßt der Bernie
Mit Zitat antworten