Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7  
Alt 26.10.2017, 09:31
frontloop71 frontloop71 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.09.2003
Ort: Zürich
Beiträge: 373
Standard

ist ein episches thema. habe kürzlich nach jahren auch wieder mal einen ausflug ins hüfttrapezland gemacht. rein vom halten her war's nicht schlecht, mehr bewegungsfreiheit im beckenbereich und weniger druck über die beine macht echt spass, das ganze fühlt sich etwas freier an beim fliegen. das teil rutschte aber gnadenlos hoch und die untere kante von trapez drückte dann exakt auf den hüftknochen, nach zwei tagen musste ich aufhören, derartige druckschmerzen hatte ich. bin nun zurück beim guten alten dakine fusion, für mich immer noch das beste sitztrapez. der haken ist recht hoch. kürzlich ein video von point7 gesehen, man kann das sitztrapez "tunen", d.h. je nach gurteinstellung den haken höher oder tiefer setzen. das geht tatsächlich, ich mache die beingurte lang und ziehe nur den gurt oben am haken richtig fest, den unteren nur grad so dass nichts wackelt. das ist dann schon ziemlich hüfttrapezmässig und schmerzen gibt's keine. geht einwandfrei auch in der welle. ein- und aushängen geht zwar eindeutig weniger mühelos als beim hüfttrapez, es bleibt mir wegen der schmerzen mit hüfttrapez aber nichts anderes übrig als auch in der welle sitz zu fahren.
Mit Zitat antworten