Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 24.08.2018, 12:56
Smeagle Smeagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Beiträge: 1.346
Standard

Hallo,

Facebook ist dafür besser, weil es leichter ist, "öffentlich" sichtbar zu werden... Die internen Diskussionen sind in einem Forum, aber nicht in diesem hier Aber ich schicke mal ein paar Infos:

Und es ist da zum Glück noch keine Front verhärtet, weil niemand es für nötig befunden hat, mal mit jemandem zu sprechen vorher. Und die lokalen Bürgermeister das eher ablehnen, es kommt vom Bund. Die Gespräche sind erst los gegangen, nachdem wir von den Plänen zur Schranke erfahren haben.

Die sollte ca. Herbstanfang aufgestellt werden.

Erster Erfolg ist, das es schon mal auf "nächstes Jahr" verschoben ist.

Im Zuge der ersten Gespräche hat sich gezeigt, das Problem ist noch WESENTLICH größer als zunächst angedacht.

Ich zitiere Karl N., der da "Regular" und sehr aktiv in der Sache ist:
Zitat:
Die Sperrung am Kirchwandltunnel ist erst der Anfang, es kommt noch viel schlimmer. Die haben vor, sämtliche Parkmöglichkeiten ab Urfeld und rund um den See herum auf den Prüfstand zu stellen und sie wollen zukünftig rigoros gegen Falschparker vorgehen.

In Walchensee besteht bereits jetzt seit einer Woche ein Parkverbot für WoMos, gib Dir das mal. Ausgangspunkt der Aktion sind die Bayer. Staatsforsten (Eigentümer und Verwalter des Walchensee) und die wirken in einer konzertierten Aktion zusammen mit dem LRA Bad Tölz, SG Verkehrsangelegenheiten und dem Straßenbauamt Weilheim, das für die B11 zuständig ist.

Man kämpft gegen Windmühlen, ich bin mir sicher, daß alles auf höchster politischer Ebene abgesegnet wurde, die schwarzen Bürgermeister von Kochel und Jachenau haben die besten Beziehungen in den Landtag und alles wurde von langer Hand vorbereitet. Es sollte nur nicht vor den Wahlen bekannt werden! Also was sollen wir tun? Ich meine, wir haben nur die Chance über die Medien an die Öffentlichkeit zu gehen und laut zu protestieren.
Gruß,
- Oliver
Mit Zitat antworten