SURF-Forum > Tipps & Tricks > Reisetips (nur private Infos!!!)

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 19.04.2012, 14:01
bigxtra bigxtra ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.06.2011
Ort: Monaco di Baviera
Beiträge: 238
Daumen hoch Ägypten - Hurghada - Tommy Friedl Station -April 2012

Hallo zusammen

ich möchte Euch einfach eine kurze Zusammenfassung meines Urlaubs geben. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen in Zukunft.

Reiseziel: Hurghada, Ali Baba Hotel
Gebucht: Sun and Fun
Reisezeitraum: Anfang-Mitte April 2012

Vor dem Abflug habe ich den langen Thread hier gelesen, wo ein Herr aus der Schweiz nicht gerade mit Kritik - negativer Kritik - gespart hatte. Somit war ich ein wenig skeptisch.

Ich hatte in der Surfstation nur Storage & Transfer gebucht.

Ankunft:
Es stand am Ausgang gleich ein netter Ägypter von der Surfstation, der uns und das Material zum Hotel und die Surfstation gebracht hat.

Hotel:
Es gibt vor Ort das Ali Baba, Alladin und Jasmine Village. Das Ali Baba ist ganz nett und die Poolanlage ist auch schöner als bei den anderen. Unser Zimmer hatte schrägen Meerblick und war mehr als in Ordnung. Das Essen ist nun mal All Inclusive und man darf nicht zu viel erwarten. Da es aber 3 Restaurants im Ali Baba gibt, kann man für etwas Abwechslung sorgen. Ich würde beim nächsten Mal das "einfachere" Jasmine Village buchen. Dann spart man sich den Fußmarsch vom Ali Baba zur Station. Übrigens, man kann als Jasmin Urlauber auch im Ali Baba oder im Alladin essen.

Wetter:
Es hatte alle 9 Tagen >30 Grad. An 2 Tagen sogar 34 Grad

Wassertemperatur:
Circa 22-23 Grad. Viele haben nur in Shorts gesurft. Ich hatte meinen 3mm Shorty an und dann ist es sehr, sehr angenehm :-)

Wind:
Leider nur an 3 von 9 Tage >4bft. Wären wir 1 Woche später geflogen, hätten wir viel mehr Wind gehabt. Pech gehabt!
Windguru hat immer gestimmt...

Menschen:
Wie in jedem Land gibt es nette und nicht so nette Menschen. Ich finde, dass die meisten sehr nett sind. Auch wenn es nicht um Tringeld geht, sind viele sehr hilfsbereit.

Tipps:
1. Immodium einpacken.
2. Immer ein paar ägyptische Pounds dabei haben. Wir sprechen hier von Cent Beträgen, die die Menschen dort bereits glücklich machen.
3. Macht vor Ort einen Kurztripp mit dem Boot nach Paradise Island. 10-16 Uhr, 30 Euro inkl. bisschen was zu Essen und Schnorchelausrüstung. Es ist wirklich Karibik-Feeling pur.
4. Keine Angst vor den Russen haben. Lach, es waren nur Russen da.

Revier:

Es ist bei >4bft kein Flachwasser-Revier. Es entsteht eine kleine Welle.

Und nun zur Surfstation:
Also was man in dem anderen Thread liest, ist meiner Meinung nach reiner Rufmord. Es arbeiten vor Ort diverse Surflehrer plus 4 Einheimische, welche sich in einer hilfsbereiten Art und Weise jederzeit um einen sorgen. Was in dem anderen Thread negativ ausgelegt worden ist: Sie nehmen einen das Equipement sofort ab und räumen es auf. Da habe ich schon wieder ein Schmunzeln im Gesicht. Ungefähr 90% der Menschen sind nun mal überfordert, wenn sie völlig ausgepowert aus dem Wasser kommen und sind in diesem Moment mehr als dankbar, dass das Material abgenommen wird.
Es wird gefragt, ob es am Strand liegen bleiben soll oder ob sie es aufräumen dürfen. Man kann natürlich eine Pause machen. Nach einer gewissen Zeit fragen sie nach, ob sie es aufräumen dürfen. Die Sonne ist nun mal nicht der beste Freund des Segels. Die Bretter darf man länger liegenlassen.
Überhaupt ist es für mich einfach nur beeindruckend gewesen, wie die Stationshelfer sich ständig um die Gäste gekümmert haben.
Am Samstag wurde ein BBQ veranstaltet und ich glaube, dass nahezu alle Windsurfer und Kiter teilgenommen haben. Und das macht man doch auch nur, wenn man sich wohl fühlt. Ich war letztes Jahr auf Rhodos und kann nur sagen, die waren auch nett, aber es ist unvergleichlich mit Tommy Friedl in Hurghada.
Material haben sie JP und Neil Pryde - 1A.

Ich freue mich bereits auf meinen nächsten Urlaub und kann es Euch nur empfehlen!

Grüße und bei Fragen melden
bigxtra

PS: Ich glaube, ich hätte den Thread nicht erstellt, wenn ich den negativen Thread nicht gelesen hätte. Denn wie ich es hier beschrieben habe, sollte es eigentlich immer und überall sein!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.04.2012, 13:37
Benutzerbild von sundowner
sundowner sundowner ist offline
Schneller als der Wind...
 
Registriert seit: 17.05.2010
Beiträge: 189
Daumen hoch Kann ich nur 100% zustimmen!

Ich habe den Beitrag gelesen und mich direkt wiedergefunden, denn ich fliege schon seit 12 Jahren im Schnitt 2 Mal pro Jahr zu dieser Station, und kann das nur völlig bestätigen.
Was ich noch zusätzlich anmerken möchte, ist die unvergleichliche Atmosphäre an der Station, die man natürlich in so einem Beitrag nicht transportieren bzw. nicht wirklich vermitteln kann. Tommy hat mit seinem Team für Surfer und Kiter einen ganz besonderen Spot geschaffen, den man einfach mal besuchen sollte.

Ich fliege übrigens in 2 Wochen wieder hin, und die Vorfreude ist immer wieder groß.
__________________
LIFE IS A BEACH
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.04.2012, 19:07
acidman acidman ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 522
Standard

Station ist echt nett, aber das Hotel hat mich echt geschockt. Wind in der nebensaison war auch nicht so prall.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.04.2012, 09:15
Benutzerbild von sundowner
sundowner sundowner ist offline
Schneller als der Wind...
 
Registriert seit: 17.05.2010
Beiträge: 189
Lächeln

Es sind etwa 3 Hotels direkt in der Nähe von Tommys Station, keine 5 Sterne Häuser, aber als Surfhotel ok, vom Preisleistungsverhältnis sowieso.
Wer höheren Komfort möchte, kann das Hotel Grand Seas am Ende der Bucht in Erwägung ziehen, oder eins der 5 Sterne Hotels in der Nähe buchen und dann für umgerechnet für 50 Cent bis 1 Euro mit einem der Kleinbusse, die ständig die Hauptstrasse entlang fahren, zu Station kommen.

Die Windausbeute ist ja immer ein Thema, aber sicher nicht abhängig von der Surfstation. Man kann Pech haben, und erwischt grad Tage mit wenig Wind, aber wer öfters nach Ägypten fliegt, hat im Schnitt eine sehr gute Windausbeute.
Ich bin meist im April/Mai und September dort, und die letzten Male wars immer gut angeblasen am Procenter.
__________________
LIFE IS A BEACH
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.04.2012, 10:53
acidman acidman ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 522
Standard

tja wenn man hotel mag ist ägypten vielleicht eine wahl, aber ich versorge mich lieber selbst als mich stängig der Gefahr der Rache der Pharaonen auszusetzen.

Ich hab lieber die hose voll wegen zuviel wind als wegen schlechtem essen und service.

dafür kann aber Tommy Friedl nichts

es gab leute (nichtsurfer) die erzählten mir das sie schon seit 10Jahren ins jasmin village fahren weil das so ein tolles hotel ist, ich konnte das nicht wirklich nachvollziehen, aber sowas ist halt immer geschmackssache

ps: die Restaurants am strand waren abends immer eine gelungene Alternative zur FDGB Speisung im Haupthaus
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.04.2012, 16:19
Benutzerbild von sundowner
sundowner sundowner ist offline
Schneller als der Wind...
 
Registriert seit: 17.05.2010
Beiträge: 189
Lächeln

Zitat:
Zitat von acidman Beitrag anzeigen
ps: die Restaurants am strand waren abends immer eine gelungene Alternative zur FDGB Speisung im Haupthaus
Stimmt, das ist ein sehr guter Tipp.
Noch besser ist aber das Barbeque an der Surfstation, das sollte man auf keinen Fall verpassen.
Ich frühstücke auch immer morgens bei Tommy und nehme das Sportlerfrühstück: Müsli + Obst + Latte Macciato.
__________________
LIFE IS A BEACH
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.04.2012, 15:47
bigxtra bigxtra ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.06.2011
Ort: Monaco di Baviera
Beiträge: 238
Standard

Hallo zusammen,

schön, dass ein paar Leute Feedback geben - egal ob positiv oder negativ!

Ich möchte noch eine Anmerkung zum Hotel geben.

Da ich auch in Deutschland öfters verreise und einen ganz guten Vergleich in Sachen Hotels habe:
Wer bei einem Trip zu Tommy Friedl ein wenig skeptisch ist bezüglich der Unterkunft, soll einfach ein paar Euro mehr ausgeben und ins Ali Baba gehen. Wir hatten ein Zimmer mit Meerblick und ganz nah am Strand. Da muss man zwar ein Stück zu den Restaurants gehen, ist aber auch näher an der Surfstation. Die Restaurants sind alles keine Gourmet-Stätten, aber laut der anderen Gäste bei Tommy ein gutes Stück besser als im Alladin und im Jasmine Village. Nochmals zur Klarstellung: Ali Baba + Alladin + Jasmine gehören zusammen! Ali Baba ist auch kein 5 Sterne Hotel, kann aber mit den meisten 3-3.5 Sterne Hotels in Deutschland mithalten.

Hier ein paar Bilder noch:

Ankunft


Station 2


Station 3


Station 4

Geändert von bigxtra (09.06.2019 um 14:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.04.2012, 20:28
Benutzerbild von sundowner
sundowner sundowner ist offline
Schneller als der Wind...
 
Registriert seit: 17.05.2010
Beiträge: 189
Lächeln

Stimmt, kann ich so bestätigen, und man muss immer das Preisleistungsverhältnis sehen, dann passt das schon. Hauptsache das Material ist top.
Die Bilder kenne ich..., nächste Woche werde ich auch in den Kissen kliegen.
__________________
LIFE IS A BEACH
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.04.2012, 21:10
Benutzerbild von MartinHormann
MartinHormann MartinHormann ist offline
Popkorn für alle
 
Registriert seit: 10.12.2001
Beiträge: 819
Standard

Treiben da im Wasser auch so viele Plastiktüten wie in der Somabay.??
Dort geht kein Urlaub mehr ohne Schleudersturz weil man eine Tüte erwischt.
Ausnahme jetzt im März, da war tatsächlich mal ne Schildkröte verantwortlich.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.04.2012, 09:07
Benutzerbild von stoho
stoho stoho ist offline
Spezial-Gabelbaum-Halter
 
Registriert seit: 20.06.2006
Ort: Zu weit weg von 'Wind und Wasser'
Beiträge: 2.414
Standard Der letzte Dreck!

Zitat:
Zitat von MartinHormann Beitrag anzeigen
Treiben da im Wasser auch so viele Plastiktüten wie in der Somabay.??
Dort geht kein Urlaub mehr ohne Schleudersturz weil man eine Tüte erwischt.
Ausnahme jetzt im März, da war tatsächlich mal ne Schildkröte verantwortlich.
Tz tz tz...hast du etwa wirklich ne Schildkröte angefahren?
Sowas tut man aber nicht...Hoffe du hast zumindest ein schlechtes Gewissen deshalb!

Und dann noch die ganz allg. Frage....
bigxtra ????? BigXtra???? Da war doch was....oder?
Wer verbirgt sich dahinter?? Doch nicht etwa der gleichnamige Billig-Reise-Anbieter? Na DAS wär ja ein Zufall....oder?


Aber zum Thema Ägypten-Urlaub - ganz allgemein - möchte ich auch noch was schreiben....
Wenn man in der Lage dazu ist, alle möglichen und 'unmöglichen' Faktoren bei so einer Reise quasi auszublenden, dann ist Egypt sicher noch immer eine gute Wahl für einen prima Surfurlaub (oder zumindest für einen Urlaub mit dem absoluten Schwerpunkt 'Windsurfen'!).

Die Gegend um das rote Meer bietet ja quasi ganzjährig angenehme Wassertemp's bei schönem (und häufig auch windsicherem) Wetter.

Das waren für meine Frau und mich auch die gewichtigsten Gründe einige Male dort Urlaub zu machen. Wir waren ein paar mal im 'Magawish' (südliches Ende von Hurghada), wo es einen der schönsten Strände von ganz Ägypten gibt. Selbst als wir mal in Safaga Urlaub machten, sprachen aus Deutschland angereiste - aber aus Ägypten stammende - Touristen in den allerhöchsten Tönen von dem tollen Strand dort. Dann haben wir noch zweimal in Safaga Urlaub gemacht und waren noch ein- zweimal Mal in Hurghada in einer anderen Anlage.

Die Windausbeute war über die Jahre betrachtet überdurchschnittlich gut.....und je nach Lage der Anlage fand mein holdes Weib auch ein entsprechend schönes Schnorchel-Revier vor.

Nichts desto trotz ist das Thema 'Ägypten' für uns erstmal für die nächsten Jahre komplett durch. Und zwar aus verschiedensten Gründen.
Wir waren seit 2007 bis 2011 - wie schon erwähnt - recht oft in Ägypten. Und am Beispiel 'Magawish' kann ich ganz gut unsere Abneigung erklären.

In 2007 gab es dort in der Anlage fast keine 'All-Ins' und die Nationalitäten waren relativ bunt gemischt. (Als wir in '07 dort waren, haben wir nur ein Pärchen gesehen, welches diese All-In-Bändchen trugen). Und obwohl das Hotel nur 3,5 Sternchen hatte, war das Essen damals noch echt ok...die Zimmer sauber...und der Service nett und zuvorkommend (egal wo in der Anlage).

Inzwischen ist die Bude aber in unseren Augen total 'runtergekommen'! Russen, Russen, Russen.....und noch ein paar Russen.

Man kann das Hotel nur noch 'All-In' buchen und von Service kann überhaupt keine Rede mehr sein. Das Essen ist - in allen Hotels - über die Jahre hinweg auch deutlich schlechter geworden. Und auf Getränke aus wenig bis garnicht gespülten Plastik-Gläsern haben weder mein holdes Weib, noch ich besonderen 'Durst'. Belustigend bis 'erschreckend' fand ich den täglichen Auflauf an der Beachbar,...wo es täglich zwischen 12:30 und 13 Uhr für jeden Touri soviel 2-Bällchen-Platikschälchen-Eis gab, wie er / sie tragen konnte ....darüber hinaus auch noch in 3 Sorten! Waaaahnsinn...und ein echtes 'Urlaubs-Plus'.

In anderen Hotels - in denen wir dort unten waren - gabs z.B. massive Probleme mit Ratten. Die teilweise sogar tagsüber die Beachbar aufsuchten und ansonsten jeden Abend die Gehwege innerhalb der Anlage bevölkerten!

Sorry Leute...aber SOWAS geht überhaupt nicht!!
Und liebe Leute....BITTE verschont mich mit so Statement's wie etwa 'Kann ja mal passieren' ....denn wir wissen, dass man derartige Probleme in anderen Anlagen gar nicht erst entstehen läßt!

Wie dem auch sei....Hauptargument dort in den nächsten Jahren erstmal keinen Urlaub mehr zu verbringen ist aber diese ätzende Massenabvertigung in den ganzen - sorry für die Wortwahl! - Russenbunkern.

Ganz ehrlich Leute.....mein holdes Weib und ich sind heilfroh, dass wir uns auch was anderes 'leisten' können und dieser abartigen Form des Massentourismus nicht so ausgeliefert sind.

Welche Konsequenz haben wir daraus gezogen?:
Uns sind die jeweils 14 Tage Urlaub (im Frühjahr und im Spätsommer/Herbst) einfach zu 'wertvoll' als das wir uns über die oben beschriebenen Dinge ärgern wollen.

Wir haben uns deshalb seit letztem Herbst wieder zu Urlaubsreisen mit dem eigenen Wagen entschlossen. Tempomat rein.....und die 1500 km sind auf einer Pobacke schnell runter gefahren.

Dafür hab ich dann eigenes Material mit dabei....hab ein Appartment direkt am Strand und kann mich überall im Land völlig frei bewegen. Ach ja.....und das fehlen der osteuropäischen Pauschal-Trinker ist auch noch ein positiver Nebeneffekt.

Aber ok.....dafür kostet der Spaß dann auch mal schnell das dreifache eines Billig-Urlaub's in Egypt. Und wer die oben angesprochenen Dinge einfach so - via 'Scheuklappen' - ausblenden kann....oder Geld sparen 'muss'....für den ist Ägypten sicher noch ein prima Urlaubsland.

Ich bin jedenfalls gespannt, wie sich die politische Situation (ich habe diese Aspekte bewußt ausgelassen!) dort in den nächsten Jahren entwickeln wird? Vielleicht kann man ja dort unten in 10 - 15 Jahren wieder prima Urlaub machen? (ähnliche Entwicklungen konnte man ja schon auf der einen oder anderen Mittelmeer-Insel beobachten....so von wegen 'weg vom Billig-Tourismus....wieder zurück zu mehr Qualität)


Besten Gruß
Stefan
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 29.04.2012, 13:23
bigxtra bigxtra ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.06.2011
Ort: Monaco di Baviera
Beiträge: 238
Standard

Erstmals sollte man betonen, dass Stefan nicht über Hurghada Ali Baba/ Alladin/ Jasmine Village berichtet.

-----------

Hallo Stefan

Ich habe nichts mit dem Reiseveranstalter zu tun. Musste kurz schmunzeln :-) ...hätte ja echt sein können. Arbeite nicht mal in der Tourismusbranche :-)

Finde Deinen Beitrag gut.

Ich gehe einfach auf ein paar Punkte ein:
Ratten
Also im Ali Baba habe ich in 10 Tagen keine einzige Ratte gesehen. Egal ob Tag oder Nacht. Aber gab dort ein paar Katzen, ich versteh schon warum inzwischen :-)
Plastikbecher
Sehe ich genauso wie Du, ist wirklich eklig. Das nächste Mal nehme ich meine eigenen Becher mit. Da holt man sicher eher was als bei irgendeinem Salat.
Russen
Auch da gebe ich Dir Recht. Bei uns waren auch nur Russen. Mich haben sie jedoch nicht gestört. Sind auch nicht wirklich aufgefallen.
Reisezeit
Ins Auto sitzen bringt aber im März April nicht viel. Es hat nirgendwo 25-35 Grad zu dieser Zeit. Wasser 22-24 Grad.
Niveau insgesamt:
Ist wie gesagt nicht besonders und ich kann mir vorstellen, dass es vielen Menschen nicht reichen würde. Ich hatte keine Scheuklappen, aber das Ali Baba ist mehr als in Ordnung und man ist circa 10h pro Tag am Strand und dort ist das Niveau top.
Service
Ja, da gebe ich Dir auch Recht. Ist manchmal wirklich nicht in Ordnung.

Wer insgesamt sagt, er will die ganz sichere Karte ziehen, soll in das Grand Seas gehen, dort hat Tommy Friedl die 2. Station. Hotel hat HP und das gesamte Niveau ist höher! Kein All Inclusive...

Und ja, wenn ich das 4. oder 5. Mal dort bin, werde ich es auch anders sehen.
Ich denke, was bei Dir das Problem ist: Du hast gesehen, wie es davor war und was möglich ist, wenn die Einstellung bei den Leuten passt und der "Abstieg" ist bestimmt nicht so toll. Wenn man nur den aktuellen Stand kennt, ist das was anderes.

Grüße
Maggo
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 30.04.2012, 08:54
Benutzerbild von sundowner
sundowner sundowner ist offline
Schneller als der Wind...
 
Registriert seit: 17.05.2010
Beiträge: 189
Cool

Zitat:
Zitat von bigxtra Beitrag anzeigen
Erstmals sollte man betonen, dass Stefan nicht über Hurghada Ali Baba/ Alladin/ Jasmine Village berichtet.

Gute Bemerkung. Er sollte vielleicht einen eigenen thread aufmachen, um Pauschalisierungen vorzubeugen.

@MartinHormann
Plastiktüten ist bisher bei Tommy kein Problem gewesen. Nebenbei gesagt, ist das leider ein weltweites Thema, wobei das Rote Meer in dieser Hinsicht sogar noch gut wegkommt.
__________________
LIFE IS A BEACH
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 05.03.2013, 14:54
JoHann19 JoHann19 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2013
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 10
Standard

Zitat:
Zitat von sundowner Beitrag anzeigen
Die Bilder kenne ich..., nächste Woche werde ich auch in den Kissen kliegen.

Oh wie neidisch ich doch bin. Ich war leider schon viel zu lange nicht mehr dort.
Wer wird sich denn dieses Jahr alles auf die Kissen legen?
Und wie verhielt es sich letztes Jahr mit den Mülltüten im Meer? Vor 4 Jahren hatte ich nicht den Eindruck, dass es solch ein großes Problem werden wird
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 16.09.2014, 16:09
reiry reiry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2002
Beiträge: 117
Reden Mein Weihnachstdomiziel

Naja inzwischen unser Winter- Weihnachtsdomiziel, wir gehen mit wenig Erwartungen an Service und Essen ins Yasmin bekommen dabei aber immer die eine oder andere positive Überraschung besonders beim Essen die Qualität ist in den letzten Jahren wieder gestiegen (minimal bei mir mal ein leichter Abgang) wenn man folgende Spielregeln einhält 1. ja bringt den eigenen Becher für den Strand mit 2. Hin und wieder mal ein Müsli mit Croissant (und echten Kaffee) beim Tommy 3. sonst kann am alles Essen was deutlich den Grill und den Topf gesehen hat, beim 4. Blattsalat bin ich mir unsicher den las ich Grundsätzlich aus hat sich eh gezeigt das der auch in Deutschland nicht so gesund ist. Das Beste von allem ist aber die mit Persönlichkeit gut geführte Station von Tommy und dem Büro von Birte.
Wind im Winter naja dadurch das Tommy jetzt echt großes Material hat (hat sonst bisher keiner nähe Safaga und Hughada) siehe Video kann man morgens als schwerer Junge auch mal ab 8:00 raus "Geheimtip" im Winter mein Mädel geht dann mit einem leichtem 7er raus surft 2-3h dann frühstücken und den Rest des Tages abhängen; Beachen; na und ihr wist schon...


Also in der Summe derzeit auch im Winter das beste Preisleistungsgefüge.
Wichtig geht davon aus das ihr Sonne ein bisschen Wind habt und derzeit auch wieder Ruhe. Mit wenig Erwartung ans Essen aber Ernähren kann man sich gut (liegt deutlich auch an der eigenen Auswahl). Einfach mal testen: morgens gibt auch frische Kichererbsen Bällchen Proteine Proteine.
Also mit dem Motto: "Erwarte wenig bekomme viel" kann es ein Erholsamer Urlaub werden.

achja die Kissen sind geil und Ägypten ohne Tüte ist auch mein Wunsch.
http://www.youtube.com/watch?v=Yv54O7AnLfQ

Geändert von reiry (19.09.2014 um 15:21 Uhr) Grund: achja
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
friedl, hurghada, windsurfen, ägypten

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ägypten Planet Station Soma Bay surf-feelgood Reisetips (nur private Infos!!!) 30 03.03.2009 18:35
Schlechte Erfahrung mit Station in Hurgada bei Thomi Friedl: Bericht tema76 Reisetips (nur private Infos!!!) 135 20.02.2009 10:09
Fanatic Station in Hurghada ??? SurferBear Reisetips (nur private Infos!!!) 1 18.01.2008 07:38
Neue Happy-Station in Hurghada NB Reisetips (nur private Infos!!!) 0 20.10.2005 20:16
Ägypten->Hurghada, Safaga...??? willyskipp Reisetips (nur private Infos!!!) 10 11.01.2004 19:04


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:32 Uhr.