#1  
Alt 23.10.2019, 16:26
Benutzerbild von mariachi76
mariachi76 mariachi76 ist offline
Schwachwindgleiter
 
Registriert seit: 27.09.2017
Ort: Shanghai / China
Beiträge: 125
Standard Slalom Finne auf Freerace Board

Hallo,

ich habe ein Severne Fox 105L (Freeride/Freerace board), welches ich meist mit einem Severne Overdrive 7.0 3-Cam Segel fahre (ich 80kg, Wind 15-20kn).

Am Fox ist die Original 36cm G10 Finne drauf (Severne F-series). Ich möchte das Board ein bischen tunen um meinen eigenen Speed-Rekord zu jagen.
Generell würde ich mir auch wünschen, dass das Board ein bischen mehr über den Chop fliegt.
Daher der Gedanke, eine Carbon-Slalom Finne zu kaufen (z.B. Select Vmax 4.0 oder eine Select S1 pro in 35 oder 37cm).

Wie schätzt ihr so eine Finne auf einem Freerace-Board ein? Empfehlungen?

lg
mariachi76
__________________
Severne Fox 105L, JP Magic Ride Pro 130L, JP Super Lightwind Pro 165L
Severne Gator 5.5, 6.5, 8.0, Overdrive 7.0, Turbo GT 9.2
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.10.2019, 19:13
Benutzerbild von Rosas-Fahrer
Rosas-Fahrer Rosas-Fahrer ist offline
Möven - Jäger
 
Registriert seit: 22.09.2004
Beiträge: 5.566
Standard

Moin,
der Fox eignet sich wie kaum ein anderes Board zum Finnentunen.
Eine SL-Finne macht durchaus Sinn - wenn man mit den Nachteilen leben kann.

An deiner Stelle würde ich aber keine Select nehmen, sondern eine gute Custom - Finne. Der (Gebraucht-)Markt ist recht gut gefüllt - und du kannst besser ein Model nach deinen Vorlieben aussuchen. Teurer als Select sind sie dann auch nicht.

Gruß
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.10.2019, 00:46
Benutzerbild von mariachi76
mariachi76 mariachi76 ist offline
Schwachwindgleiter
 
Registriert seit: 27.09.2017
Ort: Shanghai / China
Beiträge: 125
Standard

Hallo Rosas-Fahrer,
Danke für deine Einschätzung. Was sind denn die Nachteile einer Slalom-Finne?

Sind Select-Finnen so schlecht? Ich lebe in China/Shanghai, da gibts keinen Gebrauchtmarkt für Slalomfinnen :-). Select-Finnen würde ich aber in Hong Kong sogar günstig bekommen.
Bin aber im Jänner in Österreich und könnte mir eine neue andere Finne bestellen schicken lassen. Welche Marken wären empfehlenswert? Sind Maui Ultra Fins besser? Geld ist nicht soo das Thema, 300€ würde ich schon ausgeben können.

Lg
Mariachi76
__________________
Severne Fox 105L, JP Magic Ride Pro 130L, JP Super Lightwind Pro 165L
Severne Gator 5.5, 6.5, 8.0, Overdrive 7.0, Turbo GT 9.2
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.10.2019, 08:25
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
Schwachwindspeeder
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.763
Standard

Moin Mariachi,
da spricht erstmal grundsätzlich nix dagegen. Fahre meine JP Superride und Supersport auch nicht mit den original Ankern sondern mit Slalom Finnen. Ich fahre Sonntag Finnen. M.E. spricht aber auch nichts gegen Select Finnen. Die hatte ich über die Jahre in so ziemlich allen Längen. Besonders die S1 fand ich ganz gut. Günstig und gute Leistung, dafür leider nicht so stabil.

Grundsätzlich würde ich die Slalom Finne mindestens 2 bis 4 cm kürzer wählen als die Serien Flosse. So fahre ich im Supersport mit 76er Breite 38 für 7.8 bis 8.6 und im Superride mit 63er Breite 32 für 6.4 und 7.0. (Alles Racesegel)

Wenn ich am Homespot mit dem Superride auf 5.5er Freemove Segel wechsel, dann lass ich die 32er Sonntag im Kasten. Ist auch kein Problem, im Gegenteil, das läuft super damit.

Sonntag vertreibt seine Finnen direkt und liefert vielleicht auch nach China.

MUF fahre ich nur als Grasvariante und keine SL Finnen. Aber da liegst du bei den Carbonvarianten ja auch im Bereich der Custom Finnen von Sonntag, Winnheller, Z, C etc.
__________________
check: www.surfshop-muenster.de

Geändert von blinki-bill (24.10.2019 um 08:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.10.2019, 09:20
Schmiddi Schmiddi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2019
Beiträge: 36
Reden

Zitat:
Zitat von Rosas-Fahrer Beitrag anzeigen
Moin,
der Fox eignet sich wie kaum ein anderes Board zum Finnentunen.
Eine SL-Finne macht durchaus Sinn - wenn man mit den Nachteilen leben kann.

An deiner Stelle würde ich aber keine Select nehmen, sondern eine gute Custom - Finne. Der (Gebraucht-)Markt ist recht gut gefüllt - und du kannst besser ein Model nach deinen Vorlieben aussuchen. Teurer als Select sind sie dann auch nicht.

Gruß
Nur interessehalber: woran macht man fest, ob sich ein Board zum Finnentuning eignet? Ich glaube euch das natürlich, da es ja wirklich viele Threads und Erfahrungen zu dem Thema gibt. Mir leuchtet nur nicht ein weshalb hier zum Beispiel Severne sein Board nicht mit der maximal möglichen Performance an den Markt bringen wollen würde. Da ich beruflich den größten Teil des Tages mit Strömungsdynamik Software arbeite und da einen recht soliden Hintergrund habe, fällt es mit schwer zu glauben, dass nur wenige Hersteller dieses know how haben...
Oder verstehe ich das falsch und die mitgelieferte Finne ist einfach ein Optimum im Sinne des Allrounders? Welche Nachteile hätte dann die Slalom Finne?

Viele Grüße! Ich gehe jetzt aufs Wasser, hier in Dänemark sind 20 Knoten
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.10.2019, 13:52
dominik49 dominik49 ist offline
Wave & Race
 
Registriert seit: 02.07.2008
Beiträge: 203
Standard

die standardmäßig mitgelieferten Serienfinnen sind wohl oft auch eine (Gesamt-)Preisfrage oder es besteht eine faktischer Zwang auch die Freeridefinne aus der Finnenfabrik aller anderen Boardmodelle einer Boardmarke zu nehmen.

Slalomboards haben in aller Regel keine Finnen dabei. Warum wohl?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.10.2019, 14:01
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
Schwachwindspeeder
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.763
Standard

So richtig schlecht ist die Serie auch nicht. Die Zielsetzung ist aber nicht eine Top Performance, sondern leichtes Angleiten, keine Spin Outs und gute Kontrolle.
Die Serie ist in der Regel aus G10 und nicht aus Carbon. Das Profil ist meist viel dicker, die Länge ehr am oberen Ende angesiedelt. Damit kommt der Ein- und Aufsteiger bestens klar. Wer schneller surfen will muss sich was anderes kaufen.
__________________
check: www.surfshop-muenster.de
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.10.2019, 14:38
Benutzerbild von mariachi76
mariachi76 mariachi76 ist offline
Schwachwindgleiter
 
Registriert seit: 27.09.2017
Ort: Shanghai / China
Beiträge: 125
Standard

Danke euch allen für eure Erfahrungswerten.
Gibt es eigentlich irgendwo einen objektiven Test von Carbon-Slalomfinnen was Performance und Kontrolle anbelangt? Ist ja doch eine der wichtigeren Komponenten... und da die Surf ja fast alles testet - wie ~50 Mastfüsse welche auf die Performance keine Auswirkung haben - wäre ja ein Finnentest auch mal angebracht. Oder habt ihr von wo anders einen link? Habe auf die schnelle nichts in google gefunden, was nach objektivem herstellerunabhängigem Test aussieht...

Oder was gibts nach eigener Erfahrung für wirklich gute Carbon Slalom Finnen (Schnell, gute Kontrolle, Haltbarkeit in dieser Reihenfolge) welche in DE auch in akzeptabler Zeit von 4-6 Wochen erhältlich sind?

Das Fox hat übrigens Power-Box, das schränkt die Slalom-Finnenauswahl schon mal ein (Z-Fins haben z.B. keine Powerbox Slalom Finnen)

lg
mariachi76
__________________
Severne Fox 105L, JP Magic Ride Pro 130L, JP Super Lightwind Pro 165L
Severne Gator 5.5, 6.5, 8.0, Overdrive 7.0, Turbo GT 9.2

Geändert von mariachi76 (24.10.2019 um 15:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.10.2019, 15:52
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
Schwachwindspeeder
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.763
Standard

Da du beim Windsurfen keine Laborbedingungen hast ist ein objektiver Finnentest M.E. unmöglich. Da hilft nur mal die eine oder andere Marke ausprobieren, schauen was geht und hier und da lesen was zwischen den Zeilen steht. Eines steht fest: Die meisten Custom Finnen der üblichen Verdächtigen können wesentlich schneller als du oder ich Das gilt auch für Select.

Zur Sonntag bin ich gekommen, weil ein Bekannter (2018 im German Speedking Binnenwertung 1.) diese fährt und auch an meinem Homespot damit die Benchmark setzt. Ich hatte gehofft das liegt an der Finne Die gehen natürlich wirklich gut, nur ich komm eben trotzdem nicht ran.

Außerdem kann man bei GP3S als Goldmember wunderbar nach verschiedenen Marken sortieren und sehen, wie schnell mit welcher Marke gefahren wird. Letztlich ist auch das subjektiv, denn die Bedingungen wechseln ja innerhalb von Momenten und die Vergleiche haben keinen Bezug auf den Spot. Die beiden Top-Speeder in GP3S mit dem Fox (~59km/h Schnitt) hatten übrigens eine Select Finne unterm Board.
__________________
check: www.surfshop-muenster.de

Geändert von blinki-bill (24.10.2019 um 16:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.10.2019, 22:18
Benutzerbild von Murphy
Murphy Murphy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2005
Ort: Münster
Beiträge: 3.196
Standard Wenn Finnentuning, dann richtig

Zitat:
Zitat von mariachi76 Beitrag anzeigen
Geld ist nicht soo das Thema, 300€ würde ich schon ausgeben können.
Das wird wohl nicht reichen.
Eins vorweg: Beim Finnentuning kann man richtig Geld versenken.
Was nützt Dir denn eine Finne. Bestell bei den angesagten Gurus je einen Finne und dann verbringe fortan Deine wertvolle Surfzeit mit lustigen Vergleichsfahrten mit GPS und freue Dich mit etwas Glück ev. über eine paar Knoten mehr.
Ich tät bei so einem Board so einen Aufriß nicht machen.
Hol Dir eine Select und dann schau mal weiter. Natürlich ne originale, die kommen m.W. aus Frankreich oder gibt es da auch China Kopien?
Jede Länge/Box ist zu bekommen, wenn nicht lg, ist die in max. 14 Tagen produziert.
Ich habe und hatte schon einige Select Finne und war immer zufrieden. Und ich kenne auch nur Leute die zufrieden waren. (Außer die SL letzten Knoten rausdrücke Fraktion).
Thema Serienfinnen: Meine Erfahrungen in 30 Jahren, sowohl eigene, als auch in vielen Stationen getestet: Immer, wirklich immer Käse. Von total Schrott bis naja.
Wenn ich ein neues Board bekomme teste ich die Serienfinne nicht mal mehr. Kommt gleich in die VK Ecke.
__________________
Gruß Murphy

Say no to big Boards.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 25.10.2019, 01:29
Benutzerbild von mariachi76
mariachi76 mariachi76 ist offline
Schwachwindgleiter
 
Registriert seit: 27.09.2017
Ort: Shanghai / China
Beiträge: 125
Standard

Hallo Murphy,

du hast absolut recht - und mit Finnentuning war auch gemeint, dass ich mir eine bessere Finne kaufe, um mal den Unterschied zur originalen G10 Finne zu sehen. Und für diese Eine Finne ist Geld kein Thema (generell für Surfmaterial ist Geld kein Thema )
Ich habe definitiv nicht vor, da eine Wissenschaft draus zu machen, sondern mal eine Carbonfinne zu probieren und wenn der Unterschied wirklich deutlich ist, vielleicht für mein Fox noch eine zweite Größe dazu zu nehmen.

Ich habe also nicht vor, die letzten 0.2% Speed per Finne rauszutüfteln - da kann ich eher noch 20% mehr speed durch bessere Fahrtechnik lernen :-). Trotzdem sollte die Finne nicht limitierend sein.

Es wird voraussichtlich und auf Grund der Verfügbarkeit eine Select S1 pro, am ehesten 35cm (Original ist 36cm/278cm Fläche). Mein Board ist 105L / 65cm, Segel 7.0 oder 6.5, ich 80kg, Wind 15-20kn. Da wäre lt. Grössentabelle die S1 pro 35 passend.

Falls du eine andere Empfehlung hast, dann gerne.

Da in China fast niemand windsurft würde hier niemand auf die Idee kommen, Finnen zu faken, und mein Händler aus Hong Kong ist da verlässlich.

Wenn die Finne da ist und wenn hier am Saisonende nochmal guter Wind sein sollte, teste ich dann und lass euch wissen, wies war :-)

lg
mariachi76
__________________
Severne Fox 105L, JP Magic Ride Pro 130L, JP Super Lightwind Pro 165L
Severne Gator 5.5, 6.5, 8.0, Overdrive 7.0, Turbo GT 9.2
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 26.10.2019, 01:03
Benutzerbild von Murphy
Murphy Murphy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2005
Ort: Münster
Beiträge: 3.196
Standard

Zitat:
Zitat von mariachi76 Beitrag anzeigen
Falls du eine andere Empfehlung hast, dann gerne.
Das passt schon, auch von der Größe her. Hab einige S1, Elite usw wie die heute auch heißen, gehabt und habe noch einige.
Machst Du nix falsch. Berichte mal.
__________________
Gruß Murphy

Say no to big Boards.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:17 Uhr.