#1  
Alt 25.10.2019, 18:35
Schmiddi Schmiddi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2019
Beiträge: 36
Standard Close the Gap

Hallo zusammen,

eine einfache Frage an die Fahrtechnik Profis:
Wenn ich mich (am Wind) bemühe das Unterliek aufs Board zu ziehen, läuft das Board wunderbar frei und auf dem Lee Rail. Allerdings bekomme ich so auch inflationär viele Spinnouts.
Muss man generell beim “close the gap” signifikant die Haltung ändern? Das hintere Bein habe ich eigentlich leicht gebeugt.

Grüße Schmiddi
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.10.2019, 22:54
Benutzerbild von aurum
aurum aurum ist offline
linksrumduckjiber
 
Registriert seit: 03.09.2004
Beiträge: 1.146
Standard

fehlen da jetzt evtl. ein paar Angaben zu Board, Finne, Segel und KÖrpergewicht?

aber ich kann mich auch täuschen....
__________________
Gruß , Tilo
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.10.2019, 00:49
Benutzerbild von mariachi76
mariachi76 mariachi76 ist offline
Schwachwindgleiter
 
Registriert seit: 27.09.2017
Ort: Shanghai / China
Beiträge: 125
Standard

Zitat:
Zitat von aurum Beitrag anzeigen
fehlen da jetzt evtl. ein paar Angaben zu Board, Finne, Segel und KÖrpergewicht?

aber ich kann mich auch täuschen....
Nee also da täuscht du dich jetzt wirklich. DU hast einfach nur nicht gut danach gesucht. Also biddeh:

https://forum.surf-magazin.de/showth...149#post382149



Nix für ungut
mariachi76
__________________
Severne Fox 105L, JP Magic Ride Pro 130L, JP Super Lightwind Pro 165L
Severne Gator 5.5, 6.5, 8.0, Overdrive 7.0, Turbo GT 9.2
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.10.2019, 07:11
Schmiddi Schmiddi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2019
Beiträge: 36
Standard

Zitat:
Zitat von aurum Beitrag anzeigen
fehlen da jetzt evtl. ein paar Angaben zu Board, Finne, Segel und KÖrpergewicht?

aber ich kann mich auch täuschen....
Mir ging es hier tatsächlich eher darum, ob ich bzgl. der Körperhaltung generell was beachten muss wenn ich das Segel richtig dicht und runter nehme.
Mir ist das nämlich mit allen Kombinationen an dem Tag passiert.
(7.3 und 130l mit 44er Chocco Finne, aber auch später bei mehr Wind mit 106L 32er MFC und 5.9er, meine 78kg wahren beides mal gleich)
Das Board wird beim Dichtmachen wie gewünscht schnell und fliegt, dann kann ich bis 10 zählen und habe ein Spinnout.
Wahrscheinlich ist es die fehlende Erfahrung aber vielleicht gibt’s ja noch einen Tip, was ich besonders beachten soll.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.10.2019, 19:05
Benutzerbild von Rosas-Fahrer
Rosas-Fahrer Rosas-Fahrer ist offline
Möven - Jäger
 
Registriert seit: 22.09.2004
Beiträge: 5.566
Standard

Moin,
ich nehme folgendes an:
1) zu wenig Körperspannung (Arschbacken zusammen kneifen)
2) keine vertwistete Haltung
3) zu wenig Gewicht an der Gabel
Kann dies sein?
Gruß
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.10.2019, 10:46
Schmiddi Schmiddi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2019
Beiträge: 36
Standard

Zitat:
Zitat von Rosas-Fahrer Beitrag anzeigen
Moin,
ich nehme folgendes an:
1) zu wenig Körperspannung (Arschbacken zusammen kneifen)
2) keine vertwistete Haltung
3) zu wenig Gewicht an der Gabel
Kann dies sein?
Gruß
Hi,
danke für deine Antwort!
(1) kann natürlich gut sein, da die Surf-Woche lang war
(2) habe ich eigentlich versucht
(3) hier habe ich eine technische Frage: Wie soll ich in der Theorie optimal die Kraft auf die Gabel bringen? Ich versuche den Segelzug hauptsächlich über das Eindrehen und einen niedrigen Schwerpunkt (lange 32er Tampen) aufzubringen. Dabei versuche ich mich durchzustrecken mit leicht weichen Knien für den Chop. Was dann noch übrig bleibt, ziehe ich über die Segelhand zu mir bzw. schräg nach unten (um das Unterliek aufs Board zu bekommen)...Meinst du das mit Gewicht an der Gabel, oder zielst du auf etwas anderes ab? (zum Beispiel mehr Frühstücken )

Grüße!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.10.2019, 11:39
FZ66 FZ66 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2007
Beiträge: 65
Standard

Zitat:
Zitat von Schmiddi;382419(3)
hier habe ich eine technische Frage: Wie soll ich in der Theorie optimal die Kraft auf die Gabel bringen? Ich versuche den Segelzug hauptsächlich über das Eindrehen und einen niedrigen Schwerpunkt (lange 32er Tampen) aufzubringen. Dabei versuche ich mich durchzustrecken mit leicht weichen Knien für den Chop.
Ich nehme an, du nutzt kein Sitztrapez? Ev. wäre das mal noch einen Versuch wert.

Beste Grüße
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:57 Uhr.