SURF-Forum > Fitness > Fitness & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #16  
Alt 30.08.2012, 17:19
BruceLee BruceLee ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.08.2012
Beiträge: 2
Unglücklich Schmerzen in den Unterarmen

Hallo,
ich war zweieinhalb Wochen in Pelzerhaken Windsurfen und jetzt sind meine Unterarme total verkrampft und schmerzen. Auch ein kribbeliges Gefühl hab ich.

Da ich nur im Sommer surfe und ohne Training sofort drauf los gesurft bin, war Muskelkater vorprogrammiert. Hab aber weiter gemacht, da grad Wind da war. Der Muskelkater ging dann irgendwann weg nur die Unterarme sind irgendwie verzehrt, kann kaum richtig greifen.

Muss noch dazu sagen, dass ich mich gerade beim Angleiten befinde. Surfe also noch ohne Trapez. Der Surflehrer meinte, erst wenn ich sicher Gleiten kann, soll ich das Trapez nehmen. Dementsprechend hatte ich die volle Last am Arm hängen.

Wollte jetzt eigentlich voll einsteigen und Trapez fahren lernen. Leider hat mich die Sache jetzt total zurückgeworfen und frustriert. Wie lange dauert so etwas? Hat jemand Erfahrungen damit. Habe Angst das zieht sich jetzt erst mal Wochen hin. Bin schon angefangen ordentlich zu dehnen. Bin Dankbar für Tipps. Da ich vorher sowas noch nicht hatte, hoffe ich doch stark, dass es kein Tennisarm ist sondern eher eine Überlastung oder so.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 30.08.2012, 17:25
Benutzerbild von aurum
aurum aurum ist offline
linksrumduckjiber
 
Registriert seit: 03.09.2004
Beiträge: 1.110
Standard

hab ich auch mit Trapez manchmal z.b. nach tagelangem Wellensurfen oder sehr wechselhaften Bedingungen an der Gleitgrenze, wo man auch viel ohne Trapez machen muß
dauert halt ein Paar Tage, wird wohl ne leichte Entzündung der Nervenenden sein
und das braucht nach meiner Erfahrung einfach Ruhe, habe ich ansatzweise auch grad nach meinem Urlaub durch, konnte nachts schlecht schlafen wegen Muskelkater und Ellenbogenschmerzen, zu Hause wurde es dann schnell besser

ich denke nicht, daß man ohne Trapez sicheres Gleiten lernen kann, weil man sich ja kräftemäßig kaputtmacht und so eben nicht den optimalen Segelanstellwinkel findet
Trapez jetzt!
halt ein paar mal sowohl nach vorne stürzen bei ner unerwarteten Böe
als auch nach hinten fallen, wenn ein Windloch kommt
und wenn das Gleiten mit Trapez klappt, in die Schlaufen
__________________
Gruß , Tilo

Geändert von aurum (30.08.2012 um 17:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 30.08.2012, 20:36
Benutzerbild von greenroom
greenroom greenroom ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2008
Beiträge: 112
Standard

Den Tipp, erst gleiten zu lernen und dann erst Trapez zu nutzen finde ich auch sehr merkwürdig. Ohne Trapez zu fahren ist mega anstrengend und, wie Du stelbst festgestellt hast, hammer belastend für die Arme.
Ich denke, Du hast Dir die Muskeln total überlastet, das gibt sich aber schnell wieder. Tennisellenbogen macht sich vor allem, wie der Name schon sagt, im Ellenbogen bemerkbar und ist wirklich sehr langwierig.

Für alle, die damit Schwierigkeiten haben: Ich hab meinen erfolgreich mit einem Elektro-Tensgerät behandelt. Die 4 Elektroden auf dem oberen Unterarm verteilen (also zwischen Ellenbogen und Handrücken) und ein Muskelentspannungsprogramm wählen. Hat bei mir sehr gut geholfen, nachdem ich Monate damit zu tun hatte.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 31.08.2012, 11:52
BruceLee BruceLee ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.08.2012
Beiträge: 2
Standard Schmerzen

Danke schon mal für die Antworten.
Also ich werd nur noch mit Trapez surfen gehen. Meine Arme machen das anders nicht mehr mit.

Hoffe es wird bald besser. Kann mir grad kein Krankenschein leisten.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 12.09.2012, 11:43
Benutzerbild von Quicksurfer
Quicksurfer Quicksurfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2009
Beiträge: 957
Cool

Muskeldehnung ist auf jeden Fall gut, kann ich bestätigen.
Was bei mir zusätzlich sehr viel gebracht hat, war mehrmals tägliches Massieren der Stelle, wo der Schmerz auftritt bzw. der Muskel an der Sehne ansetzt.
Kann man auch wahlweise mit Eiswürfel machen.
Ein Tennisarm kann Wochen oder Monate dauern, man darf auf keinen Fall mit der regelmäßigen Behandlung nachlassen.
__________________
Aloha
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 17.09.2012, 11:23
Lerfabo Lerfabo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2012
Beiträge: 5
Standard

Vielleicht wären noch längere Pausen nötig, nicht, dass man sich es sonst immer wieder verletzt.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 19.09.2012, 11:00
fotostart fotostart ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.07.2008
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 18
Standard Dicke Arme

Hallo,

normales Problem beim Surfen ohne Vorbereitung. Obwohl ich seit mehreren Jahren surfe, habe ich das gleiche Problem am Anfang der Saison. Da ich mit großen Racesegeln fahre, ist Überreiz der Unterarmmuskeln vorprogrammiert. Die beste Methode, abwarten. Je nach Alter ist unterschiedlich, wie schnell sich die Muskeln regenerieren. Das heisst, einfach Geduld.

Zum Surfen im Gleiten ohne Trapez. Der "Surflehrer" hat anscheinend komische Vision vom Lernen des Windsurfens. Man soll versuchen schnell wie möglich mit dem Trapez zu fahren. Im Trapez kannst Du die optimale Position lernen und beim Gleiten in die Schlaufen reinkommen. Gerade in Pelzerhaken, im flachen Stehrevier soll man probieren. Als Tipp: Alten Mast mit 30% Carbon, Freeride Segel ohne Camber und einfach ins Trapez reinhängen. Wir haben jeden Tag sehr guten Wind.

Viel Erfolg
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 19.09.2012, 13:04
Benutzerbild von Quicksurfer
Quicksurfer Quicksurfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2009
Beiträge: 957
Cool

Zitat:
Zitat von fotostart Beitrag anzeigen
Da ich mit großen Racesegeln fahre, ist Überreiz der Unterarmmuskeln vorprogrammiert.
Hat aber mit Tennisellenbogen gar nichts zu tun, was Du da schilderst.
__________________
Aloha
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 23.01.2013, 14:48
platsch platsch ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2013
Beiträge: 4
Standard

Ein Bekannter von mir hat nen Tennisarm, ich werde ihm mal eure Posts weiterleiten. Danke für die Infos.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 27.02.2013, 08:53
Krischaan Krischaan ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2008
Beiträge: 168
Standard

Oft ist der Schmerz am Tennisellenbogen nicht die Ursache für die Beschwerden.
Ursache kann die Nackenmuskulatur sein. Durch erhöhten Tonus im Schulter-/Nacken-Bereich (Musculus trapezius) kann es zur Irritation des Nervengeflechts kommen, dass die Nerven des Armes enthält (Plexus brachialis).

Symptome können kribbeln in der Hand, Schmerzen u.a. am Tennisellenbogen sein.

Dehnung des Unterarms ist wichtig, aber auch Dehnung des Trapeziusmuskels.
wichtig beide seiten!!
http://www.youtube.com/watch?v=nYVFgY-WKr8
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 06.08.2019, 21:51
Surfivorin Surfivorin ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.07.2018
Beiträge: 26
Standard

Moin zusammen,
ich möchte dieses Thema gerne, bzw. leider wieder etwas aufwärmen.

Habe einen Tennisellenbogen, rechts.

Bis jetzt war das kein Problem, aber ich steige beim Surfen vom Level her immer mehr auf, übe gerade beispielsweise gleiten, Fußschlaufen und Wasserstart, was die ganze Sache natürlich anspruchsvoller macht... und bevor man alles "mit Leichtigkeit" beherrscht, ist es eben erstmal anstrengend. Und als Aufsteiger möchte man auch mal in den stärkeren Wind...

Nun sagt mein Hausarzt "zwei, drei Wochen Pause, sonst kriegen Sie richtig Probleme". Ein befreundeter, surfender Arzt empfiehlt mir auch Pause, verstand aber mein empörtes Gesicht, denn wir haben gerade Hochsaison und für die nächsten sieben Tage ist echt verdammt guter Wind bei angenehmen Temperaturen angesagt.

Hat jemand hier noch aktuelle Tipps, Erfahrungen etc.? Dehnen tue ich zwei Mal am Tag sehr intensiv, ansonsten fast alle zwei Stunden im "Kurzprogram".
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 07.08.2019, 08:02
Boerni Boerni ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2002
Ort: München
Beiträge: 158
Standard

Ursachen und Beschwerden bei Tennisellenbogen sind sehr individuell. Deshalb ist es schwierig, Tipps zu geben, weil jeder Mensch eben "seinen" Arm hat und unterschiedlich auf Maßnahmen reagiert.

Ich hatte den Tennisarm schon aus drei unterschiedlichen Gründen: 1. Tennisspielen 2. Gitarrespielen (Zupfen mit den Fingern) 3. Windsurfen.
Von meinen Ärzten empfohlene "Hausmittel", die mir gut geholfen haben: 1. vor allem nach der Belastung Kalt-/Heißbäder des Unterarms (dazu braucht man allerdings zwei nebeneinander liegende Spül-oder Waschbecken) 2. Dehnübungen 3. Vorwärmen vor Belastung (Massieren und/oder Heißluft) 4. Während der Belastung eine Manschette tragen (braucht keine Luxusvariante zu sein, am besten hat mir ein einfaches etwas breiteres Klettband geholfen) und diese wirklich eng zuziehen. Klingt auf den ersten Blick erstmal widersinnig (Blutzufuhr wird eingeschränkt), hat bei mir aber funktioniert.

Je nach Schwere der Beschwerden ist Schonung natürlich hilfreich, aber das muss jeder für sich entscheiden.

Ich wünsch Dir gute Besserung.

Bernd
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 07.08.2019, 08:56
Boerni Boerni ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2002
Ort: München
Beiträge: 158
Standard

Ach ja, und natürlich die Praxistipps:

1. Möglichst oft eingehängt im Trapez fahren, auch wenn es "eigentlich" nicht nötig ist wegen zu wenig Wind

2. Öfter mal die Griffhaltung wechseln (Obergriff, Untergriff)

3. Immer nur kurze Schläge fahren (ist gleichzeitig auch bestes Manövertraining)

Und lass Dir mal von jemanden, der sich damit auskennt, das richtige Tapen mit einem Kinesiotape zeigen.

Ich hoffe, ein paar von den Tipps waren hilfreich.

Gruß

Bernd
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 07.08.2019, 11:34
Benutzerbild von aurum
aurum aurum ist offline
linksrumduckjiber
 
Registriert seit: 03.09.2004
Beiträge: 1.110
Standard

bei mir haben 2 Sachen geholfen:
immer nach dem surfen (schmerzhaftes) durchkneten der überlasteten und verhärteten/verklebten Unterarmmuskulatur

und später noch viel besser: längere Trapeztampen mit entsprechend höherer Gabelmontage
ich bin von 24 auf 28/30 gegangen und hatte seitdem auch ohne Massage keine Beschwerden
__________________
Gruß , Tilo
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 07.08.2019, 12:58
Benutzerbild von Spacecowboy
Spacecowboy Spacecowboy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2005
Ort: Emmental (CH)
Beiträge: 96
Standard

Zitat:
Zitat von Boerni Beitrag anzeigen
1. Möglichst oft eingehängt im Trapez fahren, auch wenn es "eigentlich" nicht nötig ist wegen zu wenig Wind
Zitat:
Zitat von aurum Beitrag anzeigen
längere Trapeztampen mit entsprechend höherer Gabelmontage
ich bin von 24 auf 28/30 gegangen und hatte seitdem auch ohne Massage keine Beschwerden
Möchte gerne noch anfügen:
  • Trapez muss PERFEKT sitzen, nicht hochrutschen, damit die Arme wirklich komplett entlastet werden können
  • Richtige Position der Tampen: Diese stimmt, wenn man kurzzeitig (oder auch natürlich auch länger ) freihändig surfen kann
  • Tampenlänge muss passen. Die meisten fahren zwar eher zu kurz, bei schmerzenden Armen könnten sie aber evtl. auch zu lang sein...

Gruss Phil
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:56 Uhr.