#1  
Alt 16.06.2018, 15:16
EskimoBoy EskimoBoy ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2016
Ort: Stralsund
Beiträge: 26
Standard Board Foil geeignet?

Hallo,
Ich habe mir letztes Jahr in Malcesine beim Surfshop ein gebrauchtes Custom Board von Patrik Diethelm (2016) gekauft. Einer dort sagte ich könnte damit Foilen gehen und ein anderer sagte, dass geht nicht mit dem Board. Das Board hat keine Seriennummer, ist 81cm Breit und hat 131l.
Wendern würde ich sowieso nur das kleine Alufoil von Neilpryde benutzen. Aber es herrschen ja trotzdem extreme Kräfte. Meint ihr ich kann mit dem Board foilen gehen?
__________________
Hang Loose!
-----------------------------------------------------
Eskimo Boy
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.06.2018, 19:45
Smeagle Smeagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Beiträge: 1.346
Standard

Offiziell erst mit den 2018er Boards. Inoffiziell machen das schon einige, wenn was kaputt geht aber Dein persönliches Problem.

Ich würde aber zumindest ein Foil nehmen, welches nicht nur in der Box steckt sondern sich auch noch an der Gleitfläche abstützt. Mein persönlicher Favorite (Preis/Leistung) wäre Mantafoils' Mono Windfoil, mit der extra Plate:

https://www.mantafoils.com/e-shop/Ma...foil-p99517536
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.06.2018, 13:32
Phillip Hommel Phillip Hommel ist offline
Fetzer
 
Registriert seit: 31.12.2015
Ort: Reichenau
Beiträge: 245
Standard

Antoin Albeau meinte dazu in einem Interview: just try it, if the board is ok fine, if it breaks you must reinforce anyway
__________________
Fanatic Hawk 95 (2008?) - Tabou Rocket 125 (2011) (for sale) - Fanatic Falcon TE 85cm (2017) - RRD X-Fire v10 108 (2018)//
North Hero 4.2 & 4.7 - Duke 5.0, 5.4 & 5.9 - R_Type 7.2 - North Warp 7.0, 7.7, 8.4, 9.0// Winheller Fins

For Sale
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.06.2018, 05:17
EskimoBoy EskimoBoy ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2016
Ort: Stralsund
Beiträge: 26
Standard

Zitat:
Zitat von Phillip Hommel Beitrag anzeigen
Antoin Albeau meinte dazu in einem Interview: just try it, if the board is ok fine, if it breaks you must reinforce anyway
Grundsätzlich gehe ich auch mit demselben Motto heran. Fabei muss man aber auch bedenken, dass Antoine Albeau viele Sponsoren hat und ein Ottonormalverbraucher sich es einfach nicht leisten kann ein neues Board zu kaufen wenn der Finnenkasten wegbricht.
__________________
Hang Loose!
-----------------------------------------------------
Eskimo Boy
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.06.2018, 08:30
Smeagle Smeagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Beiträge: 1.346
Standard

Die Idee ist nicht, ein neues Board zu kaufen, sondern bei der Reparatur gleich alles zu verstärken. Setzt voraus, dass es nur einreißt und nicht gleich die Box mitsamt Foil im Wasser verschwindet
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.06.2018, 09:39
Phillip Hommel Phillip Hommel ist offline
Fetzer
 
Registriert seit: 31.12.2015
Ort: Reichenau
Beiträge: 245
Standard

Dann sichere den Foil von oben an der Tuttleschraube: Öse mit einschrauben und Draht an die hintere Fußschlaufe. Dann säuft er wenigstens nicht ab.
__________________
Fanatic Hawk 95 (2008?) - Tabou Rocket 125 (2011) (for sale) - Fanatic Falcon TE 85cm (2017) - RRD X-Fire v10 108 (2018)//
North Hero 4.2 & 4.7 - Duke 5.0, 5.4 & 5.9 - R_Type 7.2 - North Warp 7.0, 7.7, 8.4, 9.0// Winheller Fins

For Sale
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.06.2018, 21:29
Thilo Thilo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2001
Ort: Ratingen
Beiträge: 154
Standard

Zitat:
Zitat von EskimoBoy Beitrag anzeigen
Ich habe mir letztes Jahr in Malcesine beim Surfshop ein gebrauchtes Custom Board von Patrik Diethelm (2016) gekauft. Einer dort sagte ich könnte damit Foilen gehen und ein anderer sagte, dass geht nicht mit dem Board. Das Board hat keine Seriennummer, ist 81cm Breit und hat 131l.

Hallo,

dein erster Ansprechpartner ist natürlich Patrik Diethelm.
Wenn er das Board tatsächlich gebaut hat, und es sich um kein Touristenboard handelt, wird er dir Auskunft geben können.
Sonst niemand.

Ein PD Custom würde ich mir persönlich niemals kaufen, es sei denn, ich könnte beim Bau vorbei schauen.
Was ich nicht haben wollte, wäre ein Custom, das gar nicht vom angeblichen Hersteller persönlich, sondern in seinem Auftrag irgendwo gebaut wurde.

HL
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.06.2018, 05:59
EskimoBoy EskimoBoy ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2016
Ort: Stralsund
Beiträge: 26
Standard

Zitat:
Zitat von Thilo Beitrag anzeigen
Hallo,

dein erster Ansprechpartner ist natürlich Patrik Diethelm.
Wenn er das Board tatsächlich gebaut hat, und es sich um kein Touristenboard handelt, wird er dir Auskunft geben können.
Sonst niemand.

Ein PD Custom würde ich mir persönlich niemals kaufen, es sei denn, ich könnte beim Bau vorbei schauen.
Was ich nicht haben wollte, wäre ein Custom, das gar nicht vom angeblichen Hersteller persönlich, sondern in seinem Auftrag irgendwo gebaut wurde.

HL
Hab neulich schon gemacht und Auskunft bekommen. Das Board ist von denen. Da sind 2 PD Aufkleber drauf und es hat den üblichen schwarzen PD Look. Die schrieben mir (wie alle Hersteller es sagen), dass die keine Garantie geben können und ich mir lieber ein aktuelles Board kaufen sollte mit der Aufschrift für Foil geeignet. Da bleibt nur zu spekulieren ob das reine Geldmacherei ist und das Board es eigentlich halten würde oder ob es tatsächlich so ist. Mein lokaler Surfshop meinte ich solle es machen und wenn der Kasten herausbricht kann man ihn dann wieder einlaminieren (so wie es Smeagle schon schrieb). Mal schauen wie ich mich entscheiden werde.
__________________
Hang Loose!
-----------------------------------------------------
Eskimo Boy
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.06.2018, 15:06
Thilo Thilo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2001
Ort: Ratingen
Beiträge: 154
Standard

Zitat:
Zitat von EskimoBoy Beitrag anzeigen
Hab neulich schon gemacht und Auskunft bekommen. Das Board ist von denen. Da sind 2 PD Aufkleber drauf und es hat den üblichen schwarzen PD Look. Die schrieben mir (wie alle Hersteller es sagen), dass die keine Garantie geben können und ich mir lieber ein aktuelles Board kaufen sollte mit der Aufschrift für Foil geeignet. Da bleibt nur zu spekulieren ob das reine Geldmacherei ist und das Board es eigentlich halten würde oder ob es tatsächlich so ist. Mein lokaler Surfshop meinte ich solle es machen und wenn der Kasten herausbricht kann man ihn dann wieder einlaminieren (so wie es Smeagle schon schrieb). Mal schauen wie ich mich entscheiden werde.
Okay, du hast also beim Hersteller gefragt und PD hat dir geantwortet, dass er selber nicht weiß, was er da zusammengebaut hat oder hat bauen lassen und du fragst dann hier im Forum, ob es jemand weiß?

Bei Orten wie Tarifa oder Gardasee liegt es schon nahe, dass viele kurzlebige (noch kürzer als Thai-Boards) Touristenboards an den Mann gebracht werden.
Ich denke aber, dass bei deinem Board nicht der Fall ist und es sich möglicherweise um Testboards handelt, die verkauft werden.
Das sind keine Customs im eigentlichen Sinne.
Es wird irgendwas am Board verändert und dann getestet.
Soll ein paar Tage halten und dann wird was neues ausprobiert.
Ob das jetzt bei PD und deinem Board so ein Testboard ist, weiß nur der, der es gebaut hat oder hat bauen lassen.
Wenn es ihm / ihr aber selber nicht bekannt ist, weiß es keiner(e).

Man könnte jetzt die Frage stellen, wieso ein Brettbauer nichts über sein Brett weiß, aber lassen wir das.
Es gibt bestimmt einen Grund.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.06.2018, 19:57
Phillip Hommel Phillip Hommel ist offline
Fetzer
 
Registriert seit: 31.12.2015
Ort: Reichenau
Beiträge: 245
Standard

Naja, er hat geschrieben dass er keine Garantie geben kann, was technisch bedeutet es wurde nicht fürs foilen gebaut, sondern so dass es eine normale Finne sicher hält. Ob es so viel mehr hält dass es zum foilen geht muss der shaper nicht unbedingt wissen, es hält aber sicher weniger als ein Foil ready Board.
Zum Verständnis ein Beispiel mit völlig willkürlichen Fantasiezahlen:
Foilen braucht 300 vwgse* Stabilität um nicht zu brechen.
Foil ready Boards werden also auf mindestens 350 vwgse designed und haben dann in der Praxis idealerweise zw 350 und 450 durch Fertigungs- und Materialtoleranzen.
Race finne braucht 200 vwgse, wird also auf 250 ausgelegt und die Boards haben nach der fertigung vielleicht 250-350.
Es kann also reichen, muss aber nicht.
*(Völlig Willkürlich Gewählte Stabilitats-Einheit)
Die Frage ist: Willst du unbedingt foilen, oder willst es einfach mal ausprobieren. In erstem Fall probiere es, Finnenkasten verstärken kost das gleiche wie verstärkt reparieren und müsste dann eh gemacht werden. Im zweiten Fall leih dir lieber mal was passendes.
__________________
Fanatic Hawk 95 (2008?) - Tabou Rocket 125 (2011) (for sale) - Fanatic Falcon TE 85cm (2017) - RRD X-Fire v10 108 (2018)//
North Hero 4.2 & 4.7 - Duke 5.0, 5.4 & 5.9 - R_Type 7.2 - North Warp 7.0, 7.7, 8.4, 9.0// Winheller Fins

For Sale
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 25.06.2018, 20:34
Benutzerbild von aurum
aurum aurum ist offline
linksrumduckjiber
 
Registriert seit: 03.09.2004
Beiträge: 1.110
Standard

ich glaub, die Einheiten bei Surfboardbau ist ehr: 1pmd (pimaldaumen)
und für foil wird halt so ungefähr auf 1,5 pmd verstärkt
__________________
Gruß , Tilo
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 26.06.2018, 07:16
Phillip Hommel Phillip Hommel ist offline
Fetzer
 
Registriert seit: 31.12.2015
Ort: Reichenau
Beiträge: 245
Standard

Haha, ja damit triffst du es wahrscheinlich deutlich besser. Fakt ist: ein non foil board kann "aus Versehen" foil ready sein, muss aber nicht. Man kann die Box aber verstärken. Entweder von Anfang an, oder man probiert es, und lässt es nur machen wenns knackt. Kostenpunkt ist ähnlich.
__________________
Fanatic Hawk 95 (2008?) - Tabou Rocket 125 (2011) (for sale) - Fanatic Falcon TE 85cm (2017) - RRD X-Fire v10 108 (2018)//
North Hero 4.2 & 4.7 - Duke 5.0, 5.4 & 5.9 - R_Type 7.2 - North Warp 7.0, 7.7, 8.4, 9.0// Winheller Fins

For Sale
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 26.06.2018, 07:41
Benutzerbild von Spacecowboy
Spacecowboy Spacecowboy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2005
Ort: Emmental (CH)
Beiträge: 96
Standard

Zitat:
Zitat von Phillip Hommel Beitrag anzeigen
oder man probiert es, und lässt es nur machen wenns knackt.
einfach die ersten paar mal immer vor dem Surfen dem Typen mit dem Boot am Strand Bescheid geben oder auf gute Strömung achten
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 26.06.2018, 09:47
Phillip Hommel Phillip Hommel ist offline
Fetzer
 
Registriert seit: 31.12.2015
Ort: Reichenau
Beiträge: 245
Standard

Gut, wie immer bei unsrem Sport gilt: Hirn am besten vorher einschalten.
Keiner hat gesagt, jmd. MUSS riskieren dass sein non-foil-board knackt.
Die frage war: Eignet sich das Board, die Antwort war: Ungewiss.
Möglichkeiten: Neues kaufen, altes gleich machen lassen, altes testen und machen lassen wenn nötig.
Am sichersten und teuersten: Variante 1
Am günstigsten und riskantesten: Variante 3
Dazwischen: Variante 2
Was gemacht wird: Individuelle Entscheidung unter Berücksichtigung von Können, Spot, Bedingungen, pers. Risk-Assessment,...
__________________
Fanatic Hawk 95 (2008?) - Tabou Rocket 125 (2011) (for sale) - Fanatic Falcon TE 85cm (2017) - RRD X-Fire v10 108 (2018)//
North Hero 4.2 & 4.7 - Duke 5.0, 5.4 & 5.9 - R_Type 7.2 - North Warp 7.0, 7.7, 8.4, 9.0// Winheller Fins

For Sale
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
foil, foil ready, patrik diethelm

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:53 Uhr.