SURF-Forum > Szene > Szene-Treff

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 03.05.2019, 16:15
Benutzerbild von wwwerner
wwwerner wwwerner ist offline
~~~~~~~~~~~
 
Registriert seit: 10.06.2010
Beiträge: 589
Standard Thommen Custom werden jetzt in Holland gebaut

Hier mal ein interessanter Artikel in der "Ridersguide" über die Verlegung der Produktionsstätte von Thommen Customs nach Holland.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.05.2019, 16:25
Benutzerbild von Rosas-Fahrer
Rosas-Fahrer Rosas-Fahrer ist offline
Möven - Jäger
 
Registriert seit: 22.09.2004
Beiträge: 5.521
Standard

Moin,
jo - die Thommen von Frank sehen schon gut aus, laufen auch gefühlt immer. Aber mehr ist es IMO auch nicht. VMax, Beschleunigung usw. passen ehr auf einen Freerider.
Und das Gletiwunder - naja, bei den Außenmaßen...verwunderlich eigentlich nur die guten Manövereigenschaften.
Gruß
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.05.2019, 16:32
Benutzerbild von wwwerner
wwwerner wwwerner ist offline
~~~~~~~~~~~
 
Registriert seit: 10.06.2010
Beiträge: 589
Standard

Zitat:
Zitat von Rosas-Fahrer Beitrag anzeigen
Moin,
...laufen auch gefühlt immer. Aber mehr ist es IMO auch nicht.
Das ist auch genau der Anspruch der Marke. Plug & Play
__________________
~Surfshop Münster~
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.05.2019, 16:37
Benutzerbild von Rosas-Fahrer
Rosas-Fahrer Rosas-Fahrer ist offline
Möven - Jäger
 
Registriert seit: 22.09.2004
Beiträge: 5.521
Standard

Moin,
das mag heute so sein.
Die "älteren" ThommenT1 waren ehr hart, direkt laufend. Mein CrossX hat kein 1/2 Jahr gehalten, dann war alles weich. Garantie: wurde postwendend abgelehnt.
Kann man mit heute sicher nicht mehr vergleichen, aber wenn das Vertrauen mal weg ist....
Gruß
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.05.2019, 06:40
Francnorth Francnorth ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2004
Beiträge: 476
Standard

Klar sind das eher Freerider. Gut erkannt, Rosi!
Genau wie die Morpho Segel auch keine Slalom oder Freerace Segel sind.
Ist also nicht weiter verwunderlich, dass Beschleunigung und Vmax bei deinem Zeug besser ist. Sonst solltest du auch schnell wechseln .

Zu der Haltbarkeit von den Boards aus Scheveningen kann man ja noch nichts sagen, aber die bei Flikka gemachten halten bei mir super. Keine Beulen, Dellen, Kratzer, Blasen, nichts weich!!!

Zum Gleitwunder: das soll ja jetzt irgendwann in der surf getestet werden.

Ich hätte nie gedacht, dass ein 165 Liter Board so viel Spaß macht!

Lässt sich super drehen, als Thruster kann man das sogar noch verstärken. Fährt sich super easy, wie ein großes Waveboard.
Kabbel und Dünungswellen sind damit überhaupt kein Thema, mit meinem JP Super Lightwind war das ziemlich unlustig.
Auch die Magic ride 130 und 154 fand ich im Vergleich dazu unheimlich schwerfällig, und vom Angleiten spreche ich erst gar nicht.
__________________
Hang loose

Geändert von Francnorth (04.05.2019 um 12:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.05.2019, 13:02
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
Schwachwindspeeder
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.738
Standard

Zitat:
Zitat von wwwerner Beitrag anzeigen
Hier mal ein interessanter Artikel in der "Ridersguide" über die Verlegung der Produktionsstätte von Thommen Customs nach Holland.
Was steht denn da?
Mein Niederländisch reicht leider nur zum Kibbeling bestellen

Ansonsten bietet doch eigentlich jede Boardmarke mehr als eine Alternative zu den Thommen Boards. Nur eben nicht aus Europa.
Ok, 165 Liter und 3 Finnen... Klingt wie Hejfly also Randgruppe für entweder sehr flaches Wasser oder entschleunigtes Windsurfen. Die Surf bringt im nächsten Mag Licht ins Dunkel, wie ich soeben im Buch der Gesichter erfahren habe.
__________________
check: www.surfshop-muenster.de

Geändert von blinki-bill (06.05.2019 um 14:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.05.2019, 14:07
Benutzerbild von wwwerner
wwwerner wwwerner ist offline
~~~~~~~~~~~
 
Registriert seit: 10.06.2010
Beiträge: 589
Standard

Zitat:
Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
Was steht denn da?
Kann man doch übersetzen lassen...


Thommen Sonderanfertigung in Holland

Seit diesem Jahr werden die Windsurfboards von Thommen Custom 'made in Holland' hergestellt. Wir haben die Hersteller an ihrem neuen Standort in Scheveningen besucht.

In einem Anti-Squat-Gebäude direkt hinter den Dünen von Scheveningen geht der Gestalter Peter Thommen über die Schiene seiner neuesten Kreation. Sie sind große, raue Hände, die Finger sind aufgrund jahrelanger, fleißiger Arbeit gebogen. Hände, die nicht nur Tausende von Boards tauschen, sondern auch mehreren Windsurfern mit Weltmeistertitel geholfen haben. Neben ihm ist Mark Thoms, Visionär und Partner bei Thommen Custom, oder wie er sagt: "Ich setze die Linien, Peter färbt sie."

Seit mehr als fünfzehn Jahren stellen sie gemeinsam Windsurfboards her, von Serienbrettern bis zum Zoll, die fortan die Bezeichnung "Made in Holland" tragen. Bei einem Rundgang durch die verschiedenen Räume ihrer neuen Unterkunft - High-Tech-CNC-Maschine, Formungsbucht, Glasraum - erklärt Thoms, wie der Umzug in die Niederlande zustande gekommen ist. „Nachdem wir unsere Boards mehr als sieben Jahre bei Flikka in Slowenien hergestellt haben, dachten wir, es sei an der Zeit, auf eigenen Beinen zu stehen und unsere Boards näher zu Hause zu machen, einfach weil es möglich ist, denn in den Niederlanden gibt es auch genug Know-how Bretter bauen. Ende letzten Jahres kam ich mit Julian 'Yoshi' van Vliet in Kontakt, den ich als junger Snowboarder einmal gesponsert hatte und ein wenig aus den Augen verloren hatte. Um es kurz zu machen: Julian hat eine brillante CNC-Maschine gebaut und ich habe ihn gefragt, ob er unsere Windsurfbretter fräsen möchte, und er fand das gut. Dann brachte ich Peter Thommen schnell in die Niederlande, um diese beiden Techies zusammenzulassen und ein paar erste Boards zusammen zu bauen. Übrigens haben uns auch die ersten Boards von Red Rose's Ronald Slotboom, dem bekannten Board-Builder / Repairer aus Haarlem, geholfen, der sein Wissen wirklich teilen wollte!
War es notwendig oder ist es auch nur zum Spaß: ein bisschen Stolz und Nachhaltigkeit?

"Alle von ihnen. Müssen wir, weil unsere Gruppe gesperrt war und die Lieferzeiten bei Flikka zu lang waren - es geht auch dort gut, weil der Zoll gut läuft. Schön, weil es super cool ist, von Anfang bis Ende in die Konstruktion unserer eigenen Thommen Custom Boards involviert zu sein. Stolz, weil wir jetzt in den Niederlanden etwas Schönes schaffen, auch aus Schaumstoff, Stoff und Harz. Wir können jetzt auch selbst entscheiden, was in unseren Boards vorgeht und außerdem um die Ecke bauen und nicht in Verggistan, also auch ein großes JA in Bezug auf Nachhaltigkeit. Übrigens werde ich hier nicht anrufen, dass wir das "Green Board" bauen, alles basiert immer noch auf Öl, aber ein gut gebautes Custom Board lebt einfach viel länger als ein durchschnittliches Board. Man denke nur an den alten 30-jährigen Volvo, der noch immer herumfährt, während die meisten Autos heutzutage zu Einwegartikeln geworden sind, die sich am besten mit einem Fass eignen. Wir bauen diesen soliden Schweden, der wie ein temperamentvoller Italiener aussieht und kontrolliert. Bella Macchinas sind wir! "
Kannst du etwas über die von dir angebotenen Boards sagen?

'Die Formen sind die gleichen wie auf der Website; eine Strecke, die ich mit aufkomme und Peter realisiert. Aber weil er die Bretter jetzt größtenteils selbst produziert, haben wir alles selbst in der Hand und können mit neuen Formen und Materialien ein bisschen leichter experimentieren. Übrigens experimentieren wir nur mit den Boards von mir und meinem Sohn Philip, niemals über den Rücken eines Kunden, also keine Sorgen.

„In Sachen Konstruktion gehen wir jetzt eigene Wege und investieren das Geld, das wir normalerweise für die Margin von Flikka ausgegeben haben, in Top-Materialien. Zum Beispiel verwenden wir jetzt GreenPox33 von Sicomin, mit 35% Pflanzenanteil, mit dem Peter viel Erfahrung aus seiner südfranzösischen Vergangenheit hatte. Darüber hinaus experimentieren wir auch mit der GreenPox56, die zu 52% biobasiert ist, jedoch ein etwas komplexeres Härtungssystem aufweist. In Scheveningen verarbeiten wir nur Hexcel-Stoffe, innerhalb der (Wellen-) Surfboard-Industrie sind sie lediglich der Maßstab. Für unser Sandwich verwenden wir Core-cell, ein Plattenmaterial aus SAN-Polymer, das zäher und fester ist als PVC, mit dem die meisten anderen Baumeister arbeiten. In seinen Maui-Jahren benutzte Peter nichts anderes und er wollte zum Vertrauten und in seinen Augen am besten zurückkehren. Ach ja, bevor ich es vergesse: Wir bauen unsere Bretter mit einem altmodischen Mittelholm um, um Verformungen im Vakuumprozess zu verhindern. Der Stringer bietet auch einen super Griff für die darauf laminierten Beschläge: die Finbox und die Deckbox.
Made in Holland bieten wir drei Konstruktionen an, nämlich Strong, Lite und Stronglite. Ich denke, das spricht für sich selbst, nicht wahr? "

Was ist dein Ziel mit Thommen Custom?

'Unser Ziel ist nicht anders und wird sich nie ändern: Wir wollen in Absprache mit unseren Kunden die perfekte Passform herstellen, damit sie den besten Sport aller Zeiten genießen können. Also keine Konfektion aus der Rute, sondern auf Ihre Fähigkeiten, Wünsche, Umstände und Ihre Segel abgestimmt. Sowohl Peter als auch ich haben genug Erfahrung, um zu filtern, was für Sie funktioniert oder nicht.

'Das Ziel ist, einige unserer Bestseller, insbesondere den Gleitwunder und den 4WD, in Serie zu veröffentlichen. Im Moment haben wir sie in einer kleinen Serie bei Sailboards Tarifa hergestellt, um sie etwas günstiger zu machen. das funktioniert nur teilweise, weil es immer noch kundenspezifisch ist. Ich sehe es fast als meine Verpflichtung gegenüber dem Sport an, mehr Menschen mit diesen fantastischen Formen segeln zu lassen. Im Laufe der Jahre hat sich die Surfbranche in eine zu kleine Nische manövriert, und wir rennen alle so schnell wie möglich mit schneller, höherer und extremer Geschwindigkeit nach unten. Ich sage "wir" aber meine "du"; Peter und ich sind immer noch voll mit Plänen für den gewöhnlichen Surfer und diejenigen, die nach und nach aufhören ... Leider lesen diese Leute Motion wahrscheinlich nicht mehr, aber wenn ja, lade ich sie herzlich ein, unseren Gleitwunder zu testen. "

"Ich sehe es fast als meine Verpflichtung gegenüber dem Sport an, mehr Menschen mit diesen fantastischen Formen segeln zu lassen" - Mark Thoms
Sie sprachen vor etwa einem Jahr an mehreren Standorten von lokaler Produktion: Schicken Sie eine Computerdatei an Ihren Shaper vor Ort, schalten Sie die Maschine ein, Laminieren und binden Sie ein, Ihr nachhaltiges Board ist fertig. Spielt das noch?

„Na gut, rufst du jemals etwas an? In der fernen Zukunft wird es etwas mit dem 3D-Drucker geben oder wir surfen eigentlich nur haha. In naher Zukunft kann es passieren, dass wir tatsächlich einen Stau an einen Kollegen in einem anderen Land senden, wenn jemand nach einer Thommen-Form sucht, die Entfernung jedoch groß ist und der Transport zu teuer ist. Dieser Shaper muss kein großes Ego haben, weil er die Form einer anderen Person bauen und einen CNC-Fräser haben muss, und diese Dinge kosten viel Geld. Wir haben bereits eine solche Konstruktion mit Sergio von SailboardsTarifa, der auf ähnliche Weise eine kleine Serie von Gleitwundern und 4WDs für uns herstellt. Peter war der erste in Tarifa, um zu sehen, ob ihre Ausgabe unserer Eingabe entsprach. Zum Glück war es soweit und die ersten "Made In Tarifa" Boards sind bereits im Shop.

"Übrigens ist es richtig, dass jeder Former seine eigene Art hat, beispielsweise das" Verborgene "zu formen. Als eine Art Signatur, und genau das macht einen Brauch zu einem Peter Thommen-Brauch. Peter definiert sein auf seine eigene Weise in der Computerdatei verankertes Profil und die Schienen werden eher grob von der Maschine ausgeführt. Dann macht er die Endform des maschinell bearbeiteten EPS-Kerns manuell, woraufhin das Sandwich weitergeht und er manuell nach der idealen Linie sucht, um dasselbe nach dem Laminat noch einmal zu tun. Die Hand des Meisters selbst. "

Es wird Leute geben, die sagen: Peter Thommen, 'das war einmal'. Und dann sagen Sie ... 'Für die jungen Leute sage ich: Rufen Sie Ricardo Campello an und fragen Sie ihn, warum er bessere Angebote abgelehnt hat, um nach seinem Erfolg im letzten Jahr mit Peters Formen weiterfahren zu können! Für die älteren Jugendlichen, die Kategorie, in der ich mich selbst zähle, sage ich: mache eine Fahrt auf Peters Gleitwunder oder nimm meine F-Wave, wenn ich auf Wijk gehe, und dann ficken wir weiter. "

Der Schweizer Peter Thommen (1959) wurde als Heimgestalter für Windsurf-Superstars wie Björn Dunkerbeck und Jason Polakow berühmt, der auf seinen (Custom-) Boards unzählige Weltmeistertitel gewann. Unzufrieden mit dem ständigen Drang der Vermarkter, jedes Jahr etwas Neues zu finden, gründete er 2003 die Marke Thommen zusammen mit Mark Thoms1. Die Marke wurde inzwischen in Thommen Customs umbenannt, das Ziel bleibt jedoch das gleiche: Die Entwicklung hochwertiger Platten für maximalen Wassergenuss. Oder wie Thommen selbst sagt: „Wir wissen, dass die Mehrheit unserer Kunden eine begrenzte Zeit hat, um auf dem Wasser zu sein; Unsere Boards sind so konzipiert, dass sie sofort Spaß haben. Plug and play, fügen Sie einfach Wasser hinzu. '

Weitere Informationen zu den Formen von Thommen Customs finden Sie auf thommen1.com
__________________
~Surfshop Münster~
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.05.2019, 15:24
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
Schwachwindspeeder
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.738
Standard

Zitat:
Zitat von wwwerner Beitrag anzeigen
Kann man doch übersetzen lassen...


...Für die älteren Jugendlichen, die Kategorie, in der ich mich selbst zähle, sage ich: mache eine Fahrt auf Peters Gleitwunder oder nimm meine F-Wave, wenn ich auf Wijk gehe, und dann ficken wir weiter. "...
Das klingt plausibel
__________________
check: www.surfshop-muenster.de
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.05.2019, 11:02
Benutzerbild von wwwerner
wwwerner wwwerner ist offline
~~~~~~~~~~~
 
Registriert seit: 10.06.2010
Beiträge: 589
Standard

Zitat:
Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
Das klingt plausibel
Naja, man sollte nicht immer alles wörtlich nehmen...
__________________
~Surfshop Münster~
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.05.2019, 15:27
Francnorth Francnorth ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2004
Beiträge: 476
Standard

Dass die Universal-Übersetzung teilweise ziemlichen Mist übersetzt, weiss doch jeder.

Man sollte sich kein vorschnelles Urteil erlauben über Material, das man selbst noch gar nicht probiert hat.
Erst probieren, dann mitreden...meint jedenfalls einer aus der Randgruppe.

Ich bin jedenfalls auf den Test gespannt. Ich hoffe dass es keine Rolle spielt, dass die Kleinserie keine ganzseitigen Anzeigen schalten kann
__________________
Hang loose
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 08.05.2019, 18:03
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
Schwachwindspeeder
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.738
Standard

Die "Randgruppe" war nicht negativ gemeint und die hast du ja vielleicht auch selber gesucht. Einen Blick übern Tellerrand werfen ist doch OK. Muss ja nicht immer Stangenware sein.

Wenn du am Homespot aufschlägst könnten wir ja mal tauschen:
Thommen Gleitwunder + Morpho 8,4
vs
JP SLR 85 + NP RS:R 8.6

Mal sehen was dabei rauskommt
__________________
check: www.surfshop-muenster.de

Geändert von blinki-bill (08.05.2019 um 18:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 09.05.2019, 07:04
Francnorth Francnorth ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2004
Beiträge: 476
Standard

Können wir gern mal machen.

Aber nicht dass ich die Sachen nicht zurückbekomme.
__________________
Hang loose
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 09.05.2019, 07:55
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
Schwachwindspeeder
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.738
Standard

Zitat:
Zitat von Francnorth Beitrag anzeigen
Können wir gern mal machen.

Aber nicht dass ich die Sachen nicht zurückbekomme.
Das Risiko muss ich wohl eingehen Aber ich denke, irgendwann erreiche ich auch wieder das rettende Ufer
__________________
check: www.surfshop-muenster.de

Geändert von blinki-bill (09.05.2019 um 08:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 09.05.2019, 15:12
Francnorth Francnorth ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2004
Beiträge: 476
Standard

Habe mehr Angst, dass du die Sachen nicht mehr hergeben willst

Nee, dürfte bei dir keine Gefahr sein. Ist nichts für GPS-Jünger, mehr für gechilltes Cruisen, halsen und easy going bei wenig Wind, sowohl für Flachwasser als auch Dünungswelle bzw. Kabbel
__________________
Hang loose
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 09.05.2019, 18:32
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
Schwachwindspeeder
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.738
Standard

Zitat:
Zitat von Francnorth Beitrag anzeigen
Habe mehr Angst, dass du die Sachen nicht mehr hergeben willst
Der war gut!
__________________
check: www.surfshop-muenster.de
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:19 Uhr.