SURF-Forum > Szene > Szene-Treff

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 16.01.2019, 12:01
Benutzerbild von Michael
Michael Michael ist offline
man of constant sorrow
 
Registriert seit: 27.11.2001
Beiträge: 440
Standard BOOT 2019 für Surfer uninteressant?

Hallo,

das "Gejammer" über die in letzten 20 Jahren immer kleiner werdenden Ausstellungsbereiche für Surfaquipment ist ja nun schon Folklore.

Ein Blick in den interaktiven Hallenplan 8A der BOOT 2019 zeigt in diesem Jahr allerdings, dass so gut wie kein Hersteller und kein Surfshop mehr übrig geblieben sind. Und das betrifft nicht nur die Windsurfer, die früher 2 komplette Hallen füllten, sondern alle anderen Surfvarianten wie Kiten, Wellenreiten, Stand up Paddling, Wasserski fahren, Wakeboarden dazu.

Es ist ja nun nicht so, dass diese Sportarten verschwunden sind (im Gegenteil), aber offenbar gibt es heute Vertriebswege, die dem Zeitgeist entsprechend wesentlich attraktiver sind als der Gang zur BOOT. Ich kann mir auch vorstellen, dass es für Shops durch die hohen Standgebühren kaum noch möglich war, die Ausstellung mit Gewinn abzuschließen.

Und so sind es nur noch eine Handvoll Aussteller und Surfshops übrig geblieben, die sich den Stress der BOOT antun und dort etwas Surferfeeling verbreiten.

Tja, und wo kaufe ich nun mein neues „JP Freestyle Wave Pro 2018“ Internet?, Sufshop? BOOT? Das sind Entscheidungen.

Viel Spass auf dem Wasser in 2019

Michael
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.01.2019, 13:18
Benutzerbild von Rosas-Fahrer
Rosas-Fahrer Rosas-Fahrer ist offline
Möven - Jäger
 
Registriert seit: 22.09.2004
Beiträge: 5.344
Standard

Moin,
was willst du uns mit deinem Beitrag sagen?

Es wird doch was getan: die Welle, Tabou und GA sind auch wieder dabei

Wo sollst du kaufen:
Support your local dealer!!

Rufe den Surfshop deines Vertrauens an!

Alternative:
Gebrauchte Boards liegen häufig wie Blei bei den Verkäufern.

Gruß
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.01.2019, 18:37
Benutzerbild von Michael
Michael Michael ist offline
man of constant sorrow
 
Registriert seit: 27.11.2001
Beiträge: 440
Standard Was wollte der Künstler damit sagen? ;)

Zunächst einmal wollte ich damit sagen, dass es verwundert, wenn auf der größten Wassersportmesse der Welt die hundertausende Windsurfer, Wellenreiter, Kitesurfer, SUPper usw. alleine in Deutschland kaum repräsentiert sind und in Halle 8A als Randgruppe erscheinen.

Für mich ist eine Erklärung, dass ein Großteil der Käufer (Beispiel Windsurfen)

1. Den Test in einer SURF liest
2. Danach das für ihn richtige Material ausguckt
3. Im Internet per Mausklick die Ware bestellt
4. Damit zufrieden ist,

Dann bleibt

5. Keine Erfordernis mehr, die Waren aufwendig auf Ausstellungen oder in Surfläden zum Anfassen und Ansehen zu präsentieren.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.01.2019, 21:18
Benutzerbild von Murphy
Murphy Murphy ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2005
Ort: Münster
Beiträge: 3.159
Standard

Zitat:
Zitat von Michael Beitrag anzeigen

Tja, und wo kaufe ich nun mein neues „JP Freestyle Wave Pro 2018“ Internet?, Sufshop? BOOT? Das sind Entscheidungen.
Käme auf Deine Vorlieben an. Bester Preis? / nettester Onlineshop ?/ Surfshop um die Ecke?

oder

teuerster Eintritt, teuerster Parkplatz, nerviges Geschleppe und gigantische Auswahl
(der interaktive Hallenplan listet 3 - in Worten drei - Surfhändler aus)

Wie entscheidest Du Dich?
__________________
Gruß Murphy

Say no to big Boards.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.01.2019, 21:56
Benutzerbild von Rosas-Fahrer
Rosas-Fahrer Rosas-Fahrer ist offline
Möven - Jäger
 
Registriert seit: 22.09.2004
Beiträge: 5.344
Standard

Zitat:
Zitat von Michael Beitrag anzeigen
Zunächst einmal wollte ich damit sagen, dass es verwundert, wenn auf der größten Wassersportmesse der Welt die hundertausende Windsurfer, Wellenreiter, Kitesurfer, SUPper usw. alleine in Deutschland kaum repräsentiert sind und in Halle 8A als Randgruppe erscheinen.

Für mich ist eine Erklärung, dass ein Großteil der Käufer (Beispiel Windsurfen)

1. Den Test in einer SURF liest
2. Danach das für ihn richtige Material ausguckt
3. Im Internet per Mausklick die Ware bestellt
4. Damit zufrieden ist,

Dann bleibt

5. Keine Erfordernis mehr, die Waren aufwendig auf Ausstellungen oder in Surfläden zum Anfassen und Ansehen zu präsentieren.
Moin,
zu 1.: wieviele Surfer lesen die surf?
2.: wer sagt, dass ein Surfer das für ihn richtige Material fährt
3.: wieviel neues Zeugs wird denn wo gefahren
4.: Vermutung oder Wissen und wissen es die Surfer, dass sie eigentlich zufriedener sein könnten?
5.: Surfläden hatten doch schon immer "nur" Auslaufszeugs; das neue Material kannst du schon Monate an Stationen usw. fahren....

Sind nur so Gedanken...

Gruß
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.01.2019, 08:02
Benutzerbild von Aleksandros
Aleksandros Aleksandros ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2010
Ort: Unna/Dortmund
Beiträge: 77
Standard

Moin
Aussteller werden es ja gefühlt sogar wieder mehr, dadurch das Tabou und GA kommt, aber Surfshops sind es noch 3, wovon einer Haupsächlich Neopren verkauft.
Ich denke das die Standgebühren zu hoch sind und über die Onlinshops eh schon alles vergleichbar ist. Es loht sich nicht mehr für die Shops den hohen Aufwand zu betreiben.
Mit dem Wasserbecken, der "Wave" und der Skimboardbahn sind natürlich andere Dinge dazugekommen, aber ich befürchte, dass bald garkeine Shops mmehr da sein werden und dann bin ich mal gespannt wie viele die Surferhalle noch besuchen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.01.2019, 19:06
Benutzerbild von www_SURFAHOLIC_de
www_SURFAHOLIC_de www_SURFAHOLIC_de ist offline
Less talk – more action!
 
Registriert seit: 07.03.2002
Beiträge: 573
Standard Surfshops: support your locals!

Nach dem Besuch heute denke ich, das ich nach 20, 25 Jahren nun den Gedanken beerdigt habe auf der Boot gut Material kaufen zu können.
Der nächste vernünftige Shop liegt für mich in Duisburg und das ist mehr als 30 Minuten weit weg. Da war die Boot immer willkommen.


Onlineshops gibt es ja nun schon einige nette (auf der Boot kennen gelernt). Aber das (Vorjahres-) Materialangebot ist arg begrenzt. Haben sich die Hersteller abgesprochen keinen Überschuss zu produzieren?


Hier gibt's es ein paar Bilder von der Boot

__________________

Bilder Boot Düsseldorf


Geändert von www_SURFAHOLIC_de (20.01.2019 um 14:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20.01.2019, 12:23
Limdoc Limdoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2003
Beiträge: 110
Standard Boot bleibt interessant

Hallo, ich war gestern mit meiner Tochter auch auf der Boot. Natürlich hat sich das ganze geändert, es ist nicht mehr so, wie vor 20,30 Jahren. Zum damaligen Zeitpunkt konnte man super tolles Material auf der Boot kaufen, die Händler haben sich gegenseitig Unterboten , vor allem am letzten Boot – Wochenende war dort die Hölle los, die Sachen wurden einfach nur verramscht. Ich habe damals oft mein Material dort gekauft. Aber, alles hat sich leider geändert. Wenn ihr mal auf den Seen oder Meeren schaut, dann sind es vor allem die älteren Personen (50 aufwärts) die heute noch surfen. Die haben meist noch Material, weil sie es nicht (mehr ) schaffen ihr Material kaputt zu fahren Damals musste ich mir neues Material kaufen, weil es hin war. Leider gibt es auch keinen Händler in der Nähe mehr, d.h., wenn ich etwas brauche, telefoniere ich, suche im Internet, oder schaue in den Shops an den Spots. Danke übrigens an Werner vom Surf Shop Keppler, bei dem ich zuletzt ein Brett (JP 116) telefonisch gekauft habe. Tolle Beratung, netter Kontakt!. Der nächste Shop ist von mir circa 100 km entfernt. Da kann ich nicht mal eben so vorbeischauen. Früher (als Student) gab es in Gießen mehrere Surfshops, diese gibt es allerdings nicht mehr. Ich konnte damals (danke Michael!) Mir Bretter ausleihen, diese über das Wochenende in Holland testen und dann eines davon kaufen. Vorbei! Auch die Boot ist nicht mehr das, was es war. Aber, ich habe mir gestern Dort einen neuen Neopren Anzug gekauft (ich hoffe er passt noch beim ersten Surfen). Aber, ich war auch bei Starboard, wollte mich über das foilen informieren. Habe wirklich vor, mir so ein Gerät zu kaufen. Aber, niemand war dort für mich ansprechbar. Gut, es war vielleicht etwas spät (16:00 Uhr!), Aber niemanden habe ich am Stand gesehen, der mir Auskunft geben konnte. Lieber haben die coolen Menschen es vorgezogen, auf den Sesseln zu chillen und Bier zu trinken. So geht es natürlich auch nicht! Da sollte man sich bei den Tauchern, Motorbooten und Segelbooten vielleicht mal ein Beispiel nehmen, dort wird man noch als Kunde behandelt . Also. Das Umdenken müsste in vielerlei Hinsicht stattfinden, sowohl bei den Kunden, als auch bei den Verkäufern oder den Betreibern. Aber, ich werde auch nächstes Jahr wieder auf die Boot fahren!! Und wenn es nur darum ist, in alten Erinnerungen zu schwelgen. Habe nämlich Dunkerbeck gesehen! Robbie Nash leider verpasst. Viele schöne Grüße
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 20.01.2019, 13:18
Lucky Surfer Lucky Surfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2009
Beiträge: 508
Lucky Surfer eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Ich war gestern am Eröffnungstag auf der Boot. Windsurfen war meiner Meinung nach schon mal schlechter vertreten. Neben Stammgästen GUN SAILS, Starboard, Severne und Naish, war auch mal wieder Fanatic mit einem Stand vertreten. Und Point-7 war sogar mit der neuen Segelpalette um Andrea Cucchi zu sprechen. Auch Finian Maynard mit seiner neuen Boardmarke hatte interessantes zu erzählen. Duotone mit der Segelpalette 2019 sieht auch vielversprechend aus. Leider hatte ich keine Möglichkeit mich zu informieren. Standbesetzung hatte anderes zu tun. Segel sehen aber gut aus. Ich werde das mal beobachten.

Shops waren schon mal mehr vertreten. Was mir auffiel war allerdings auch, dass sehr sehr viele SUP's verkauft wurden. Auch gebraucht. Die gingen weg wie warme Semmel. An einem Stand konnte ich kurz nach 10 über 20 Stück zählen. Um drei waren vier fünf Stück noch da. Es gab sogar einen Stand aus China mit SUP's, der bot gar nicht mal so günstig an. Einen Stand habe ich in Erinnerung der bot einen SUP -Set für 259€ an. Für Einsteiger sicherlich nicht schlecht.
__________________
Vollgas ohne Abgas
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.01.2019, 11:33
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
Schwachwindspeeder
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.540
Standard

Ich fahre seit Jahren nicht mehr zur Boot. Zum Einen bin ich grad vom Brettrutschen wieder @Home, zum Anderen ist das ein teures Vergnügen. Das Geld ist M.E. besser in ein paar Surfschuhe o.ä. investiert. Die hol ich mir beim Local Dealer in Münster, der übrigens auch online gute Freestylewave Boards hat und nicht auf der Boot verramscht.

Infos über Neuheiten gibts im web. Am Besten auf windsurfing44, einem französichen Forum.

@surfaholic: Wie jedes Jahr super Bilder!

Geändert von blinki-bill (21.01.2019 um 16:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 21.01.2019, 14:26
Benutzerbild von Michael
Michael Michael ist offline
man of constant sorrow
 
Registriert seit: 27.11.2001
Beiträge: 440
Standard Das sieht doch nicht schlecht aus

Vielen Dank surfaholic für die Fotos.

Wieviel Prozent der Surfshops und Hersteller sind noch anwesend? 1, 2 oder 5%? Bei den Shops kann ich noch verstehen, dass sie die BOOT auslassen, wenn es sich für die nicht mehr lohnt.

Bei den Herstellern konnte ich das Wegbleiben früher verstehen, als sich die gesamte Surfgemeinschaft auf die verramschten Auslaufmodelle stürzte und die aktuellen Boards und Segel kaum zur Kenntnis nahm. Heute find ich es seltsam, dass die meisten die Chance auslassen, ihre Produkte zu präsentieren damit die Kunden nicht nur auf Fotos und Beschreibung in der Surf angewiesen sind.

Naja, vielleicht gibt es preiswertere Präsentations-Möglichkeiten für die Hersteller, oder den Surfern von heute reicht ein Foto auf einer Webseite.

Da wir regelmäßig Segelschiffchen chartern, werde ich am Freitag wohl die BOOT besuchen. Schiffe gibt es noch zu bestaunen und sicher führt der Weg auch in die Surferhalle. Vielleicht ist ja noch genug Geld für ein Segel übrig.

Schönen Gruß

Michael
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 21.01.2019, 20:51
Lucky Surfer Lucky Surfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2009
Beiträge: 508
Lucky Surfer eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Ich hatte ganz vergessen: als Boardmarke war auch wieder Thommen auf der Boot zu sehen. Slalom-, Freestyle- und Waveboards am Start.
__________________
Vollgas ohne Abgas
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 22.01.2019, 20:32
Benutzerbild von sundowner
sundowner sundowner ist offline
Schneller als der Wind...
 
Registriert seit: 17.05.2010
Beiträge: 185
Lächeln Die BOOT ist immer noch interessant, aber...

Ich war die letzten 38 Jahre durchgehend auf der BOOT, habe also so ziemlich alle Facetten kennengelernt.
Klar, war es früher cooler, wenn Du quasi alle Worldcupper auf der Messe an dem Stand seiner Boardmarke mit allem Equipment besuchen konntest. Die Zeiten haben sich geändert, zum Windsurfen sind andere Funsportarten dazu gekommen, das Klientel hat sich in die Breite gezogen und nicht zuletzt hat das Internet dazu beigetragen, dass die Händler mehr und mehr weggeblieben sind.
Ich war am Sonntag auf der BOOT und ich war begeistert, und das lag nicht zuletzt an der seit Jahren sehr gut gemachten Beach World. Die Kombi von Aktionsbecken, The Wave, Boards- und Segelmarken und Reiseanbieter etc. finde ich sehr gelungen, auch wenn eben einige wichtige Marken fehlen.
Ich fand allerdings, dass letztes Jahr noch mehr los war. Trotz des 50. Jubiläum war es sehr übersichtlich, und die Promis wie Robby Naish, Björn Dunkerbeck, Philip Köster, Victor Fernandes, Sarah Quita Offringa hätten schon mehr Publikum verdient. Das fand ich sehr schade, da hätte man Drumherum einfach mehr draus machen müssen.
Mein einziger Tipp by the way, falls noch jemand hinfahren möchte...nehmt was zu essen mit...die Versorgung, gerade in und um die Halle 8a ist wirklich katastrophal und der weltgrößten Messe unwürdig.
__________________
LIFE IS A BEACH
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:25 Uhr.