#1  
Alt 27.04.2012, 10:58
nero1186 nero1186 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2012
Beiträge: 3
Idee Segelempfehlung

Hallo Forum,
ich brauchte eure Hilfe. Ich bin gerade dabei ein neues Segel zu bestellen, bin mir aber echt unsicher welches es sein soll. Ich schwanke zwischen:

*

- Neil Pryde Fusion HD 2011 mit 5,5m² für 340€

- Gun Sail Torro 2011 mit 5,7m² für 289€

- North Sail Natural 2011 mit 5,8 bzw 5,4 m² für 290€

Bin Anfänger und suche das passende Segel und Größe. Sollte ein Allrounder sein. Einsatzgebiet viel See und ab und zu Meer. Könnt ihr mir was empfehlen oder seid ihr schon eins gefahren? Sind die preislich in Ordnung?

Danke fürs Feedback
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.04.2012, 11:13
Benutzerbild von WE-Surfer
WE-Surfer WE-Surfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 364
Standard

Moin nero1186,

Deine Frage lässt sich so pauschal nicht beantworten, daher drei Fragen an Dich:
- Besitzt du schon Boards/Segel/Masten?
- Was bedeutet Anfänger für Dich? Was kannst Du bereits (Wasserstart, Schlaufen, Trapez)?
- Wie schwer/wie groß bist Du?

Damit lässt sich der Einsatzbereich und die Anfordernisse abgrenzen (Revier hattest Du ja schon genannt)

Ansonsten legst Du Dich bei dem 1. eigenen Segel auch gleich auf eine Marke fest, da viele Hersteller auf die maximale Inkompatibilität zu anderen Marken/Masten bedacht sind (im Marketing-Deutsch heißt das: "Wir sind überzeugt, dass nur durch unsere super speziellen Masten und dem daraus resultierenden Segelschnitt die extrem hochwertige Performance unserer Segel sichergestellt ist).
Dann entscheidet letzlich der Preis. Als Anfänger bist Du aber sicherlich auch gut mit gebrauchtem Material bedient.
__________________
Ente fliegt, Fisch schwimmt, Mensch surft!

www.sus-stormarn.de (Surfclub mit Sitz auf Fehmarn)
________________________________________________
Wie in Foren üblich ist dies nur meine persönliche Meinung
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.04.2012, 11:36
nero1186 nero1186 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2012
Beiträge: 3
Standard

Hi WE- Surfer,
danke für das rasche Feedback.

Größe: 1,74 Gewicht. 65 Kg

Board besitze ich schon eines, wird aber bald ausgetauscht. Aber habe mich noch auf keines festgelegt, sollten aber so 150 Liter sein. Mast würde ich mir auch einen neuen besorgen, da bietet GunSail momentan echt günstig welche an.
Anfänger bedeutet für mich das ich mich gerade ans Trapez gewöhne. Deshalb auch die Problematik mit dem Segel. Wie gesagt, es sollte schon langfristig benutzbar sein. Nicht das ich in einem Jahr aus dem Segel "herausgewachsen" bin. So ein gutes Basissegel das man immer mal wieder verwenden kann.

Mit gebrauchten Material habe ich bis jetzt nicht soooo tolle Erfahrungen gemacht. Meistens haben die Leute dann doch ein paar Macken verschwiegen. Deshalb wollte ich mir mal eine neues Jahrgangsmodel zulegen.

Wenn noch Fragen sind einfach melden.

Danke!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.04.2012, 12:39
Benutzerbild von Insider
Insider Insider ist offline
Benutzter Erfahrer
 
Registriert seit: 10.04.2008
Beiträge: 655
Standard

Zitat:
Zitat von nero1186 Beitrag anzeigen
Hallo Forum,
ich brauchte eure Hilfe. Ich bin gerade dabei ein neues Segel zu bestellen, bin mir aber echt unsicher welches es sein soll. Ich schwanke zwischen:

*

- Neil Pryde Fusion HD 2011 mit 5,5m² für 340€

- Gun Sail Torro 2011 mit 5,7m² für 289€

- North Sail Natural 2011 mit 5,8 bzw 5,4 m² für 290€

Bin Anfänger und suche das passende Segel und Größe. Sollte ein Allrounder sein. Einsatzgebiet viel See und ab und zu Meer. Könnt ihr mir was empfehlen oder seid ihr schon eins gefahren? Sind die preislich in Ordnung?

Danke fürs Feedback
Hi,
das sind alle drei sehr gute Segel !
Meine Empfehlung geht zum GUN TORRO, denn wenn Du, wie Du schreibst auch einen Mast benötigst, bekommst Du hier das beste (Preis/Leistung) Gesamtpaket. Ich selber fahre das TORRO in 6,6 und es ist ein absolut tolles Segel mit einem riesigen Einsatzbereich. Die Gun Masten sind ebenfalls absolut spitze, da kannst Du nichts falsch machen.

Gruß
Stephan
__________________
ALLES, was ein Surfer braucht....
...www.lorch-boards.de und www.gunsails.de !
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.04.2012, 13:06
soul-surfer2 soul-surfer2 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2005
Beiträge: 270
Standard

Hi,

glaube das Torro ist ne gute Wahl. Super verstärkt ist es auch, im gegensatz zum Natural.Gerade zum Trapezfahren lernen nicht schlecht,oder ?

Grüße Daniel
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.04.2012, 13:41
Benutzerbild von anvis
anvis anvis ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2010
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 456
Standard

Das NS Natural ist nur sehr spärlich verstärkt und nimmt dir Stürze in das Segel sehr übel. Nur in den äußersten Bahnen kommt x-Ply zum Einsatz; das Torro besteht zu 65% aus dem stabilen Material und auch das NP Fusion ist ordentlich verstärkt. Neil Pryde hat meiner Meinung nach einen erheblichen Nachteil gegenüber GUN und North Sails: die Biegekurve. Während du einen Mast von NP niemals im Segel eines Fremdherstellers fahren kannst, verwenden North Sails und GUN Sails die Constant Curve, die mit Ezzy Sails, KA Sails, Loft Sails, Naish, Point 7 und Sailloft einigermaßen kompatibel ist.
North Sails und Neil Pryde stellen ganz sicher sehr gute Segel her aber die Produkte von GUN stehen diesen kaum nach, sind aber viel günstiger. Letztlich wirst du mit allen Segeln deinen Spaß haben!
__________________
__________________________
Warum ist eigentlich immer dann Wind, wenn ich keine Zeit habe?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.04.2012, 15:03
point-7freak point-7freak ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2012
Beiträge: 58
Standard

hi,

würde auch vom NS Natural abraten. Ich hatte jenes Segel einmal ausgeliehen und fand es eher träge. Habe auch zu diesem Zeitpunkt mich mit dem Trapez vertraut gemacht und fand es nicht optimal; relativ unruhig. Seit einem Jahr habe ich einen NP Expression von 2000 womit ich sehr schnell lernen konnte (konnte das Expression auch prima mit einem Fremdmast riggen, nämlich ein Dynafiber mit 70% carbon ungefähr). Ansonsten, würd ich dir aber schon raten gebrauchtes Material zunehmen (so aller höchstens 4 Jahre), denn wenn Du die ersten Knicke und Risse ins Segel kriegst wirst du dich sonst tierisch ärgern, wenn das Segel brandneu ist (so konnte ich meinen 0,5 m Riss in meinem NP Expression besser verkrafte^^)

hang loose
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.04.2012, 18:14
nero1186 nero1186 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2012
Beiträge: 3
Standard

Danke für die raschen Antworten. Denke das das Torro von GunSail echt gerade mein Favo ist. Jedoch habe ich noch eine Frage: Welche Größe empfiehlt ihr? 5,3 / 5,7 / 6,0 oder eventuel sogar nur 5 m² ?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.04.2012, 18:19
point-7freak point-7freak ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2012
Beiträge: 58
Standard

Dies Wäre dein Erstes Segel, oder? dann würde ich ich nicht unter 5,7 gehen vllt sogar eher ein 6er. So bist du noch ziemlich flexibel, was Windstärken an geht vorallem, was niedrige windstärken betrifft
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.04.2012, 18:47
Benutzerbild von stoho
stoho stoho ist offline
Spezial-Gabelbaum-Halter
 
Registriert seit: 20.06.2006
Ort: Zu weit weg von 'Wind und Wasser'
Beiträge: 2.414
Standard

Zitat:
Zitat von nero1186 Beitrag anzeigen
Danke für die raschen Antworten. Denke das das Torro von GunSail echt gerade mein Favo ist. Jedoch habe ich noch eine Frage: Welche Größe empfiehlt ihr? 5,3 / 5,7 / 6,0 oder eventuel sogar nur 5 m² ?
Nimm das Torro in 5.7 - Preis/Leistungsverhältnis ist gerade bei diesem Segelchen wirklich stimmig....das wird niemand bestreiten. Außerdem wurde ja schon ein anderes wichtiges Argument hier genannt: Die Gun-Segel sind nicht so sensibel hinsichtlich der Mastwahl.....und funktionieren auch mit Fremdmasten noch sehr gut.

Besten Gruß
Stefan
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 28.04.2012, 15:02
soul-surfer2 soul-surfer2 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2005
Beiträge: 270
Standard

Wenn es Dein größtes Segel sein soll ,würde ich wahrscheinl. das 6,0 Torro nehmen.Später dann ein 5,0- 5,3 für stärkeren Wind.

Grüße Daniel
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 15.05.2012, 15:17
Benutzerbild von SurferMaichus
SurferMaichus SurferMaichus ist offline
Homo surfensis =)
 
Registriert seit: 24.03.2004
Beiträge: 51
SurferMaichus eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Ich schließe mich Stoho an:

Nimm das TORRO 5.7: Ein super Segel mit riesigem Einsatzbereich zu einem fairen Preis! Mit dem Teil wirst du lange Spaß haben... und du kannst es nutzen, egal in welcher Richtung (Wave/Freestyle/Freeride) du in Zukunft deinen Schwerpunkt setzen möchtest.

Guten Wind!
surfermaichus
__________________
GUN SEGEL & ROBERTO FLITZI
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 15.05.2012, 15:56
tigger1983 tigger1983 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 544
Standard

Ich kann mir vorstellen das 6,0 oder 5,7 nicht das kleinste Segel bleiben wird wenn du Hauptsächlich am See unterwegs bist. Ich schätze mal das da Später noch ein 7,0 oder 7,5 dazu kommen wird.

Ich habe das gleiche Gewicht wie du. Als ich noch zum See gefahren bin war 7,5 eigentlich ne Standard Größe.

Also überleg dir am besten bei welchem Wind du raus willst. Und richte danach deine Segelrange aus.

z.B. Als erstes das 5,7 wenn du dann merkst du willst früher ins gleiten kommen kannst du noch ein 7,0 dazu nehmen. Oder aber du sagst 5,7 ist mir groß genug kein bock auf größeres kommt später ein 5,0 dazu.

Je nach Segel, Gewicht, Können und Revier musst du deine Pallette feiner oder auch gröber staffeln.

z.B. 4,5 ; 5,0 ; 5,7 ; 7,0
Wichtig ist hierbei je kleiner die Segel werden, desto kleiner werden auch die Abstufungen wie im Beispiel erkennbar.

Was für dein erstes Segel dabei nur wichtig ist, das du den Mast und die Gabel möglichst kompartibel zur Nächsten Segelgröße ausrichtest. Je nach Hersteller können dann mehrere Masten und/oder Gabeln erforderlich sein. Das kostet und du musst den kram auch mit dir rumschleppen...

Es kann also sein das du für 5,3 und 6,0 den gleichen 430 Mast brauchst, für 5,0 und 5,7 dagegen einen 400er und 430er brauchst...
Manche Segel haben Variotops, so das man auch größere Masten nutzen kann, das ist meistens aber nur eine Notlösung!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 15.05.2012, 19:38
Jockel1893 Jockel1893 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2011
Beiträge: 119
Standard

Zum neuen Torro 5,7 kann ich nur sagen....ABSOLUT TOP!
Hab das Segel heute zum ersten mal aufgeriggt. Klasse.
Klare kaufempfehlung!

Gruss joachim
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
hilfe, segel

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Segelempfehlung Freestyle/Freemove Hunkemayer Board- & Rigg-Tipps 3 22.08.2010 19:29
Segelempfehlung für 6.5 bis 6.7 HamburgerJung Board- & Rigg-Tipps 7 07.06.2006 07:33


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:07 Uhr.