#1  
Alt 21.11.2015, 08:40
Mathiskrier Mathiskrier ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2015
Beiträge: 3
Standard F2 guerilla 84 mit 3.9 segel??

hallo,
Weiss jemand ob ich mein f2 guerilla mit 84 litern mit nem 3.9er segel fahren kann oder ist das schonn zu klein? Auf den webseiten steht dass das board eine segelrange von 4.0 bis 6.0 hat?
Jemand erfahrungen?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.11.2015, 12:35
Benutzerbild von BoardStar
BoardStar BoardStar ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2006
Beiträge: 237
Standard

3,9 ist unfahrbar auf dem Brett! 3,95 geht so gerade noch...


Spass beiseite: Die Hersteller geben den optimalen Bereich an, das sind natürlich nur ca.-Werte. Ich sehe da überhaupt kein Problem, auch mit 3,7 nicht.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.11.2015, 19:50
Benutzerbild von goforward
goforward goforward ist offline
seltener(surfender)Nutzer
 
Registriert seit: 04.11.2005
Ort: Rostock/Teneriffa
Beiträge: 531
goforward eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Dein Gewicht und Fahrkönnen spielt auch noch ne Rolle...
Ich (75kg) habe an der Ostsee den Guerilla als 96er und wenn es böig ist oder der Wind zunehmen soll, fahre ich auch schonmal 4,2 damit... Denn es ist entspannter ein Brett zu wechseln, als das Segel.
Deshalb: 84l sollten mit einem kleinen Segel funzen, erst recht, wenn Du etwas schwerer bist.
Dazu kommt, dass die kurzen breiten Bretter bei viel Wind viel besser zu kontrollieren sind, als früher die alten, langen Zigarren. Deshalb bin ich der Meinung, dass heutzutage das kleinste Brett nicht weniger Liter, als der Surfer Körpergewicht haben muss - eher etwas mehr. Mein kleines Brett hier auf Tene hat 80 l (Pocket)...zu groß ist da nix!
__________________

Noch freies Doppelzimmer in Médano über Weihnachten/Silvester Bilder - klick!
...auch sonst noch freie Termine im Winter - auch Einzelbett im Zweierzimmer.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.11.2015, 09:27
Benutzerbild von Rosas-Fahrer
Rosas-Fahrer Rosas-Fahrer ist offline
Möven - Jäger
 
Registriert seit: 22.09.2004
Beiträge: 5.519
Standard

Moin,
fahre einen 84l / 57cm breiten Freemover mit 4,0er.
Geht bei 80kg und entsprechend Wind sehr gut.
Vorteil ggü. weniger Volumen ist, dass es bei böigen Bedingungen nicht so schnell auf Tauchstation geht.
Ein 95er Freemover geht auch beispielsweise noch mit 4,7er problemlos.
Gruß
P.s. wie immer: die Finne in der Größe anpassen!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.11.2015, 13:40
dominik49 dominik49 ist offline
Wave & Race
 
Registriert seit: 02.07.2008
Beiträge: 201
Standard

Der 84 l ist mein Lieblingsbrett. Hab ca. 82 kg, bin es oft mit 4.2 gefahren, 4.0 geht jetzt auch. Segel sind alle S1

Wenn ich auch das 75 l (Rebel als Guerilla-Nachfolger mit gleichem Shape) mithabe, ist 4.7 die Segelgröße, mit der ich üblicherweise die Boards wechsle oder aber gerne beide Boardgrößen fahre, drunter lieber das kleinere Board, va. wenn konstanter Druck oder im Salzwasser.

Fahre aber nur mit 5.3 die Original 24 cm Finne, sonst und vor allem mit dem 4.0 deutlich kleinere.

Geändert von dominik49 (22.11.2015 um 13:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.11.2015, 15:43
acidman acidman ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 522
Standard

Bin in Teneriffa auch schon 3,3 auf ne 85er gefahren, wenn es böig ist ist ein etwas größeres board nicht schlecht

Mein 85er verträgt auch kleiner als 4,2
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
84liter, f2guerilla, kombination, segel, windsurf

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:24 Uhr.