SURF-Forum > Szene > Regatta-Treff

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 12.06.2008, 22:02
Benutzerbild von stoho
stoho stoho ist offline
Spezial-Gabelbaum-Halter
 
Registriert seit: 20.06.2006
Ort: Zu weit weg von 'Wind und Wasser'
Beiträge: 2.414
Reden Ketzerrei, Unsinn oder was?

Angeregt durch die teilweise doch recht kontroversen Beiträge und Meinungen zum Thema 'Twinser-Finnen' möchte ich an alle Formula-Racer doch mal eine besonders ketzerische Frage stellen:

Wäre ein Formula-Board mit Twinser-Finnen 'denkbar'? Wäre es vielleicht sogar sinnvoll oder völliger Blödsinn? Brauchen die großen Formula-Schlitten einfach 'naturgegeben' die 70er Racefinnen oder wäre es durchaus denkbar so ein Board vielleicht sogar mit zwei kürzeren Racefinnen (irgendwas so um die 40-45 cm) schnell und 'gut Höhe laufend' übers Wasser zu bewegen?

Mag ja sein, dass das 'Twinser-Konzept' nur eine modische 'Innovation' ist....aber irgendwie drängte sich bei mir die Frage auf, weil ich ja überwiegend in sehr flachen Revieren unterwegs bin und somit für mich als 'Flachwasserfahrer' ein Formulaboard mehr oder weniger ausfällt.

Besten Gruß
Stefan
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.06.2008, 07:10
Benutzerbild von Brigge
Brigge Brigge ist offline
Kaltwassersurfer
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 416
Brigge eine Nachricht über AIM schicken
Standard

Vergiß die Twinser,zwei Finnen haben zu viel Widerstand!
Hol Die eine Formula Grasfinne vom Wolfgang Lessacher und Dein Problem ist gelöst.
Grüße, Stephan
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.06.2008, 07:47
Benutzerbild von stoho
stoho stoho ist offline
Spezial-Gabelbaum-Halter
 
Registriert seit: 20.06.2006
Ort: Zu weit weg von 'Wind und Wasser'
Beiträge: 2.414
Standard

Zitat:
Zitat von Brigge Beitrag anzeigen
Vergiß die Twinser,zwei Finnen haben zu viel Widerstand!
Hol Die eine Formula Grasfinne vom Wolfgang Lessacher und Dein Problem ist gelöst.
Grüße, Stephan
Moin Stephan.
Nicht das hier irgendwelche Mißverständnisse entstehen. ICH fahre bislang überhaupt kein Formula-Material, sondern nur zwei S-Type's.

Trotzdem bekomme ich nächste Tage eine 36er Duo Seegras vom Wolfgang, weil ich die gern mit nem 8.5/8.6e fahre.

Meine 'ketzerische' Frage beinhaltet auch nur ein geringes Maß an 'Ernsthaftigkeit'... Es geht mir einfach um die grundsätzliche 'Machbarkeit' eines solchen Twinser-Konzeptes für 'Formula-Schlitten'. Oder auch die Frage, ob zwei kürzere dünnere (damit strömungsgünstiger) Racefinnen unter einem Formula ähnlich effektiv ihren Dienst verichten könnten, wie ein 'Riesenstachel'. ...mal ganz abgesehen von potentiellen Formula-Kunden, die aber bislang einen Bogen um diese Boards machen mußten, weil sie in zu flachen Gewässern unterwegs sind.

Besten Gruß
Stefan
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.06.2008, 08:43
Benutzerbild von Brigge
Brigge Brigge ist offline
Kaltwassersurfer
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 416
Brigge eine Nachricht über AIM schicken
Standard

Machbar ist natürlich alles. Die Frage ist nur, was davon sinnvoll ist.
Grüße, Stephan
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.06.2008, 13:50
Benutzerbild von Bluewater1982
Bluewater1982 Bluewater1982 ist offline
nicht registrierter User
 
Registriert seit: 25.07.2005
Ort: bei Ulm
Beiträge: 554
Standard

Hatte mal den großen Hifly Madd mit 165l oder so ähnlich.
Das Board hat sich mit nem 9er od. 10er gut angefreundet, lief auch recht schnell.
Aber, icg hatte das Gefühl bei leichter Welle (4Bft Binnensee) den Halt zu verlieren. Hab das Board auch nie liften können.

Vielleicht lag das auch an meinem nichtkönnen, am Freerider oder an den Serienfinnen...

Ob das bei einem 100cm breitem Formula möglich und anders ist, weiß ich nicht.
Kann mir aber kaum vorstellen, das zwei softe Finnen synchron arbeiten und am Ende dadurch nicht ehr bremsen. Bei harten vielleicht.
__________________
The best surfstation ever: klick hier!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.06.2008, 18:50
Benutzerbild von stoho
stoho stoho ist offline
Spezial-Gabelbaum-Halter
 
Registriert seit: 20.06.2006
Ort: Zu weit weg von 'Wind und Wasser'
Beiträge: 2.414
Standard

Tja....bezüglich der Finnenhärte sehe ich das dann bei einem potentiellen Twinser-Formula genauso...
Da müßte dann wirklich sehr harte Finnen drin stecken...aber dann könnte es schon funktionieren. Wobei ich dann von relativ kurzen Slalomfinnen ausgehen würde....so was weiß ich 38 - 46 cm. Das könnte dann wirklich funktionieren.
Stellt sich mir in dem Zusammenhang noch die Frage (mangels Formula-Wissen), welche Härte denn so von Regattafahrern bevorzugt werden?
Eher harte Finnen mit weniger Flex....oder eher was weiches?

Besten Gruß
Stefan
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.10.2008, 08:33
surflorch surflorch ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2007
Beiträge: 434
Standard warum gibts dann den Doppeldecker nichtmehr?

Zitat:
Zitat von stoho Beitrag anzeigen
Angeregt durch die teilweise doch recht kontroversen Beiträge und Meinungen zum Thema 'Twinser-Finnen' möchte ich an alle Formula-Racer doch mal eine besonders ketzerische Frage stellen:

Wäre ein Formula-Board mit Twinser-Finnen 'denkbar'? Wäre es vielleicht sogar sinnvoll oder völliger Blödsinn? Brauchen die großen Formula-Schlitten einfach 'naturgegeben' die 70er Racefinnen oder wäre es durchaus denkbar so ein Board vielleicht sogar mit zwei kürzeren Racefinnen (irgendwas so um die 40-45 cm) schnell und 'gut Höhe laufend' übers Wasser zu bewegen?

Mag ja sein, dass das 'Twinser-Konzept' nur eine modische 'Innovation' ist....aber irgendwie drängte sich bei mir die Frage auf, weil ich ja überwiegend in sehr flachen Revieren unterwegs bin und somit für mich als 'Flachwasserfahrer' ein Formulaboard mehr oder weniger ausfällt.

Besten Gruß
Stefan
hallo Stefan, glaube 2 Finnen sind schon gut im Wavebereich, wenn es nicht unbedingt auf die Fahrleistung des Boards ankommt, glaube da verliert man schon etwas, hat dafür etwas Vorteile beim Wellenreiten in gewissen Bedingungen.
Glaube eher wenn die Finnenlänge im Formula nicht bis 70cm begrenzt wäre könnte man noch mehr aus den Formulas holen, mit etwas längeren, schmäleren und schnelleren Profilen, usw.
Also schätze mal alle Boards bei denen man Wert auf 100% Fahrleistung und Geschwindigkeit legt, sind mit einer Finne besser dran
Gruß GL ps. hatte ich mit Andi Laufer vor ca. 17 Jahren schon probiert, sogar mit 3 Finnen, war echt ein Flop
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
flachwasser, flachwasserfahrer, formula, twinserfinnen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tarifa: Eigenes Material oder mieten, mit oder ohne voucher? ToBerlin Reisetips (nur private Infos!!!) 1 28.05.2012 16:12
suche Fanatic Skate 110 oder Tabou Freestyle oder 3S oder Mistral Joker 107 ducktorse Sonstige 3 08.06.2007 19:44
Suche Oberteil von NP Race Pro 530 oder 490 oder X9 CA182747 Regatta-Treff 5 20.03.2006 18:00
Suche Oberteil von NP Race Pro 530 oder 490 oder X9 CA182747 Sonstige 0 18.03.2006 17:29
Suche Gaastra Manic oder Poison 4qm oder 4,2 ab 2003 neu oder gebraucht möhnesee Sonstige 1 08.03.2005 19:07


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:05 Uhr.