SURF-Forum > Szene > Meine Surfstory

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #16  
Alt 24.11.2005, 04:07
Benutzerbild von Nicksnuts
Nicksnuts Nicksnuts ist offline
boardsüchtig...
 
Registriert seit: 17.10.2005
Ort: Im Bus
Beiträge: 240
Standard

@martin_g8856: In diesem Sinne: Viel Glück!

Ehrlich!!

aber wie schon in einem (amüsanten) anderen Thread festgestellt wurde;
man kann Menschen nicht ändern... das können nur die Menschen selbst...
Is´ auch mein Erfahrungswert... geht sonst nich´ gut.
(wollten uns aber gegenseitig verändern...war nich (nur) das Surfen...)

Trotzdem hoffe ich, das es bei Euch anders ist und sie sich z.B. einfach nicht
traut...oder so...

aloha Nick
__________________
...keep on smiling...
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 24.11.2005, 21:51
Benutzerbild von vozzy
vozzy vozzy ist offline
fReaK
 
Registriert seit: 24.05.2004
Ort: FL
Beiträge: 188
Standard

wow, ich fühl mich grade richtig gut, wenn ich so höre wie einige an ihren partnerinnen scheitern. in irgend einer zeitschrift habe ich auch mal diese tipps gelesen, von wegen man solle es lieber einem surflehrer überlassen, da der beziehungsstreß sonst vorprogramiiert sei, aber dass hat mich nur noch mehr angespornt es zu versuchen, selbst zu machen.

Ich bin mit meiner freundin dann eines schönen tages im frühjahr (die füße sind einem abgefroren) bei leichter brise mit 190 l surfbrett von nem kumpel und meinem kleinsten segel (5.0) an die ostsee gefahren.
Ich habe immer darauf geachtet, dass sie sich nicht denkt: jetzt macht er schon wieder alles; sondern hab sie selber mit aufriggen lassen (spart dann auch mir arbeit ) und dafür gesorgt, dass sie sich an allem zumindestens beteiligt, oder sogar dafür verantwortlich fühlte.dann hab ich ihr erstmal trocken das grundsätzliche erklärt. dann noch eine tasse warmen tee und wir sind aufs wasser. man braucht nur viel geduld, darf nicht hetzten und muss erfolge belohnen und sich schon vorher genau überlegen wie einem selbst alles verbal vermittelt wurde, oder, wie man es selber gerne hören würde, um es zu verstehen. außerdem muss man meist jede vorkenntnis ausschließen und daher wirklich an alles denken, was wissenswert ist dann sollte das ganze eigentlich kein problem sein, außer, wenn die freundin sich davon absolut nicht begeistern lässt....

so was kann man bevor man ne frau kennen lernt natürlich nie so genau wissen

eigentlich war das board natürlich etwas zu groß für einen 50 kg leichtgewicht und das segel auch viel zu groß, aber sie hat trotzdem 2 mal eine wende an dem tag gestanden. am ende des tages war sie bis auf ihre abgestorbenen füße richtig zufrieden mit mir und mit sich...

jetzt ist sie leider in spanien, aber vorher hat sie sichs chon mit mir nen neuen neo gekauft, das lässt hoffen, dass es weiter geht .

viel glück euch allen

P.S. Freuen stehen ja meistens auf alles was grade "in" ist, also macht ihnen klar, dass das der trendsport überhaupt ist
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 24.11.2005, 22:50
smiling.alex smiling.alex ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.01.2005
Beiträge: 101
Standard

Es kommt immer darauf an, "wer" "wem" "was" beibringt. Jawohl, gleich 3 Dinge auf einmal!
Manchmal passt es, manchmal nicht. Und manchmal beides.
Hab einer Exfreundin von mir Inline Skaten beigebracht (nicht dieses stell dich drauf und mach das einfach und das bringt dir schon jeder bei).
Hab ne Instruktor Ausbildung und mehrere hundert Kurse geleitet.
War bei der Lady schon die etwas anstrengendere Variante, weil Angst vor Geschwindigkeit.
Hab alles gegeben und sie auch. Kaum Streß.
Ende des Versuchs: Alles drauf gehabt die Dame. Vor-Rück-Springen-etc.
Gleiche Frau, Snowboardfahren.... Autsch.
Heftigster Winterurlaub meines Lebens.
Umfeld etc war schon scheiße.
Ende vom Lied: Snowboard-Weihnachtsgeschenk-Ausrüstung wieder bei Ebay verkauft. Und Hammer Streß.
Wie gesagt, scheiß Ausgangssituation und Angst vor Geschwindigkeit (BESONDERS wenn sie vertikal funktioniert).
Nächster Versuch: Kurz-Ski.
Ende v.. Li...: Solala.
Zur Frage klappt das könnte ich im Ja / Nein / Vielleicht Still 1 / 1 / 1 als Ergebniss nennen.
Und das bei den identischen Personen, wo nur die Sportart wechselt.

Ach so, den Snowboardlehrer hab ich auch. Also ist das nicht an Didaktik oder Methodik gescheitert.

Nächster Punkt ist:
Oft kann man sich gegenseitig was beibringen. Es muss von beiden nur ein Lehrer/Schülerverhältnis aktzeptiert werden.
Das ist in einer Beziehung für manche nicht möglich. Weil man für eine gewisse Zeit seine Gleichberechtigung aufgeben muss.
Wenn der Mann der Schüler ist, ist das oft noch heftiger.
Dies hab ich bei Mädels die ihrem Freund was beibringen wollten schon öfters gesehen.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 18.12.2005, 20:11
Benutzerbild von bigmama
bigmama bigmama ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.09.2004
Ort: Hamburg - Ost
Beiträge: 616
Rotes Gesicht

wenn ich das lese, steigen ein wenig Sehnsüchte in mir auf und ich wünschte mir, mein damaliger Partner wäer vor über 20 Jahren verständnisvoller gewesen *seufz*...
ja.. vor über 20 Jahren habe ich darauf bestanden auch mal auf das Brett zu dürfen, weil ich das Zusehen satt hatte und nicht nur der "Mitträger" der damals noch schwereren Bretter sein wollte..
es war im damaligen Jugoslawien in einer kleinen verträumten Bucht... warm und schön...
nun ja... den Vormittag reservierte sich mein Ex... am Nachmittag durfte ich dann rauf...aber keine großen Erklärungen... ich musste halt beobachten und versuchen es umzusetzen....
ich also mutig rauf im Bikini... hab mir so manche Schramme dann geholt.. beim Runterfallen und Raufrobben :-(...
aber .. das Schlimmst... und damals war ich ja unerfahren...
am Nachmittag drehte der Wind landab.... nun ja... die Bucht hat geschützt, aber eigentlich bin ich mehr zurückgeschwommen und weniger "gesurft"....
daheim wollte ich mehr.. kaufte mir einen Surfanzug und dachte... nun ja.. jetzt gehts los... tja.. Pustekuchen... irgendwas war immer und dann kam die Schwangerschaft, die Geburt... das Aufpassen auf das kleine Würmchen und wie es meistens so ist... die nächste Schwangerschaft ...
so saß ich überwiegend frierend mit den Kleinkindern am Strand... Windschutz aufgebaut und harrte der Dinge.... bekam teilweise auch noch Schimpfwörter von anderen Surfern und dem eigenen Mann (nun ja Ex) an den Kopf geschmissen, weil ich nun ja mit den Kids den kostbareb Strand belegte und weniger Platz für die Segel und Bretter übrig ließ :-(... tja.. bei Windstärken 5-8 hatte der eine oder andere eben nicht nur ein Brett und ein Segel am Strand (Hvide Sande) liegen...
mit anderen Worten.... Stress pur, der darin endete, dass das Surfen ohne den Rest der Familie erfolgte und ich dann irgendwann auch keinen Mut mehr hatte... schließlich konnte ich keine 5-8 Windstärken gebrauchen...
aber der Traum ist geblieben und was tut man nicht alles ...
Sohnemann wird ja auch mal größer :-)... und das Element Wasser liebte er scheinbar... und liebt er noch :-)...
nachdem Sohnemann seinen Segelschein gemacht hatte und der Katamaranschein folgte, fing der "Kleene" an zu träumen... aber von einem Katamaran....
nun sagte ich "Pustekuchen".... "versuche mal das Surfen, denn ein Surfbrett kannst du wenigstens auf das Autodach packen und an jedem See kann man surfen" ...
Sohnemann war skeptisch, aber nachdem ich ihm sagte, dass ich dann mit ihm einen Surfkurs belegen würde, .... nun ja.. da kam das große Grinsen und der dachte sicher "die Alte spinnt"...
2003 haben wir dann beide zusammen einen Surfkurs besucht....
für mich war das das letzte Mal allerdings, dass ich auf einem Brett stand, denn mir fehlt einfach der Surfanzug und ich muss zugeben, dass es mir ohne Anzug doch zu kalt ist hier oben ...
aber Sohnemann ist seither "Surfer" und seit diesem Jahr hat er auch Gefallen am Wakeboarden gefunden....
insofern beginnt "mein Traum" in meinem Sohn weiterzuleben :-)...
aber vielleicht schaffe ich es ja doch noch einmal auf Brett :-)... denn nun wird Sohnemann das Brett "zu groß/nicht Ostsee-geeignet"... meine Chancen auf das Brett steigen... wenn der Surfanzug, der mir passen könnte, mal gefunden werden würde ...

also ihr lieben Frauen...
lasst euch nicht unterbuttern und setzt euren Willen durch, damit es euch nicht so ergeht wie mir.....
ich fungiere somit zurzeit als "Taxi", "Träger", "Nahrungsbeschaffungstante" usw.... ach ja... und als "Zahlmami" ...
aber nächstes Jahr will er den Führerschein machen... da fällt zumindest das Angewiesensein auf Mami weg und ich schätze, dass es dann ein weiteres altes Vehikel mit riesigem Dachkoffer auf der Straße geben wird
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 22.12.2005, 15:41
m.e. m.e. ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2005
Beiträge: 23
Standard habs meine Frau auch beigebracht...

Wichtig sind aus meiner Erfahrung:

1. kippstabiles Board
2. !!!LEICHTES Rig um die 5 qm!!!
3. ein warmer Anzug
4. Die Fähigkeit beim Erklären, sich in die eigenen Anfänge zurückzuversetzen...

Allerdings, wird es nie wirklich funktionieren wenn der Partner, nur um dem anderen 'ne Freude machen zu wollen, das Surfen erlernen will. Es muss schon ein wirkliches Bedürfnis sein - das ist eigentlich das allerwichtigste.
Jedenfalls kann man nicht sagen, dass ausschliesslich 'ne Schulung zielführend ist, dafür hab ich schon zu viele schlechte Schulungen gesehen - ausserdem hab ich's meiner Liebsten ganz gut beigebracht (... leider ist sie jetzt genauso infiziert wie ich, weshalb im Urlaub niemand mehr aufs Auto aufpasst, wir Tonnen an Material herumkarren und Abends irgendwie nicht mehr automatisch das Essen auf dem Tisch steht... - hm - hatte ich zu Beginn so nicht bedacht ;-) Also Jungs, überlegt's Euch nochmal ;-))))
Ansonsten ein Rat für Euch Mädels: Laßt Euch nicht mit dem ausrangierten schweren Krempel Eurer Gönner abspeisen, damit macht's wirklich kaum Spass! 100% Carbonmast und Carbongabel sind v.a. bei kleineren schwachen Mädels fast unerlässlich...
Haut rein

Marcus
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 22.05.2006, 00:24
Benutzerbild von mammut
mammut mammut ist offline
Seegraskiffer
 
Registriert seit: 30.09.2005
Ort: 54° 19' 32
Beiträge: 46
mammut eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

bin selber noch dabei es zu lernen (hab dieses jahr angefangen). aber ich würde mich freuen wenn meine kleine auch lust dazu bekommt. bzw. sie hat sich ja schon dazu geäussert. sie will es im sommer selber gerne mal ausprobieren - ich soll es ihr zeigen. werde dann mal schauen wie ihre lust dann ist & ihr dann evtl. 'n kurs sponsern. denn ich bin leider nicht der geduldige typ! vielleicht werde ich dann sogar mit ihr zusammen den kurs machen, denn schaden kann es bestimmt nicht.
bekomme es nur jetzt schon mit der angst zu tun wenn ich an die bevorstehende materialanschaffung denke. ich selber brauch noch einiges an material....
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 10.08.2007, 10:10
Benutzerbild von Amerigo
Amerigo Amerigo ist offline
Gaastronaut und Rocketeer
 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Zürich
Beiträge: 1.438
Amerigo eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Crazy Horst
Ich hab schon Leute beobachtet, die blutige Anfänger auf ihrem 100l Board mit einem 6,5er Racesegel zu schulen versuchten.
Gerade letzte Woche am Comersee erlebt, genau das. Nebenan machten Anfänger ihre Versuche auf 180-Liter Schwertbrettern mit 4.7-Segeln und konnten bis zum Abend schon Halsen.

... der andere Anfänger, der von seinem "Freund" "geschult" wurde, hat nach 2 Stunden aufgegeben, ohne Erfolgserlebnis.

Auch toll: Die Freundin aufs 100l-Brett stellen, ohne ihr vorher zu erklären, wie das mit dem Wind und dem Segel theoretisch funktioniert. Kein Wunder, zieht sie sich nur 'nen Frust raus.

Gruss

Amerigo

Geändert von Amerigo (10.08.2007 um 10:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 10.08.2007, 10:26
Benutzerbild von sheshe
sheshe sheshe ist offline
ch-surfer
 
Registriert seit: 23.05.2003
Ort: CH
Beiträge: 1.728
Standard

hmm, was hier so erzählt wird, ist bei mir genau auch passiert.

ich war 2 wochen in italien surfen, ca eine woche lang 5-6bft. meine freundin meinte dann, sie wolle es auch einmal probieren, weil es so einfach und so cool aussieht...
naja, hab sie dann mal bei etwa 2 bft auf ein 130l board mit einem 5.2 segel gestellt. sie hat sich super angestellt, und ich denke die anweisungen von mir waren eher surflehrerhaft und nicht so schwammig... als sie dann ein bisschen gefahren ist, (nach 1h...) sprang sie plötzlich vom board und kam hysterisch zurück. sie erklärte mir dann, dass sie angst vor dem tiefen wasser hat und nicht soo gut schwimmen könne. ich sagte dann, dass sie sich im stehtiefen ein bisschen austoben könne, doch die lust ist dann beiden vergangen und es hat beinahe im streit geendet.

naja, ich stell sie nun nicht mehr aufs board, denn wenn jemand so panische angst vor dem tiefen wasser hat, dann soll mans nicht provozieren! denn irgendwann würde der moment kommen, da sie einen mastbruch oder irgendwas da draussen hat, und ich denke sie wäre dann sehr am verzweifeln!
__________________
"Ich komme von einer Farm in der Wüste, wo es weit und breit keine Wellen gibt. Also, wenn ich Wave-Weltmeister werden kann, dann kannst du es auch, wenn du nur willst - Live your dream!!"

surf-wiki.com
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 10.08.2007, 11:29
Benutzerbild von Amerigo
Amerigo Amerigo ist offline
Gaastronaut und Rocketeer
 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Zürich
Beiträge: 1.438
Amerigo eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von sheshe
denn wenn jemand so panische angst vor dem tiefen wasser hat, dann soll mans nicht provozieren!
... da gab's mal diesen Russen in Dahab, der nicht schwimmen konnte. Da hat nicht mal mehr Rob gelacht, das war unlustig.

Gruss

David
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 04.09.2007, 15:58
Benutzerbild von steffsoni
steffsoni steffsoni ist offline
Wasserbombe
 
Registriert seit: 22.04.2007
Ort: Freiburg
Beiträge: 529
Standard

Zitat:
sie erklärte mir dann, dass sie angst vor dem tiefen wasser hat und nicht soo gut schwimmen könne.
So hat das meine beste Freundin auch gesagt. Aber am Gardasee ist

Schwimmwestenpflicht.

Sie hat mit der Weste versucht abzutauchen (am stehtiefen Strand) und es gieng nicht - Begeisterung. Nun hatte Sie genug Mut: Mit 3er Segel und Badewannenboard konnte sie nach vier Tagen richtig wenden und halsen (immer mit Weste) und unter meiner im Fachbuch angelesenen Kommentare.

Mein Mann damal noch Lover hat´s ganz gut gemacht. Zuerst mußte ich ohne Segel auf so einer Badewanne tanzen, auf einem Bein hüpfen und spingen, Flugrolle und Purzelbaum machen. Dann Trockenübungen mit Segel am Strand.
Und dann - endlich - bei den absolut perfektesten Bedingungen (glattes Wasser und ein hauch von Wind) durfte ich mit dem absolut passenden Material aufs Wasser - und habe sofort Blut geleckt!
Für das richtige Material war ihm kein Weg zu weit (zum alte Dampfer und Kindersegel aus Keller und Speicher zu holen) später kein Preis (sauer angesparten Taschengelds) zu teuer.

Die Fausregel: zarte schwache Weibchen brauchen am Anfang lieber ein zu kleines Segel und zu großes Brett und glattes Wasser und sehr leichten Wind!!
Im Zeifelsfall lieber viel viel Geld investieren bis der Funke Feuer gefangen hat.

Wenn ich sehe wie coole Typen ihre Mädels auf Ihre Sinker mit riesigen Segeln stellen - da könnte ich nur noch ...(pieps pieps pieps..Kommentar rausgeschnitten). Da denke ich, die machen es genau richtig, wenn sie das Wasser für sich alleine haben wollen.

Grüßle Soni

PS: Mein Mann leiht sich jetzt mein superleichtes Weibchen-Rigg - damit er auch so hoch springen kann wie die anderen. Es kann auch Vorteile haben - so ein Damen-Equipment

Geändert von steffsoni (04.09.2007 um 16:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reiseempfehlung gesucht: Freundin möchte Surfen lernen! Beatle Treffpunkt am Beach 3 26.09.2011 18:44
surfen trotz freundin coke83 Szene-Treff 39 10.10.2007 22:42
surfen trotz freundin coke83 Szene-Treff 0 29.09.2007 05:55
Wie lernt meine Freundin Surfen? tobi7212 Board- & Rigg-Tipps 12 10.05.2006 09:18


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:30 Uhr.