SURF-Forum > Tipps & Tricks > Board- & Rigg-Tipps

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 09.06.2010, 09:42
rosi123 rosi123 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2007
Beiträge: 17
Frage Welches Leichtwindboard für 82 kg Fahrer?

Hi Leute,

hab jetzt irgendwie eeeewig das Forum durchstöbert, bin aber nicht wirklich weiter gekommen.

Ich suche für meine 82 kg Lebendgewicht neben meinem Lorch Glider (105 L) 'ne Ergänzung für Leichtwind.

Hab jetzt schon an 'nen Bic Core oder RRD 360 Evolution gedacht (beide so um die 145 Liter).

Größtes Segel is momentan 7,5 Traction von Sailloft.

Was haltet ihr davon? Oder meint ihr, dass es zuviel Volumen ist (ich denke, abgesehen von der Segelgröße, je mehr Volumen desto eher gleiten/halsen/etc... )

Bin für alle Tips dankbar ;-)

LG
Rosi

Geändert von rosi123 (09.06.2010 um 09:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.06.2010, 11:39
Benutzerbild von DonBilbo
DonBilbo DonBilbo ist offline
Rock'n'Roll Übermensch
 
Registriert seit: 10.06.2007
Ort: Eisenstadt AUT
Beiträge: 130
DonBilbo eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Servus

Ich fahre mein JP X-Cite Ride 120 schon die zweite Saison und bin damit vollauf zufrieden also größtes Board. Zwar wiege ich um zehn Kilo weniger wie du, aber das kannst du locker mit dem 130er X-Cite Ride kompensieren.

Einige Facts warum ich mich für das Board entschieden habe:
-Komfortabel
-nicht das langsamste bei uns am See
-auf für Einsteiger (meine Schwester) geeignet da fast der ganze Standbereich mit Plugs voll ist
-Halseneigenschaften, damit kann man eigentlich nur mehr durchgleiten

MfG
__________________
Da wir von allem nichts verstehen, reden wir überall mit.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.06.2010, 16:58
Benutzerbild von twofingers
twofingers twofingers ist offline
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 03.04.2002
Ort: Falkensee
Beiträge: 1.255
Standard

Hallo, ich wiege auch 82kg und mein Leichtwindsegel ist ein 9er V8. Ein Brett, was wirklich gut angleitet ist der 145er Tabou Rocket. Ich fahre allerdings ein 85cm breites Slalomboard, bin aber am überlegen, evtl. auf 80cm Breite zurück zu gehen.

Gruß
__________________
Der Dativ ist dem Genitiv sein Feind
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.06.2010, 17:25
Benutzerbild von Rosas-Fahrer
Rosas-Fahrer Rosas-Fahrer ist offline
Möven - Jäger
 
Registriert seit: 22.09.2004
Beiträge: 5.489
Standard

Moin,
mit 82kg ist der Bereich 125 - 130l mit einer guten Finne und einem 7,5er Segel sicherlich passend. Welches Board es denn werden soll, welche Bauweise usw. entscheidet der persönliche Geschmack, der Geldbeutel, das Angebot oder aber auch der Gebrauchtmarkt.
Gruß
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.06.2010, 19:45
Benutzerbild von PaulePleusen
PaulePleusen PaulePleusen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2008
Ort: BerlinCity
Beiträge: 390
Standard

...Tabou Rocket 145.


Aus 09 gibt es den Neu für relativ kleines Geld.

Gleitet super an, habe selbst einen als LTD.

Oder bei 82kg 135.
Ich habe 88kg, wenn ich den Neokram zurechne passen bei mir die 145l super...
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.06.2010, 20:38
tigger1983 tigger1983 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 544
Standard

aus Erfahrung rate ich dringend von dem Core als frühgleiter ab!
Die dinger sind viel zu träge und schwer, eigenen sich meiner Meinung nach nur für Anfänger bis Aufsteiger... Fortgeschrittene haben damit keinen spass..
Nimm besser nen Freerider, wie schon genannt wurden.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.06.2010, 08:59
rosi123 rosi123 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2007
Beiträge: 17
Standard

Jau, hatte ich mir auch schon gedacht, dass da die Gefahr besteht, dass ein solches Brett zu träge sein könnte.

Genau das ist ja mein Dilemma: Das Ding soll halt bei wenig Wind Spaß machen - und das ist bei Anfänger/Aufsteiger-Boards doch wohl eher schwieriger

Hab noch einen ur-alten Mistral Explosion (so um die 12 Jahre, können aber auch mehr sein). Der hat zwar so um die 135 Liter (288 cm), doch gleitet der nicht wirklich früher an als mein Lorch....
Das ist auch der Grund, warum ich auf 145 Liter gehen wollte.

Bin da leider absolut nicht auf dem neuesten Material-Wissens-Stand. Denke mir halt nur, dass sich die Shapes doch erheblich in dem Bereich verbessert haben.

GrübelGrübelGrübel....

LG
Rosi123
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.06.2010, 09:41
Spaddl Spaddl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2009
Beiträge: 393
Standard

ich hab so ein starboard futura von 2009 mit 145 litern und dazu ein gaastra gtx race 8,5m² das geht recht früh los und gleitet auch wenn der wind kurzzeitig mal weg ist super "durch". und vorallem wird das bei etwas mehr wind recht schnell und lässt sich so recht lange fahren. allerdings wiege ich auch ca. 10kg weniger.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 10.06.2010, 13:12
AlexF AlexF ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.11.2001
Beiträge: 468
Standard

Was hälst du von einem Longboard oder SUP?
Ich bin von einem 85cm Slalomboard auf eine Tabou Windstyler S umgestiegen.
Das Board gleitet etwas später und wird nicht ganz so schnell, ist aber entspannter zu surfen, verträgt von 9.0 bis 5.3 alle Segel und ist deutlich universeller, da du das Board auch bei Leichtwind in der Welle oder als SUP fahren kannst.
Das Board halst durch das schmale Heck sehr gut, kein Vergleich mit den breiten Slalomboardhecks.
Als nächstes Board fahre ich einen LORCH Offroad 102, bei 88 kg Lebendgewicht.

Alex
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bic, leichtwindboard, rrd

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Freestylewave-Board für Fahrer 75kg Boddensurfer Board- & Rigg-Tipps 5 30.04.2010 23:00
Welches Leichtwindboard für mich (60kg)? Flachwasserheizer Board- & Rigg-Tipps 17 22.04.2010 16:38
Gardaseebrett für 94 kg Fahrer gesucht cad184 Board- & Rigg-Tipps 4 08.07.2008 11:09
Starboard Go als Leichtwindboard für Jumbo? frosch Board- & Rigg-Tipps 3 03.11.2005 12:54


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:02 Uhr.