#1  
Alt 01.07.2012, 16:41
E.v.e E.v.e ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2012
Beiträge: 3
Reden Training

Hallöchen ihr Lieben,

wie ihr seht bin ich hier ganz neu und stehe seit laaanger Zeit mal wieder auf dem Brett (juhuu). Leider muss aber neben dem schönen Surfen der Körper auch noch kräftig aufgebaut werden. (Ich merk das immer einen Tag später, hahaha).

Hätte jemand vielleicht ein paar gute Trainingstipps mit Anleitung (Ich bin eher schwimmer, also hab ich mit Muskelaufbau (trocken) training nicht so viel Ahnung ) oder vielleicht eine gute Seite im Internet?

Achja: Ich mach Windsurfen! Vielleicht gibt es da ja Trainingsunterschiede zwischen Surfen und dem Windsurfen... Vor allem die Rückenmuskulatur muss ich wohl stärken (da tut's am meisten weh, hahaha!)

Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.07.2012, 17:08
Benutzerbild von kira
kira kira ist offline
Surf today… it’s free
 
Registriert seit: 13.06.2010
Beiträge: 372
Standard

Moin,
der beste Trainingstipp ist Windsurfen.

Nach einer guten Surfsession bekommt auch ein „durch trainierter“ Surfer viele unserer 656 Muskeln zu spüren. Muskeln, die ein Nichtsurfer niemals kennen lernen wird.

grüße
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.07.2012, 20:42
bohne bohne ist offline
joyroy
 
Registriert seit: 07.03.2002
Beiträge: 543
Standard ................

...Rollwenden im 25 Meterbecken.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.07.2012, 07:00
Benutzerbild von MarcSharck
MarcSharck MarcSharck ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2006
Beiträge: 989
Standard

geh klettern oder bouldern.

stärkt die rückenmuskulatur und auch so ziemlich alles andere was gut zum windsurfen ist
__________________
Wer ist eigentlich dieser Lan und wieso macht er soviele Partys?

"... and live your life the way you love..." Thurston Moore-Psychic Hearts
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.07.2012, 21:16
Benutzerbild von jojoo
jojoo jojoo ist offline
mantafahrer
 
Registriert seit: 24.06.2009
Ort: monaco
Beiträge: 548
Standard

Guck mal in die aktuelle SURF rein, da stehen ein paar Tipps von Peter Garzke drin.
Ansonsten sind natürlich komplexe Übungen zu empfehlen, bei denen möglichst viele Muskeln beansprucht werden.
Ich schwör auf den guten alten Klimmzug, der gibt nicht nur Power in den Armen, sondern auch Hornhaut an den Händen. Einfach einen geschrotteten Gabelbaum im Garten (oder sonstwo) aufhängen und jeden Tag ein paar Sätze machen.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.07.2012, 12:35
E.v.e E.v.e ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2012
Beiträge: 3
Standard

Vielen Dank!!
Ich versuche mal, ein paar der Tipps umzusetzen, bzw. mir sie mal anzusehen.

Klimmzüge hab ich leider selbst mit Training nie geschafft, hahaha! Vielleicht jetzt wo man etwas größer ist, und auch besser an die Stange kommt

Über 'Bouldern' werde ich mich mal informieren!

Danke für eure Tipps!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20.07.2012, 14:39
Fischerjockel Fischerjockel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2006
Beiträge: 165
Frage

Wenn du am Anfang keine schaffen solltest mach negative, sprich du springst hoch und lässt dich ganz langsam runter.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20.07.2012, 21:01
Benutzerbild von poseidon
poseidon poseidon ist offline
Freier Surfer
 
Registriert seit: 09.06.2002
Beiträge: 3.701
Standard

Zitat:
Zitat von E.v.e Beitrag anzeigen
Hallöchen ihr Lieben,

... Vor allem die Rückenmuskulatur muss ich wohl stärken (da tut's am meisten weh, hahaha!)

Liebe Grüße
wo genau tut es weh? Unterer Rücken?

beim Segelaufholen Hohlkreuz machen, Rücken anspannen und nur aus den Beinen ziehen. Eventuell so etwas wie easy uphaul nutzen, kannst du dir für 1EUR selbst bauen.

Wenn es mit freien Klimmzügen noch nicht klappt,
Ziehen an der Latmaschine, vorne zur Brust, hinten zum Nacken, mit engen und weiten Griffen, Untergriff und Obergriff.
Es gibt auch spezielle Maschinen, an denen man Klimmzüge üben kann.


Rücken:
Kreuzheben mit Kurzhanteln und Langhantel, Kniebeugen mit Langhantel, Rudern vorgebeugt mit Langhantel.

Muss du dir bei einem Probetraining im Fitnessstudio zeigen lassen. Die stellen dir einen Trainingsplan auf.

Ansonsten so oft wie möglich Windsurfen.
__________________
Gruß
Poseidon
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 20.07.2012, 21:07
Benutzerbild von poseidon
poseidon poseidon ist offline
Freier Surfer
 
Registriert seit: 09.06.2002
Beiträge: 3.701
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Fischerjockel Beitrag anzeigen
Wenn du am Anfang keine schaffen solltest mach negative, sprich du springst hoch und lässt dich ganz langsam runter.
Klimmzüge:
Für untrainierte die beste Möglichkeit sich heftige Zerrungen oder Muskelrisse oder Gelenkschäden zuzufügen. Besser mit 15 Wiederholungen an einer Latmaschine mit niedrigem Gewicht anfangen. Nichts überstürzen, langsam (über Monate und Jahre) steigern.
Eine andere Möglichkeit: an die Stange hängen, Unterschenkel nach hinten, ein Partner unterstützt, indem er/sie unter die Füsse greift und ein Teil des Köpergewichts kompensiert. Das muss aber am Anfang so dosiert werden, dass 10 - 15 Wiederholungen durchgeführt werden könne. Dann mindestens 3 Tage Ruhe, bzw. bis der Muskelkater weg ist + 2 Tage
__________________
Gruß
Poseidon
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 22.07.2012, 08:16
Fischerjockel Fischerjockel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2006
Beiträge: 165
Standard

Okay, springen war evtl. nicht das richtige Wort. Ich meinte eher mit Hilfe der Beine sich hochdrücken und anschließend langsam herablassen. Hilfsweise kann man sich auch Bänder besorgen die einem das Gewicht abnehmen. Latmaschine geht natürlich auch ist aber mMn eher supoptimal, da die meisten Leute unbewusst stark abfälschen und am Schluss auch noch in den Nacken ziehen oO
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 21.08.2012, 07:05
p51flier p51flier ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 167
Standard

Zitat:
Zitat von poseidon Beitrag anzeigen
Hi,



Klimmzüge:
Für untrainierte die beste Möglichkeit sich heftige Zerrungen oder Muskelrisse oder Gelenkschäden zuzufügen. Besser mit 15 Wiederholungen an einer Latmaschine mit niedrigem Gewicht anfangen. Nichts überstürzen, langsam (über Monate und Jahre) steigern.
Eine andere Möglichkeit: an die Stange hängen, Unterschenkel nach hinten, ein Partner unterstützt, indem er/sie unter die Füsse greift und ein Teil des Köpergewichts kompensiert. Das muss aber am Anfang so dosiert werden, dass 10 - 15 Wiederholungen durchgeführt werden könne. Dann mindestens 3 Tage Ruhe, bzw. bis der Muskelkater weg ist + 2 Tage
So isses. Aber ganz an Anfang kann sich der Normalo leider gar nicht mal für 10-15 Wiederholungen an der Reckstange halten weil die Unterarme versagen. Die Klimmzüge sind echt DIE Knackübung. Latmaschine mit ca. 75% des Körpergewichts sind für den Anfang OK. Vor den Klimm-/Latzügen die üblichen Schultertrainings machen (Seitheben, Nackendrücken, etc.). Trainiert und wärmt für die Klimmzüge auf. Schon recht gut bist Du, wenn Du nach drei Monaten 8-10 Klimmzüge mit weitem Griff ganz runter ganz rauf zustande bringst. Jetzt kannst Du Dir dann zwei drei Trainings mit 5-10kg Zusatzgewicht gönnen um den Muskel mal so richtig zu schockieren. Nimm einen Helfer dazu. Da gehen dann nur so ca. 4-6 Klimmzüge - egal. Machst ja nicht so oft und bringt wirklich sehr viel. Aber niemals ohne gutes Schultertraining!!!! in den Monaten davor!!!! Und natürlich den unteren Rücken nicht vergessen! Ist eigentlich fast wichtiger als die Klimmzüge. Windsurfen ohne kräftigen Lat geht immer, aber Windsurfen mit schwachem unteren Rücken kann und wird echte Probleme für die Zukunft machen.

Sepp
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 21.08.2012, 09:09
Benutzerbild von poseidon
poseidon poseidon ist offline
Freier Surfer
 
Registriert seit: 09.06.2002
Beiträge: 3.701
Standard

Hi,

Zitat:
Und natürlich den unteren Rücken nicht vergessen! Ist eigentlich fast wichtiger als die Klimmzüge.
Die beste Übung dazu finde ich Kreuzheben mit der Langhantel oder mit 2 Kurzhanteln. Aber auch hier vorsichtig beginnen und sich das einmal zeigen lassen.
Für den oberen Rücken Rudern vorgebeugt mit der Langhantel, ist fast wie ziehen am Gabelbaum.

Brust wird beim Surfen kaum belastet, aber wer viel Rücken macht, sollte auch die Brust trainieren, sonst sieht er bald wie ein Flitzebogen mit Set aus
Für Brust am besten Bankdrücken flach und schräg mit der LH.
__________________
Gruß
Poseidon
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 21.08.2012, 15:36
p51flier p51flier ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 167
Standard

Zitat:
Zitat von poseidon Beitrag anzeigen
Hi,



Die beste Übung dazu finde ich Kreuzheben mit der Langhantel oder mit 2 Kurzhanteln. Aber auch hier vorsichtig beginnen und sich das einmal zeigen lassen.
Für den oberen Rücken Rudern vorgebeugt mit der Langhantel, ist fast wie ziehen am Gabelbaum.
Stimmt wieder, das mit dem Kreuzheben. Aber! (Leider aber...) Ich kenne nur sehr sehr wenige Fitness-Trainer (deswegen "leider") die einem die korrekte Ausführung wirklich beibringen können. Stehen auf den Fersen, Stange knapp an den Schienbeinen, etc. etc.
Ich mache Kreuzheben auch manchmal, aber bei jedem Training mache ich Hyperextensions (so wie am Foto). Seit ich diese Übung (nicht zu schnell) mache, habe ich so gut wie keine Kreuzschmerzen mehr.

Poseidon scheint ja auch ein Purist in Sachen Training zu sein. Aber mehr als die Grundübungen mit Kurz- und Langhantel braucht man eigentlich nicht (und Geduld) um richtig fit zu werden, nicht diese putzigen Maschinen. So seh' ich das jedenfalls......OK, hie und da ziehe auch ich mal kurz an einer Maschine rum.

Die Übungen im letzten Surf sind auch sehr gut für die Koordination und wie dort beschrieben für die kleinen innenliegenden Muskelgruppen.

Sepp
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Hyperextension.jpg (49,7 KB, 23x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 26.08.2012, 11:33
Benutzerbild von hangloose-hb
hangloose-hb hangloose-hb ist offline
winddancer
 
Registriert seit: 07.01.2008
Ort: HB
Beiträge: 21
Standard

ich kann dir folgendes wärmstens empfehlen:

http://slingfitness.de/

da wird wirklich 3-dimensional trainiert und deinen rücken bekommst du damit auch herlich fit; in der bucht gibt es geräte für ca. 60 €uronen; gut investiertes geld und du kannst es fast überall machen
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 26.08.2012, 12:19
Benutzerbild von Freddy
Freddy Freddy ist offline
Wo is'n der Wind?
 
Registriert seit: 23.05.2004
Beiträge: 755
Standard

Geh SUPen ....
__________________
Grüße aus Bayern
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frontloop Training (Platz zu vergeben) talibi Fahrtechnik-Tricks 1 20.08.2011 21:03
Training mit Sensoboard HaikoPro Szene-Treff 0 28.02.2011 14:32
Kanaha training Rob C. Geistin Surf-Video- und Fototipps 0 22.02.2007 21:30
Training Events im September SurfGirl Reisetips (nur private Infos!!!) 1 17.06.2005 15:55
Training für Frühjahr JoBe Fitness & Gesundheit 22 24.04.2004 18:41


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:24 Uhr.