#1  
Alt 17.10.2017, 19:01
Benutzerbild von Kris
Kris Kris ist offline
No risk......no fun!
 
Registriert seit: 12.12.2001
Beiträge: 2.373
Kris eine Nachricht über ICQ schicken
Standard Ich bin verliebt...Hucker!

Moin,

ich will es nicht so lang machen, Sailworks Hucker, wenn du 90+ kg wiegst und/oder ein Segel suchst das viel Power und Kontrolle hat...kauf es!

Nach meiner ersten Fahrt mit dem 5,6 und 4,8 suche ich es nun in 6,6 und 4,2!!!

Kurze Zusammenfassung, das Hucker ist ungefähr das was rauskommt wenn ein Slalomsegel und ein Wavesegel eine heiße Nacht zusammen hatten. 6 Latten (eine unter dem Boom), Tubelatten, böse viel Vorliekskurve, sehr tiefes Profil, viel Spannung. Selbst auf max Vorlieksspannung hat es noch ein schön tiefes Profil. Die Latten stehen hinter dem Mast, alles ist schön straff gespannt, mit einem wunderschönen Profilverlauf und genug Twist im Top um auch fiese Böen wegzubügeln. Und Downforce wie ein Racesegel.

Man muss aber zupacken können, denn so wirklich depowern will es nicht, in fiesem Chop und starken Böen kann es dann schon mal Angst machen. Meinen fiesesten Abgang dieses Jahr hatte ich mit dem 4,8er in so einer Situation. Aber es entschädigt auf so vielen anderen Ebenen, Windlöcher gleitet es mit einer Vehemenz durch, der Speed wird wirklich vom Board begrenzt und in der Halse hat man zwar einen leichten Ruck der Latten (bedingt durch das tiefe Profil), aber ich bin noch nie mit so viel Speed aus der Halse gekommen. Ich war regelrecht schockiert, dass mir als notorischem Powerhalsen-Schüler tatsächlich mal wieder durchgeglittene Halsen gelingen. Such dir ein flaches Stück Wasser, Raumwind und lass die Kuh fliegen. Schneller sind wahrscheinlich nur Piloten mit Slalommaterial.

Ein absoluter Wolf im Schafpelz, aber ich bin noch nie von einem Segel so begeistert gewesen.

https://www.youtube.com/watch?v=7uSBG7mk1V0
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.10.2017, 19:34
Benutzerbild von Rosas-Fahrer
Rosas-Fahrer Rosas-Fahrer ist offline
Möven - Jäger
 
Registriert seit: 22.09.2004
Beiträge: 5.242
Standard

Moin,
das Hucker in 6,6 hatte ich auch mal. Es war das !!! Power-No-Cam-Segel. Druck hatte es immer mehr als genug - manchmal auch Zuviel, insbesondere nach den Halsen und in Kabbelrevieren.
Deine Begeisterung in Ehren, aber ich war eigentlich froh, als ich das Segel wieder verkauft hatte. Modernere Freemove- oder Powerwave-Segel (z.B. Simmer Apex oder Gun Torro) sind über ein weitaus größeren Windbereich fahrbar. Dazu kommt die extreme Vorliekspannung, die echt Angst macht.
Gruß
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.10.2017, 09:08
Benutzerbild von Kris
Kris Kris ist offline
No risk......no fun!
 
Registriert seit: 12.12.2001
Beiträge: 2.373
Kris eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Moin,

jap, es hat wirklich in jeder Lebenslage Kraft, ob man will oder nicht. Ich surfe ja meist in Hvide Sande, dort kann es extrem böig sein, plus diverse Windlöcher durch angrenzende Gebäudekomplexe. Und dort hat es sehr gut funktioniert. Ich bin mit 194cm und 95-98 kg aber auch eher in der Zielgruppe des Segels. Gefahren bin ich sie übrigens mit dem Sailworks Backbone RDM, vielleicht macht das tatsächlich einen Unterschied in der Power des Segels. Am ehesten erinnert es mich vom Schnitt an ein Racesegel, nur halt ohne die lästigen Cams und die mega Masttasche. Für mich bisher absolut kein Fehlkauf.

Grüße,
Kris
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.10.2017, 19:56
Thilo Thilo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2001
Ort: Ratingen
Beiträge: 148
Standard

Ich hatte mich jetzt schon auf ein Privatvideo gefreut.
Das Werbevideo welches an diesem sehr speziellen Spot gedreht wurde, wo auch die Entwicklung des Segels stattfand, gibt nichts für die Allgemeinheit her.
Auch der Shape des Boards hat nichts mit dem gemein, was man sonst so kennt.
Alles recht speziell.
Wenn du die Segel billigst in den Kleinanzeigen abgegriffen hast (neuw. etwas über 100 €) wirst du wohl lange nach den anderen Größen zu so einem Preis suchen müssen.
Fährst du es in Hvide Sande in der Welle?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.10.2017, 12:41
Benutzerbild von Cpt.Sternhagel
Cpt.Sternhagel Cpt.Sternhagel ist offline
still rockin'
 
Registriert seit: 15.01.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 3.788
Standard

Das Hucker ist kein Fehlkauf, es sei den du hast besondere Erwartungen an die Corossover-Eigenschaften (, die ich hatte). die gibt es nämlich nicht. Ich bin ja der Vorbesitzer des Hucker's von Rosas-Fahrer und kann nur sagen, dass ich nie Kontrollprobleme hatte (Powerex-Mast = identisch mit Sailworks). Ich hatte auch Sorgen wegen dieser irrsinnigen Vorliekskurve. Man hatte immer so das Gefühl, den Rückweg schwimmend antreten zu müssen. Ist aber nie passiert. Habe das Hucker dann durch ein 8qm Simmer ersetzt, dass eher weniger Power hatte, als das 6,6er Hucker. Aktuell habe ich ein 6,5er Naish Moto, was die Allroundanforderung eindeutig besser erfüllt und ein 8er Sailworks Retro, von dem ich auch relativ entspannt direkt auf 5,0 wechseln könnte. Wer also seine Segelpalette von 5,0 bis 8qm durch ein einziges Segel ersetzen möchte und keinen großen Wert auf Crossover-Eigenschaften legt, hat mit dem Hucker das perfekte Segel. Ach ja - Angst vor hohen Geschwindigkeiten sollte man auch nicht haben .
__________________

Wasserqualität Niedersachsen: http://www.apps.nlga.niedersachsen.d.../index.php?p=k



Geändert von Cpt.Sternhagel (20.10.2017 um 12:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.10.2017, 22:13
Benutzerbild von Kris
Kris Kris ist offline
No risk......no fun!
 
Registriert seit: 12.12.2001
Beiträge: 2.373
Kris eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Moin,

ich habe keine Idee ob ich die anderen Größen hier in Deutschland bekommen kann oder vielleicht aus dem Ausland beziehen muss. Eigentlich habe ich die Segel nur gekauft weil mein altes 6,2 nach vielen Jahren den Geist aufgegeben hat. Und da ich das Hucker seit jeher als ein sehr interessantes Konzept angesehen habe fiel die Entscheidung relativ leicht. Und bereut habe ich den Kauf nicht (tatsächlich sehr günstig über Daily Dose). Ich fahre nicht in der Welle damit, dafür ist es aufgrund der Tubelatten und des extremen Stils ungeeignet. Mir reicht es wenn es mich von A nach B bringt und dabei eine große Windrange abdeckt. Und das tut es.

Und ja, es ist sicherlich ein sehr spezielles Segel
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.10.2017, 09:36
Benutzerbild von Cpt.Sternhagel
Cpt.Sternhagel Cpt.Sternhagel ist offline
still rockin'
 
Registriert seit: 15.01.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 3.788
Standard

In Holland gibt es 1 Shop, der Sailworks führt:



https://www.windhouse.nl/c-2270068/sailworks/

Ich glaube, den deutschen Importeur "columbia-surf-comany.de" gibt es nicht mehr
__________________

Wasserqualität Niedersachsen: http://www.apps.nlga.niedersachsen.d.../index.php?p=k


Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.03.2018, 15:00
tempograd tempograd ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2015
Beiträge: 8
Blinzeln ...ich hätte eins, gebs aber nicht her...

Hi Kris,
Du hattest damals echt Glück, nur wenige Tage nach Dir bin ich Urlaubs-bedingt erst über die DD-Anzeige gestolpert. Ich hätte die beiden Segel sofort gekauft. Leider warst du schneller. Tja, ich hätte das 6,6er, dass Du suchst und bräuchte noch das 5,6er und das 4,8er, die Du ja jetzt beide hast.
Ich fahre seit Jahren Sailworks Segel - nebenbei ich mag auch das Retro sehr.
Es gibt kaum Segel mit einer größeren Windrange.
Ich finde allerdings nicht, dass sie hohe Haltekräfte haben, Trimmkräfte jedoch schon, da sind echt Muckies angesagt.
Mit etwas Trimm kannst du die Segel mit wenig Vorspannung locker als 0,5 m² größeres fahren und mit mehr Spannung fast wie 1 m² kleiner.
Außerdem steh ich auf die "bullit-proof" Qualität.
Übrigens eine gute Mastalternative und zudem noch günstig zu haben sind die Fiberspar-Restposten. Die passen perfekt.
Viel Spaß noch damit und falls Du sie ev. hergeben willst, sag Bescheid.
jj
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 20.03.2018, 22:14
Benutzerbild von Kris
Kris Kris ist offline
No risk......no fun!
 
Registriert seit: 12.12.2001
Beiträge: 2.373
Kris eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Falls du dich doch mal trennen willst, ich würde mich opfern
Hab auch schon mit Windhouse Kontakt, der hat auch nix
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02.04.2018, 14:10
tempograd tempograd ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2015
Beiträge: 8
Standard

hi kris,
der bart auf texel hat selten was auf lager. musste schon glück haben.
die alternative wäre direkt beim bruce in hoodriver zu bestellen, hab ich auch schon gemacht - leider bleibt der zoll.
mein 6.6er ist von der columbia-surf-company....vor wenigen jahren (glaub es war 2015 rum) hatte er mal bei ebay eine ganze ladung neue und testsegel drin. also auch wenn die seite schon verlassen aussieht irgendwie gibts den shop schon noch. wenn du eine mailadresse brauchst, ich hab da noch eine, bzw. mehrere dann aber per pn.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:23 Uhr.