SURF-Forum > Tipps & Tricks > Board- & Rigg-Tipps

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 03.05.2018, 16:44
AlexG AlexG ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2018
Beiträge: 25
Standard Wasserstart Problem - Board steht im Wind

Hallo,
ich würde mich selbst als Aufsteiger bezeichnen.
Gleiten in Fußschlaufen mit Trapez ist kein Problem. Powerhalse stehe ich hin und wieder auch.

Der Wasserstart möchte aber noch nicht richtig klappen.
Das Board dreht dabei immer in den Wind, obwohl ich eigentlich schon ziemlich abfalle.
Vielleicht muss ich mit meiner Hand das Board einfach mehr auf Halb- bzw. Raumwindkurs drehen.
Ich bin dabei auch immer so weit weg vom Board und kann deshalb meinen Fuß nicht aufs Board legen...
Vielleicht liegt es auch daran, dass ich jetzt mal wieder mit meinem alten Board gefahren bin.
Auf dem Bild bin ich noch im stehtiefen Wasser zu sehen.

Ich wäre für ein paar Tipps wirklich sehr dankbar.

Lg
Alex
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG-20180501-WA0009.jpg (98,6 KB, 35x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.05.2018, 17:36
Benutzerbild von aurum
aurum aurum ist offline
linksrumduckjiber
 
Registriert seit: 03.09.2004
Beiträge: 983
Standard

mit den Händen wird da nichts gedreht!
die gehören an die Gabel, beide



das mußt du mit Druck auf den mastfuß schaffen, also das Abfallen beim schwimmen.
dann kommt das Board automatisch in reichweite, um den Fuß draufzulegen
darfst natürlich nicht so weit abfallen, daß du nahe Vorwindkurs kommst und die das Segel nach vorne überzieht

Beachstart klappt aber ohne verrenkungen?
bzw ohne Handgreiflichkeiten am Board?
wenn nicht, muß der erst perfektioniert werden, um das gefühl fürs Segelhandling zu bekommen

ich meine, die surf behandelt das jedes jahr aufs neue in einer Ausgabe
und auf youtube dürfte es etliche Lehrvideos in deutsch und englisch geben
__________________
Gruß , Tilo
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.05.2018, 17:37
mariachi76 mariachi76 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2017
Beiträge: 46
Standard

Wenn du im Wasser stehst in Warteposition für Wasserstart, steuere dein Board mal ein bisschen mit dem Segel. Segel vor=Board dreht nach Lee. Segel zurück =Board dreht nach Luv. Einfach mal ein bisschen so die Boardsteuerung üben, dann hast du gleich das Gefühl dafür.

Lg
Mariachi76
__________________
JP Magic Ride Pro 2018 130L + Severne Gator 2017 5.5, 6.5, 8.0
Severne RDM 430 90, SDM 490 100 - Severne Enigma Freemove Gabel
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.05.2018, 21:03
Benutzerbild von Murphy
Murphy Murphy ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2005
Ort: Münster
Beiträge: 3.117
Standard

Zitat:
Zitat von AlexG Beitrag anzeigen

Der Wasserstart möchte aber noch nicht richtig klappen.
Geh (schwimm) erst mal näher an das Board ran, so das es nah neben Dir ist. Oberkörper Richtung Bug schieben>so bringst Du Druck auf den Mastfuß. Wenn das Board dann anluvt, immer fleißig Richtung Bug schwimmen, so gleichst Du das Anluven aus.
Und dann: Fuß erst auf das Heck setzen, wenn Du sofort aufsteigen willst, sonst luvt es weiter an.

Wenn das dann einigermaßen klappt, gleich den Wasserstart Shothorn voraus üben. Danach kommt Dir der normale WS wie ein Kinderspiel vor.
__________________
Gruß Murphy

Say no to big Boards.

Geändert von Murphy (03.05.2018 um 21:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.05.2018, 21:59
SUI-76 SUI-76 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2015
Beiträge: 5
Standard SURF - ytube..

https://www.youtube.com/watch?v=r28qPrluFvg
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.05.2018, 23:04
Benutzerbild von Murphy
Murphy Murphy ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2005
Ort: Münster
Beiträge: 3.117
Standard

Selten ein so ein schlecht aufgebautes Video gesehen.
Was soll der Learner damit anfangen? So wird dat nix.
__________________
Gruß Murphy

Say no to big Boards.

Geändert von Murphy (03.05.2018 um 23:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.05.2018, 17:18
Benutzerbild von Innopaul
Innopaul Innopaul ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2001
Ort: Brigachtal, Black-Forest
Beiträge: 1.275
Standard

Zitat:
Zitat von Murphy Beitrag anzeigen
Selten ein so ein schlecht aufgebautes Video gesehen.
Was soll der Learner damit anfangen? So wird dat nix.
Sehe das anders
__________________
windsurfen ist die teuerste Art, auf Wind zu warten
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04.05.2018, 21:44
AlexG AlexG ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2018
Beiträge: 25
Standard

Danke für die ganzen Antworten.

Die Tutorials im Internet und auf Youtube habe ich alle schon durch, aber ich finde, dass nicht richtig erklärt wird wie man das Board dreht.
Ich probiere mal im Wasser Richtung Bug zu schwimmen um so Druck auf den Mastfuß auszuüben.
Beachstart klappt übrigens super.

Lg
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04.05.2018, 21:56
Benutzerbild von aurum
aurum aurum ist offline
linksrumduckjiber
 
Registriert seit: 03.09.2004
Beiträge: 983
Standard

du mußt und kannst im Wasser mit "in Richtung schwimmen" genau gar nichts erreichen
die Ausrichtung des Boards erfolgt ausschließlich über die Segelsteuerung mit beiden Händen am Gabelbaum
du läufst doch beim Beachstart dem Brett auch nicht hinterher?(ok, bei Strömungsgegebenheiten muß man das, aber darum gehts hier ja nicht)
und dann Bauchmuskeln anspannen und das hintere Bein drauflegen
dann weiterhin Board auf Kurs halten mit Segelsteuerung, die jetzt leichterfallen sollte, weil du mit dem aufgelegten Bein besser mit dem Board verbunden bist und das andere Bein als Treibanker hilft

und dann aufsteigen auf Halbwindkurs
andere Kurse funktionieren schlecht
__________________
Gruß , Tilo

Geändert von aurum (04.05.2018 um 22:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05.05.2018, 08:02
Phillip Hommel Phillip Hommel ist offline
Fetzer
 
Registriert seit: 31.12.2015
Ort: Reichenau
Beiträge: 144
Frage

Zitat:
und dann aufsteigen auf Halbwindkurs
andere Kurse funktionieren schlecht
Naja, sagen wir mal "Halb- bis Raumwind". Je raumer, desto einfacher am Anfang. Die Position verleitet weniger dazu, quer aufs Brett steigen zu wollen.
Wenn die Nase in den Wind dreht, dann nimmst wahrscheinlich schon die Segelhand zu dicht. Versuche dann mal, die selbe aktiv zu Strecken und den Druck auf die Masthand zu bringen.
Wenn der Beachstart gut klappt, versuche dort mal, das Brett wirklich NUR mit beiden Händen an der Gabel über alle Kurse zu steuern und es wirklich zu verstehen. Auch mal mit Nase und mit Heck durch den Wind die Seite wechseln. Das sind vielleicht etwas nervige Übungen aber sie bringen unglaublich viel für dein Gefühl.
__________________
Fanatic Hawk 95 (2008?) - Tabou Rocket 125 (2011) & 145 (2016) //
North Hero 4.2 & 4.7 - Duke 5.0, 5.4 & 5.9 - R_Type 7.2 - S_Type SL 8.8
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 05.05.2018, 08:12
Benutzerbild von aurum
aurum aurum ist offline
linksrumduckjiber
 
Registriert seit: 03.09.2004
Beiträge: 983
Standard

meinst du nicht, daß raumer Kurs eher das Risiko birgt, nach Aufsteigen gleich vornüber gezogen zu werden?

jedenfalls muß das Segelhandling beim Beachstart ohne Krampf und total sicher klappen
vorher schon Wasserstart zu probieren ist nur Frust
__________________
Gruß , Tilo
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 05.05.2018, 11:47
Phillip Hommel Phillip Hommel ist offline
Fetzer
 
Registriert seit: 31.12.2015
Ort: Reichenau
Beiträge: 144
Standard

Möglich dass das Risiko etwas höher ist, aber je höher am Wind umso mehr musst dich halt verrenken, um die Nase wieder auf Raum zu schieben zum angleiten. Und da lauert dann schon der nächste Schleudersturz.
Wichtig ist hier halt, wie bei wirklich ALLEN anderen Manövern auch: TIEF GEHEN, ("Get down James Brown" - Jem Hall)
Will heißen, nach dem Wasserstart, vor allem bei viel Wind, nicht erst aufrecht stehend mit dem Segel kämpfen sondern aus dem Wasser gleich in die Knie, vorderes Bein gestreckt Arme lang,gar nicht aufrichten. Bei viel Wind hänge ich mich dann auch gleich ein und bleibe tief. Dann wirst auch nicht vorne über gezogen.
As Surf-Tutorial-Video ist doch super, weiß nicht was es daran zu meckern gibt.
Das hier finde ich auch super, zeigt schön das tief bleiben:
https://youtu.be/QmWnEZ-G-HE
Zu deinem Foto oben im Fragepost fällt mir noch ein: läufst du vielleicht unbewusst rückwärts nach Luv oder hat es Strömung? Und wenn es im tiefen Wasser auch passiert: Schwimmst du nach Luv? Bleib mal nah am Brett und schiebe es eher mit dem Mast von dir weg. Es wird dann ganz allein auf Raumwind drehen und das heck kommt dir entgegen
__________________
Fanatic Hawk 95 (2008?) - Tabou Rocket 125 (2011) & 145 (2016) //
North Hero 4.2 & 4.7 - Duke 5.0, 5.4 & 5.9 - R_Type 7.2 - S_Type SL 8.8

Geändert von Phillip Hommel (05.05.2018 um 12:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 05.05.2018, 17:27
AlexG AlexG ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2018
Beiträge: 25
Standard

Danke nochmal, dass ihr euch die Zeit genommen habt.
Ich glaube es liegt vor allem daran, dass ich das Segel zu früh richtig dicht nehme und meine Arme nicht richtig ausstrecke.
Ich werde beim Surf Festival auf Fehmarn versuchen die Tipps umzusetzen.
Wer ist auch da?
Lg
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 05.05.2018, 20:35
Benutzerbild von aurum
aurum aurum ist offline
linksrumduckjiber
 
Registriert seit: 03.09.2004
Beiträge: 983
Standard

ich bin nicht da
nach bisheriger Wetterprognose hast du lediglich am Donnerstag ne chance, Wasserstart zu machen
__________________
Gruß , Tilo
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 05.05.2018, 20:56
AlexG AlexG ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2018
Beiträge: 25
Standard

Habe ich auch schon gesehen.
Ich hoffe die Prognosen haben nicht Recht
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
wasserstart

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:35 Uhr.