SURF-Forum > Szene > Szene-Treff

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #16  
Alt 04.03.2007, 20:07
Benutzerbild von robi
robi robi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2003
Beiträge: 320
Standard

Zitat:
Zitat von twofingers
Bei den Segeln ist das anders, die bestehen aus Monofilm, bisschen Stoff, ein paar Latten und Kleinteilen.
Beispiel NP V8 in 9,0m² uVP in 2003: 659€, in 2007 779€.
Das sind rund 18% Steigerung, als Arbeitnehmer war ich in den vergangenen 4Jahren bemüht, mein Einkommen zu halten, an Erhöhungen war nicht zu denken.
Gruß
Ich verstehe nicht, weshalb du dich über die Preispolitik von NP ärgerst. Es gibt genügend andere, wesentlich preiswertere Produkte der Konkurrenz.

Gruss
Robi
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 04.03.2007, 20:24
Benutzerbild von naishinger
naishinger naishinger ist offline
Schleudersturz-Nose-Dived
 
Registriert seit: 28.11.2001
Ort: Fehmarn
Beiträge: 1.328
Standard

Ich bin für ne Umfrage!!

Soweit ich weiß, verdient ein Shop an einem Board so grob 150-200 € (je nach Einkauf) und VHS-Spielraum beim VK-Preis.

Wenn dann noch ne Rekla ist, kann er eher drauflegen als Gewinn machen.

Neben Einfuhrzoll, Transport von Fernost (ist nicht ganz so teuer) bzw. Transport innerhalb D (deutlich teuerer), Marketing, Kataloge, Lagerhaltung, Sponsoring der Fahrer, bleiben zwar noch paar Euro beim Importeur.

Reines Material würde ich schätzen so bei 250-350 .- €, je nach verwendeten Materialien.

werner
__________________
Windige Grüße von Fehmarn

Geändert von naishinger (04.03.2007 um 20:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 04.03.2007, 20:46
Benutzerbild von robi
robi robi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2003
Beiträge: 320
Standard

Zitat:
Zitat von Jd-Surfer
Arbeitest du auch mit dem CAD programm ?
Wie wärs für ein schickes Board für mich
Nein, CAD beziehe ich nicht mit ein. Shapen ist der mit Abstand schönste Bauschritt. Möchte ich unter keinen Umständen einer Maschine überlassen, da kann ich gleich mit dem Selberbauen aufhören. Fertige meine Scooprocker- und Outlineschablonen nach meinen eigenen Ideen an, wobei man sich selbstverständlich auch von anderer Seite inspirieren lässt. (bereits gemachte Erfahrungen, selbst getestete Serienboards, Masse aus den Test-Specials von PlancheMag und WIND)

Möchtest du tatsächlich ein sauteures Board von einem dir unbekannten, sackgroben Hinterhofbastler erwerben?

Gruss
Robi

Baue nur Boards für mich und Surfer, deren Fahrkönnen ich kenne.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 05.03.2007, 13:13
Benutzerbild von Murphy
Murphy Murphy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2005
Ort: Münster
Beiträge: 3.145
Standard Träume sind Schäume

Zitat:
Zitat von naishinger
Soweit ich weiß, verdient ein Shop an einem Board so grob 150-200 € (je nach Einkauf) und VHS-Spielraum beim VK-Preis.
Schon klar, und weil da so bombig verdient wird, schießen neue Surfshop ja auch an jeder Ecke neu aus dem Boden. Und bei vielen größeren Shops sieht man gerade in letzter Zeit immer häufiger das Schild an der Tür: Wegen Reichtums geschlossen.
Kleiner Hinweis: Selbst wenn am Markt Listenpreise bezahlt würden, würde die Rechnung nicht aufgehen.
Der Einzige, der diese Spanne am Board verdient, ist der Finanzminister: Mit 19% Mehrwertssteuer nämlich.
__________________
Gruß Murphy

Say no to big Boards.

Geändert von Murphy (05.03.2007 um 13:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 05.03.2007, 13:29
Freestyler66 Freestyler66 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2004
Ort: München
Beiträge: 458
Freestyler66 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Jd-Surfer
Hat vlt einer Zahlen, die Infos zu den Kosten des gesamten Board geben ?
Mich würde interestieren wie viel das Carbon, Fußschlaufen etc. kosten und dann im Shop zu dem Preis verkauft werden

einfach mal die suche benutzen ... gabs schon diskussionen ueber die segel wo auch zahlen genannt wurden
__________________
www.linkfreunde.net
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 05.03.2007, 14:26
Benutzerbild von twofingers
twofingers twofingers ist offline
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 03.04.2002
Ort: Falkensee
Beiträge: 1.253
Standard

Zitat:
Zitat von robi
Ich verstehe nicht, weshalb du dich über die Preispolitik von NP ärgerst. Es gibt genügend andere, wesentlich preiswertere Produkte der Konkurrenz.

Gruss
Robi
Zunächst habe ich das V8 nur als Beispiel angeführt, weil ich bis jetzt in den großen Slalomgrößen NP immer noch selbst fahre und auch sehr zufrieden bin. Die anderen Anbieter sind aber in ähnlicher Form teurer geworden, sogar Gun hat ziemlich zugeschlagen. Ob im selben Umfang, vermag ich von hier nicht zu sagen, sitze leider auf Arbeit in meinem Büro.
Gruß
__________________
Der Dativ ist dem Genitiv sein Feind
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 05.03.2007, 16:34
Benutzerbild von naishinger
naishinger naishinger ist offline
Schleudersturz-Nose-Dived
 
Registriert seit: 28.11.2001
Ort: Fehmarn
Beiträge: 1.328
Standard

Zitat:
Zitat von Murphy
Schon klar, und weil da so bombig verdient wird, schießen neue Surfshop ja auch an jeder Ecke neu aus dem Boden. Und bei vielen größeren Shops sieht man gerade in letzter Zeit immer häufiger das Schild an der Tür: Wegen Reichtums geschlossen.
Kleiner Hinweis: Selbst wenn am Markt Listenpreise bezahlt würden, würde die Rechnung nicht aufgehen.
Der Einzige, der diese Spanne am Board verdient, ist der Finanzminister: Mit 19% Mehrwertssteuer nämlich.

Also: Ich hatte mal ein Board bei einem guten Bekannten (Mitarbeiter eines größeren norddeutschen Surfladens) gekauft: Der Preís war 2001 noch in DM, bezahlt habe ich den Einkaufspreis + Steuern + Fracht, d.h., da lag ich bei etwa 1950 DM. Jetzt könnte man natürlich die bekannten Frachtkosten bzw. die Steuern abrechnen, so dass man auf den reinen Nettopreis kommt .
Gekauft habe ich das im zeitigen Frühjahr (Ende März/Anfang April), wo auch die EK-Preise entsprechend hoch sind, im Gegensatz zu den Abverkäufen der Importeure im Herbst/Spätsommer.
Wenn der off. Verkaufspreis bei 2490.-DM lag, wäre das ein Verdienst von etwa 400.-DM.

Wenn man als Händler da schon mit dem Preis zu Anfang der Saison runtergeht, dann verdienen die auch weniger, ist wohl klar.

Die wenigsten Läden im Binnenland werden wohl mehrere Boards am Tag verkaufen.

Auch ein Beispiel, dass die Gewinnspanne, so wie ich sie sehe, nicht sonderlich hoch ist bzw. eher geringer:
Ich kannte mal einen guten Laden in Wiesbaden, der auch von der Beratung usw. ganz o.k. war. Im Laufe der Zeit hatte der immer Klamotten im Laden und weniger Boards. Irgendwann hat er dann den Surfladen aufgegeben und nur noch einen Laden mit Klamotten in der Innenstadt betrieben. Grund: Die Gewinnspanne ist deutlich höher, kaum/keine Rekla, keine ausgiebigen Beratungsgespräche (und dann kauft der Kunde das Board doch nicht), usw.

Von daher habe ich die Gewinnspanne des Shops mal so angesetzt, wie oben beschrieben; lass es ev. 50 - 75 € weniger sein.

werner
__________________
Windige Grüße von Fehmarn
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 05.03.2007, 17:38
Benutzerbild von sheshe
sheshe sheshe ist offline
ch-surfer
 
Registriert seit: 23.05.2003
Ort: winti
Beiträge: 1.721
Standard

ich finde auch dass die boards ok sind! wenn man bedenkt, dass die bereits erwähnten kosten incl. werbung, entwicklung usw. auch noch auf das produkt überwälzt werden...

schau mal was ein anständiges snowboard kostet. da kommst du mit bindung auch auf etwa 1200€!!
__________________
"Ich komme von einer Farm in der Wüste, wo es weit und breit keine Wellen gibt. Also, wenn ich Wave-Weltmeister werden kann, dann kannst du es auch, wenn du nur willst - Live your dream!!"

surf-wiki.com
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 05.03.2007, 18:36
Benutzerbild von Cpt.Sternhagel
Cpt.Sternhagel Cpt.Sternhagel ist offline
still rockin'
 
Registriert seit: 15.01.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 3.800
Standard

Zitat:
Zitat von Murphy
Schon klar, und weil da so bombig verdient wird, schießen neue Surfshop ja auch an jeder Ecke neu aus dem Boden. Und bei vielen größeren Shops sieht man gerade in letzter Zeit immer häufiger das Schild an der Tür: Wegen Reichtums geschlossen.
Kleiner Hinweis: Selbst wenn am Markt Listenpreise bezahlt würden, würde die Rechnung nicht aufgehen.
Der Einzige, der diese Spanne am Board verdient, ist der Finanzminister: Mit 19% Mehrwertssteuer nämlich.
Also, wenn ein Board 1300,- nach Liste kostet und ich es für 990,- bekomme, hat mich der Shop quasi mit rund 150€ gesponsort???
Komisch, dass dieser Shop kürzlich seine Verkaufsfläche ausgebaut hat (Anbau) und sogar noch einen zusätzlichen Mitarbeiter einstellen konnte...?
__________________

Wasserqualität Niedersachsen: http://www.apps.nlga.niedersachsen.d.../index.php?p=k


Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 05.03.2007, 18:56
Benutzerbild von Murphy
Murphy Murphy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2005
Ort: Münster
Beiträge: 3.145
Standard

Zitat:
Zitat von naishinger
lass es ev. 50 - 75 € weniger sein.
Und wenn wir dann mal weiter rechnen und mal in Betracht ziehen, das auch auf die Gewinnspanne MwSt anfällt (immerhin 19%), und das weiterhin der Preis vermutlich mit Vororderrabatt zustande kam(was heute für die wenigsten Händler lukrativ sein dürfte), und letztendlich kein Kunde mehr bereit sein dürfte auch nur annährend den Listenpreis zu bezahlen, haben wir Deine gedachte Gewinnspanne mal ganz schlank halbiert.
__________________
Gruß Murphy

Say no to big Boards.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 05.03.2007, 18:59
Benutzerbild von Murphy
Murphy Murphy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2005
Ort: Münster
Beiträge: 3.145
Standard

Zitat:
Zitat von Cpt.Sternhagel
und sogar noch einen zusätzlichen Mitarbeiter einstellen konnte...?
...dessen einzige Aufgabe es ist, die besagten Schilder (wegen Reichtums geschlossen) zu malen.
__________________
Gruß Murphy

Say no to big Boards.

Geändert von Murphy (05.03.2007 um 19:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 05.03.2007, 21:05
Benutzerbild von naishinger
naishinger naishinger ist offline
Schleudersturz-Nose-Dived
 
Registriert seit: 28.11.2001
Ort: Fehmarn
Beiträge: 1.328
Standard

Dann sollte mal man schauen, was in dem Laden noch so verkauft wird, um eventuell die 'Mißwirtschaft' des Boardverkaufs zu kompensieren.

Schließlich ist die Anfrage in diesem Thread, was ein Board an Materialkosten in Betracht kommt. Und da hab ich meine Erfahrung bzw. meine Infos dargestellt.

Aber es gibt vll Shopinhaber, die vorher im Lotto gewonnen haben und die Mißwirtschaft beim Boardverkauf mit Verlust an die Käufer weitergeben.

Lotto King Karl ist zwar kein Windsurfer, hat aber mit seinem Lottogewinn aus Scheiße Geld gemacht.

Ein Surfladeninhaber kann wohl aus Scheiße keine Kohle machen, denn die schwimmt zwar oben, ist aber nicht fest bzw. beständig genug, um in den rauen Windsurfbedingungen zu bestehen (ev. könnter man die Kacke auch mit Carbonfasern vermischen, damit die surftauglich ist, wird aber zu teuer und kauft auch keiner, weils stinkt)
__________________
Windige Grüße von Fehmarn

Geändert von naishinger (05.03.2007 um 21:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 05.03.2007, 21:11
Benutzerbild von pascal
pascal pascal ist offline
absolute beginner
 
Registriert seit: 12.01.2002
Ort: bikini bottom
Beiträge: 1.716
Standard

Zitat:
Zitat von Murphy
...dessen einzige Aufgabe es ist, die besagten Schilder (wegen Reichtums geschlossen) zu malen.
1+
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 06.03.2007, 18:59
Benutzerbild von DrMorewind
DrMorewind DrMorewind ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2003
Ort: SR-
Beiträge: 1.445
Standard

...ja natürlich verdient der arme Shop nix mehr wenn er ein liegengebliebenes Board aus dem Vorjahr für 799,- in die Liste der Auslaufmodelle schreibt. ....muaahh wers glaubt,.. ne

schließlich stands ja schon letztes Jahr für 1399 UVP in Laden, ... worauf jeder Shop automatisch schon 30% gibt ( ..bla bla.. weil dus bist *ggg* ) und viele habens für den UVP - 30 % auch tatsächlich gekauft

weiterhin viel spass beim fachsimpeln

Gr Th

Geändert von DrMorewind (06.03.2007 um 19:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 06.03.2007, 23:11
Modern_Sports Modern_Sports ist offline
Der EX Dealer
 
Registriert seit: 27.11.2001
Beiträge: 1.985
Standard

Zitat:
Zitat von DrMorewind
...ja natürlich verdient der arme Shop nix mehr wenn er ein liegengebliebenes Board aus dem Vorjahr für 799,- in die Liste der Auslaufmodelle schreibt. ....muaahh wers glaubt,.. ne

schließlich stands ja schon letztes Jahr für 1399 UVP in Laden, ... worauf jeder Shop automatisch schon 30% gibt ( ..bla bla.. weil dus bist *ggg* ) und viele habens für den UVP - 30 % auch tatsächlich gekauft

weiterhin viel spass beim fachsimpeln

Gr Th
So lustig finde ich das gar nicht !
Es ist tatsächlich so, dass ein Händler den Wertverlust vom Einkaufs- zum Auslaufpreis nicht wieder wettmachen kann, wenn er das Brett schon zu Saisonbeginn eingekauft hat !
Die zum Saisonende (oder schon zur Saisonmitte) reduzierten Boards kann der Händler separat einkaufen (und bekommt dann reduzierte EK-Preise).

Die wirklichen Verdienstmöglichkeiten stecken im Zubehör ! Mastfüsse, Extensions, Neos, Boardbags etc....

Grüsse
Stephan
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
wave / freewave material (fanatic boards) sparbirne Sonstige 0 30.01.2012 13:14
Bio-Epoxy: Material zum Bau von Boards Michael Thon Board- & Rigg-Tipps 0 30.12.2009 15:40
Suche eines dieser Wave-Boards Heaven Sonstige 2 11.10.2008 17:46
günstige Variante eines AHD-boards? Nille Board- & Rigg-Tipps 1 27.03.2005 11:21
SUCHE: Altes Material zwecks Bau eines Strandseglers, Rhein-Main marc508 Sonstige 3 25.05.2003 09:26


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:15 Uhr.