SURF-Forum > Tipps & Tricks > Board- & Rigg-Tipps

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 12.09.2019, 15:10
Schmiddi Schmiddi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2019
Beiträge: 36
Standard Welche Länge für die Seegrasfinne

Hallo an euch Tech-Pros,

ich brauche unbedingt eine Seegrasfinne. Ich habe mich mit verschiedensten Tests schlau gemacht, hätte aber trotzdem gerne mal eine kurze Einschätzung:

Board: Fanatic Ray LTD 130L 73x237cm (Freeracer Bj 2011)
Ich: 78kg, Aufsteiger (Powerhalsen und besseres Schlaufenfahren am trainieren)
Segel: Meist 7.3, sonst 5.9 (geplant noch 8.8)
Gebiet: Flachwasser, Binnensee, Orther Reede etc.

Aktuell fahre ich eine 44er Choco Slalom Finne mit der ich bestens klar komme. Würdet ihr diese mit 34, 36 oder 38 ersetzen?
(Ich habe eine 26er Leesacher, das ist definitiv zu klein für mich)

Danke!!!

Schmiddi
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.09.2019, 19:04
Benutzerbild von Rosas-Fahrer
Rosas-Fahrer Rosas-Fahrer ist offline
Möven - Jäger
 
Registriert seit: 22.09.2004
Beiträge: 5.567
Standard

Moin,
wie immer ist eine Finnenfrage auch eine Glaubensfrage
Für alle drei Segel wirst du mit einer Finne nicht auskommen - außer du gehst Kompromisse ein.
Für das 7,3er kann man durch aus eine 36er nehmen, die kann dann auch noch für das 8,8er reichen.
Für das 5,9er passen eher 28 - 32cm.
Tendenziell kann man eine Seegrasfinne ruhig ein wenig größer fahren - es wird dennoch nicht zum Aufkentern kommen.
Gruß
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.09.2019, 19:51
Schmiddi Schmiddi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2019
Beiträge: 36
Standard

Danke, gut zu wissen, dass das Segel einen so großen Einfluss hat.
Dann hört sich 36 ja nach einem guten Kompromiss an, denn das 5.9er passt langfristig ja sowieso besser zu einem kleineren Board....

Grüße
Schmiddi
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.09.2019, 21:04
Benutzerbild von Cpt.Sternhagel
Cpt.Sternhagel Cpt.Sternhagel ist offline
still rockin'
 
Registriert seit: 15.01.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 3.949
Standard

Ich benutze nur noch die Chamaeleons von Lessacher.



5,7 mit 24 oder 28


6,6 mit 28


8,0 mit 32 (manchmal auch mit 28)



Wenn du noch ein 8,8er willst, solltest du eher eine 36er nehmen, die geht dann auch für 8,0.
__________________
Wasserqualität Niedersachsen


http://www.badegewaesser.niedersachsen.de/index.php?p=k
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.09.2019, 21:59
Benutzerbild von Rosas-Fahrer
Rosas-Fahrer Rosas-Fahrer ist offline
Möven - Jäger
 
Registriert seit: 22.09.2004
Beiträge: 5.567
Standard

Moin,
du solltest den Freeracer bedenken....
Ein 6,7er fahre ich auf Freemove auch mit 28.....
Gruß
P..s von Chamäleons bin ich komplett weg, seitdem ich handgemachte Duo bzw. Duo Formula nutze; auch eine X-Weed Carbon ist Klasse!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.09.2019, 07:02
Benutzerbild von Cpt.Sternhagel
Cpt.Sternhagel Cpt.Sternhagel ist offline
still rockin'
 
Registriert seit: 15.01.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 3.949
Standard

Moin Reiner, wir beiden scheinen ja komplett unterschiedliche Geschmäcker zu haben. Ich fand die Duo sehr schlecht - die einzige Finne, mit der ich jemals regelmäßig Spinouts hatte. Die sah aber tatsächlich etwas seltsam an der Anströmkante aus, sodass ich einen Herstellungsfehler nicht ausschließen kann. Die Chamaeleon ist ganz easy, macht nie Zicken, ist allerdings auch nicht so schnell, also für Racer dann tatsächlich weniger geeignet.
__________________
Wasserqualität Niedersachsen


http://www.badegewaesser.niedersachsen.de/index.php?p=k
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.09.2019, 08:16
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
Schwachwindspeeder
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.765
Standard

3 Surfer, 5 Meinungen.
Nachdem ich in Grasfinnen mehr Kohle versenkt hab als in Normale komme ich immer wieder auf die Standard MUF Weed zurück.
Genau die würd ich dir empfehlen und zwar in G10 und in 34. Diese Länge fahre ich bei 8.6 und 7.8 im 76er Freeracer.
Anfangs denkst du zwar das sei zu kurz, aber nach kurzer Eingewöhnung ist das vollkommen ausreichend.
__________________
check: www.surfshop-muenster.de
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.09.2019, 09:58
Schmiddi Schmiddi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2019
Beiträge: 36
Standard

Danke Blinki Bill, diese hatte ich auch schon in der engeren Wahl.

Danke euch allen für eure Tipps. Ich habe jetzt eine gute Idee was auf die EBay Suchliste oder in den Warenkorb kommt, auch wenn es emotionalere Investitionen als Finnen gibt und ich das Geld lieber in ein kleines Board stecken würde, muss es wohl sein
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.09.2019, 10:58
wave-master wave-master ist offline
Der mit dem Quatro tanzt
 
Registriert seit: 25.09.2002
Ort: Südschleswig,Süd
Beiträge: 1.319
Standard

Moin,
und ich wundere mich wieder, wie mit allen möglichen Finnenlängen um sich geworfen wird. Auf die Fläche kommt es ebenso an!!!
Ich fahre seit Jahren die MUF x-weed und bin sehr zufrieden.
Gruß
Rolf

PS: Auf der MUF-Seite gibt es Hilfe zur Finnengrößen/-flächenermittlung.
__________________
Das Schlimmste an manchen Menschen ist, dass sie nüchtern sind, wenn sie nicht betrunken sind.
William Butler Yeats ( 1865 - 1939 )
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.09.2019, 23:03
Benutzerbild von Murphy
Murphy Murphy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2005
Ort: Münster
Beiträge: 3.198
Standard

Zitat:
Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
Genau die würd ich dir empfehlen und zwar in G10 und in 34. Diese Länge fahre ich bei 8.6 und 7.8 im 76er Freeracer.
Anfangs denkst du zwar das sei zu kurz,
Das ist sie auch. Die Höhelaufeigenschaften des Ray sind nicht der Reißer. Daher lieber 38er, dann passt es auch noch zum geplanten größeren Segel.
__________________
Gruß Murphy

Say no to big Boards.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 19.09.2019, 11:16
Schmiddi Schmiddi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2019
Beiträge: 36
Standard

Ich habe mich jetzt für eine Standard Weed MUF entschieden und diese in 38 gewählt. Da ich tatsächlich beim Ray noch etwas mit dem Höhelaufen und Angleiten kämpfe und viel Druck auf dem hinteren Bein in der Schlaufe habe, könnte mir das entgegenkommen. Ich habe hier im Rhein Main Gebiet super viele Leichtwind Tage und will deshalb schon bald ein großes Tuch holen. Dazu hatte ich noch das Glück, dass es sie gerade super reduziert für 105 Steine im Shop gab
Für das 5.9er und den entsprechenden Wind suche ich langfristig sowieso zusätzlich ein anderes Brett - aber das gibt bald ein neuen Thread, da ich dringend ein langfristiges Einkaufskonzept brauche
Warum suche ich mir immer diese sau teuren Hobbys

Danke!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19.09.2019, 12:43
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
Schwachwindspeeder
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.765
Standard

Moin,
Windsurfen teuer? Spiel du mal Polo

Die 38er ist sicher keine schlechte Wahl. Als Aufsteiger bist du auch noch nicht sehr "Fußdrucksensibel" sondern hast vielleicht noch andere Baustellen die erstmal wichtiger sind.

Kleiner Exkurs was Finnenlänge angeht:
M.E. werden Finnen oft zu lang gefahren. Die Weed Finnen machen dann zwar keinen Stress wegen aufkentern etc. aber je mehr Länge, desto mehr Widerstand hast du auch im Wasser. Bei der Kombination 8.6 m² / 76 cm breites Board fahre ich eine 38er SL Finne bzw. eine 34er Grasfinne. Die Boardklasse darunter mit 100 Litern und 63er Breite geht mit 32er SL und 26er Grasfinne an den Start. Das reicht für Segel bis 7m², ist aber eine Frage der Übung.
__________________
check: www.surfshop-muenster.de

Geändert von blinki-bill (19.09.2019 um 12:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:43 Uhr.