#1  
Alt 04.09.2017, 16:25
SurferKO SurferKO ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2017
Beiträge: 10
Standard Gabelbaum greifen

Hallo wo greift ihr den gabelbaum wenn ihr im trapez Hängt?
Ich habe irgendwie das problem das ich sehr breit packe!
Und dadurch auch minimal halt anluve!

Gruß Tim
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.09.2017, 18:08
silversurfer22002 silversurfer22002 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2011
Ort: im schönen Ruhrgebiet
Beiträge: 365
silversurfer22002 eine Nachricht über AIM schicken
Standard

ich greife fast direkt neben den Trapeztampen

überprüfe und teste mal andere Tampeneinstellungen (Position UND auch Länge)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.09.2017, 09:52
Smeagle Smeagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Beiträge: 1.168
Standard

Trapeztampen sollten so plaziert sein, dass auf Halbwind und voll im Gleiten die Hände direkt bzw. vielleicht 1-2 Handbreit neben den Tampen im gleichen Abstand landen. Wenn Du Hähe gleitest, gehen die Hände weiter nach vorne. Immer so greifen, dass nach Möglichkeit beide Hände gleich belastet sind. Geht nicht in allen Situationen, aber soweit möglich.

Durch "breit angreifen" luvt man eigentlich nicht an. Nur wenn der Mittelpunkt des "breiten Griffs" nicht an der richtigen Stelle ist. Wenn man nicht mittig greifen kann (gibt so Situationen) muss die Kraft ungleich verteilt werden auf die Hände, so dass man dann eben nicht anluvt. Das ergbit sich aber normal ganz automatisch, wenn man das Rigg in die richtige Position schiebt.

Also mein Rat: Nicht darüber rnachdenken, wo man greift, das ergibt sich automatisch und ist auch eher Geschmackssache.

Aber:

1. Perfekte Position für die Tampen finden. Wie gesagt, für Halbwind/Vollgleiten. Andere Kurse sind dann leider nie 100% optimal.
2. Darauf konzentrieren, in jeder Situation das Rigg richtig zu stellen. Nur daraus folgt dann anluven/abfallen. Der Griff ist nur die Folge daraus und kommt automatisch.
3. Bewusst Varianten des Griffs testen, um die komfortabelste Variante zu finden.

Gruß,
- Oliver
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.09.2017, 09:15
Benutzerbild von sheshe
sheshe sheshe ist offline
ch-surfer
 
Registriert seit: 23.05.2003
Ort: winti
Beiträge: 1.714
Standard

Immer unterschiedlich. Teils Manöver abhängig, teils Kurs abhängig. Aber meine Tampen sind genau an der richtigen Position, da brauch ich eigentlich die Hände fast gar nicht mehr.

Kann auch sein, dass ich bei Leichtwind und Amwind die Masthand am Startschot habe. Sonst halt so, wies bequem ist, ausser bei Manövern. Auch immer mal abwechselnd, ober- untergriff der Masthand.
__________________
"Ich komme von einer Farm in der Wüste, wo es weit und breit keine Wellen gibt. Also, wenn ich Wave-Weltmeister werden kann, dann kannst du es auch, wenn du nur willst - Live your dream!!"

surf-wiki.com
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.09.2017, 11:44
p51flier p51flier ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 167
Standard

Am Waveboard: Trapetampen genau im Druckpunkt damit entspanntes Fahren möglich ist (Hände knapp an den Tampen).
Am Slalombrett: soweit zurück, dass etwas meht Zug auf der Masthand ist. Dadurch ist das Segel immer schön dichtgeholt und es gibt Platz für viel Wind, wenn der Druckpunkt auch bei Racesegeln nach Hinten geht.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:53 Uhr.