#1  
Alt 11.04.2016, 17:17
mileya mileya ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2011
Beiträge: 8
Standard Board für Aufsteiger

Hallo,
ich bin auf der Suche nach einem neuen Board für mich(85kg).
Zurzeit fahre ich ein F2 Xantos älteren Baujahres mit 147 Litern.
Jetzt wäre meine Frage in welcher Literklasse ich mich umsehen soll.
Eher 125 oder 145? Es würde sich wahrscheinlich um ein Tabou Rocket handeln.
Das Board sollte sich auch zum Leichtwindsurfen eignen und bei einem Schotstart noch genug Auftrieb haben.
Gruß mileya
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.04.2016, 20:58
Yannick29 Yannick29 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2002
Beiträge: 32
Standard

Hi, kommt auch auf dein Können an.
jedes der Beiden hätte seine Berechtigung. Mit dem 125 er hast du bei mehr Wind mehr Spaß, es ist "spritziger". Das 145 er ist dafür "besser" bei Leichtwind. Genug Auftrieb haben beide. Ich würde das 125er nehmen, wenn du mit dem Xantos gut klar kommst.
VG
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.04.2016, 21:13
Seb72 Seb72 ist offline
:-)
 
Registriert seit: 24.06.2005
Ort: S
Beiträge: 1.074
Standard

Hi mileya,

ich würde sagen ein modernes 125L fährt sich ungefähr so leicht (oder schwer) wie dein altes Xantos.
Ich bin mal von nem Mistral Shredder (128L) auf 110L Tiga Freemove umgestiegen und es hat gepasst. Die Breite ging ja auch von 58cm auf 63cm - was die fehlenden Liter gut ausgeglichen hat
Beim Angleiten war das alte n Bissl besser, beim Halsen das neue viel(!) besser.

Grüße
Seb

P.S. Achso: bei mir waren´s so 65kg.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.04.2016, 09:43
Benutzerbild von Rosas-Fahrer
Rosas-Fahrer Rosas-Fahrer ist offline
Möven - Jäger
 
Registriert seit: 22.09.2004
Beiträge: 5.204
Standard

Moin,
also wenn du noch ab und an das Segel hochziehen musst / willst, dann sollte man auf das Volumen schon achten.

Rechnung:
125l Volumen
./. 85 kg Gewicht
./. 5 kg Anzug
./. 10 kg Boardgewicht
./. 10 kg Rigggewicht

Rest 15l

Das ist nicht so besonders viel.
Vielleicht ist ja der 135 Rocket was...

Gruß
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.04.2016, 10:36
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
Schwachwindspeeder
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.303
Standard

Ich seh das wie Rosi. Der 125er ist zudem recht schlank mit 69 cm. Anfangs lieber ein paar l mehr Volumen bzw. lieber 5-10 cm breiter wählen. Die liegen stabiler im Wasser und gleiten früher passiv an.
__________________
cu
blinki-bill
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.04.2016, 11:31
mileya mileya ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2011
Beiträge: 8
Standard

Hallo,
Danke für die Antworten,
Ich bin ja kein Anfänger mehr, Schlaufenfahren und Gleiten sitzt, Halse immer öfter..
Das Segel würde ich wenn bei zu wenig Wind für Wasser-oder Beachstart hochziehen.
Segel würde ich von 6-8 qm drauf fahren wollen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.04.2016, 13:09
Smeagle Smeagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Beiträge: 1.184
Standard

Dann kommt es mehr auf das Revier an, die übliche bzw. minimale Windstärke bei der Du fährst. Bei Leichtwind auf Binnengewässer schadet ein wenig mehr Volumen nicht. Wenn es kabbelig ist und mehr Wind aber lieber ein kleines Board.

- Oliver
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.04.2016, 11:27
rene44 rene44 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2015
Beiträge: 9
Standard

Die Frage hatte sich bei mir voriges Jahr auch gestellt.
(Hab auch 85kg.)Altes Material gegen Neues.
Mein Hauptrevier ist einen Binnensee,(Neusiedlersee-Österreich) bin aber pro Saison jeweils 3 mal für eine Woche am Meer.
Ich hab einige Board getestet.
Hab mich für ein Board mit 140 ltr. entschieden. Mit dem deck ich 2/3 meiner
Surfzeit pro Jahr ab. Für das restliche Drittel hab ich noch einen Eigenbau mit
ca. 85 ltr. (den häng ich mir an die Wand weil ich mir heuer noch ein Kleineres
besorge) Also was ich dir sagen will, so um die 130 bis 140 ltr. bist sicher
gut unterwegs. Ein Zweites Board wirst du dir dann später vermute ich auch mal zulegen, weils bei mehr Wind(und vielleicht auch kleine Wellen?) auch mehr Spaß macht. Aber wie gesagt,
kommt darauf an wo und bei welchem Wind du aufs Wasser gehen willst.

Windige Grüße Rene
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.04.2016, 11:43
skerwo skerwo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.04.2003
Beiträge: 182
Standard

Zitat:
Zitat von mileya Beitrag anzeigen
Hallo,
Danke für die Antworten,
Ich bin ja kein Anfänger mehr, Schlaufenfahren und Gleiten sitzt, Halse immer öfter..
Das Segel würde ich wenn bei zu wenig Wind für Wasser-oder Beachstart hochziehen.
Segel würde ich von 6-8 qm drauf fahren wollen.
Wenn Segel bis 8 qm, dann eher eine Nummer größer als der 125er. Der macht mit einem 8er nicht mehr so richtig Spaß, ist dann eher "geht noch so".

Gruß Rainer (der selbst den 125er besitzt und auf dem nix größeres mehr als 7,5 fährt)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.04.2016, 15:38
mileya mileya ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2011
Beiträge: 8
Standard

Habe mich jetzt für ein JP X-Cide Ride mit 135l entschieden.
Danke für eure Tipps.
Windigen Gruß
Mileya
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:29 Uhr.