SURF-Forum > Tipps & Tricks > Fahrtechnik-Tricks

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 16.08.2018, 15:15
drgti drgti ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2006
Beiträge: 42
Standard Halsen üben, viel oder wenig Wind?

Moin moin,
Bin gerade mit eine Kumpel in Hindeloopen und wir üben gerade das Halsen.
Er ist Anfänger und kann die Grundlagen. Ich habe das damals immer bei vergleichsweise viel Wind gelernt jedoch ist das 20 Jahre her und kann sagen das ich mich schwer getan habe.
Damals wurde mir das immer empfohlen.
Wie seht ihr das?
Vg Micha

Geändert von drgti (16.08.2018 um 15:16 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.08.2018, 16:11
cad184 cad184 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2008
Beiträge: 98
Standard

Hallo,

du solltest bei wenig Wind einmal die grundlegenden Bewegungsabläufe üben (Segelsteuerung, Fußwechsel, Segelschiften), damit du das automatisierst. Da geht sogar ohne Gleitfahrt. du solltest wissen, was Du tust, ohne groß darüber nachzudenken.
Mit zunehmendem Wind wird es dann halt anspruchsvoller, also einfach üben. Gibt dazu jede Menge guter Videos im Netz. (Peter Heart, Sam ross, surf-Magazin ...)

Lg

cad184
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.08.2018, 16:58
Benutzerbild von aurum
aurum aurum ist offline
linksrumduckjiber
 
Registriert seit: 03.09.2004
Beiträge: 1.051
Standard

ich finde, die Grundlagen fürs halsen muß man bei wenig Wind mit Segelsteuerung lernen

die Powerhalse sollte man bei viel Wind mit kleinen Segeln üben
und wenn die ersten Powerhalsen wegen falscher Belastung dümpelnd enden, muß man auf die Grundfertigkeiten der Nichtgleithalsen zurückgreifen und mißlungene Powerhalsen zuendewürgen
__________________
Gruß , Tilo
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.08.2018, 08:37
rob1111 rob1111 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2018
Beiträge: 51
Standard

Was ich fast noch wichtiger bei der Powerhalse finde als ein kleines Segel ist Flachwasser.
Am Gardasee das Halsen zu üben ist viel schwieriger als in einem Flachwasserrevier. Das Brett mit "Durchgleit-Geschwindigkeit" über den Kabbel zu stabilisieren finde ich deutlich schwerer als den Rest.

Meine Frau hat sich am Lago auch sehr schwer getan die (nicht geglittene) Halse zu üben, in Soma Bay war es überhaupt kein Problem.

Für die Powerhalsen-Basics relativ großes Brett (aber ohne Schwert, da sonst die Fußsteuerung beim Dümpeln anders ist) und dann üben üben üben.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.08.2018, 08:57
Benutzerbild von aurum
aurum aurum ist offline
linksrumduckjiber
 
Registriert seit: 03.09.2004
Beiträge: 1.051
Standard

ja, guter Einwand
bei ablandigem Wind direkt am Ufer
oder halt flaches Stehrevier, wo sich kein großer Kabbel bilden kann
__________________
Gruß , Tilo
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.09.2018, 13:40
Style251 Style251 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2002
Beiträge: 125
Standard

Hallo,

das Shiften/Segel Rotation übst du am besten bei wenig Wind, 1-2 Bft. Das einleiten der Powerhalse musst du bei mehr Wind üben, da du hier alles über die Brettsteuerung erledigst und nicht wie bei wenig Wind über die Segelsteuerung.
__________________
TOP Windsurf Tutorials: Max-Surf Team auf Youtube
https://www.youtube.com/channel/UCqX...confirmation=1
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:16 Uhr.