SURF-Forum > Tipps & Tricks > Board- & Rigg-Tipps

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #16  
Alt 06.11.2018, 11:52
iwi44 iwi44 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.12.2007
Beiträge: 248
Standard

Zitat:
Zitat von Essener Beitrag anzeigen
Zu normalen Carbonboards hatte ich doch überhaupt nichts geschrieben.

Es gibt auch andere Hersteller, die bei Cobra die Kohle-Kevlar-Bauweise nutzen.

Welche Railverstärkungen meinst du denn?
Ich kenne die Verstärkung durch eine Lage Gewebe an der Spitze bei den blauen Modellen. Von einer Verstärkung des Rails habe ich noch nicht gehört.

In welcher Hinsicht sind die Informationen auf das hier angefragte, uralte graue Modell übertragbar?
Moin Essener,
ich meinte ja auch explizit "Carbon-Kevlar-Bauweise"! Mag sein, dass auch andere Hersteller bei Cobra Boards in der Bauweise herstellen lassen, aber mit Sicherheit nicht in der Qualität, wie ehemals HiFly bzw. Surfline Munich oder heute hejfly!!

Neben dem integrieren Noseprotektor ( Bugverstärkung) hat HiFly bzw. heute hejfly auch um die Rails zusätzliche Lagen Gewebe laminiert und dadurch eine viel bessere Stoßabsorbtion an den Rails als andere Hersteller erreicht.

Ob diese Eigenschaften auf die graue, erste Madd-Serie übertragbar sind , kann ich nicht sagen. Aber am Ende hat ja auch Insider alles richtig und wie ich aus eigener Erfahrung zu Hifly geschrieben....!!

Gruß Jürgen
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 06.11.2018, 13:14
Smeagle Smeagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Beiträge: 1.295
Standard

Hallo,

und auch wenn die Board "fast alle" bei Cobra gebaut werden, das bedeutet NICHT, das die Bauweise/Layups alle gleich wären...

Die Marke gibt genau vor, was in welcher Stärke wo auflaminiert wird.

Das bei Cobra gerne mal eine Lage vergessen wird oder generell eine "Abkürzung" genommen ist leider auch wahr, man hört da ja die wildestens Stories, aber das trifft auch alle Marken und ist hoffentlich die Ausnahme.

Gruß,
- Oliver
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 06.11.2018, 20:13
Benutzerbild von Rosas-Fahrer
Rosas-Fahrer Rosas-Fahrer ist offline
Möven - Jäger
 
Registriert seit: 22.09.2004
Beiträge: 5.254
Standard

Moin,
nach meine Informationen baut Cobra die unterschiedlichen Bauweisen jeweils in 3 - 5 Qualitätsstufen. Die "LTD"-BW in der besten Stufe hatten zuletzt wohl nur noch 2 Marken. Aufgrund deren geringer Absatzmenge gibt es diese Stufe nun nicht mehr.
Gruß
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 06.11.2018, 22:34
Essener Essener ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2012
Ort: Essen
Beiträge: 48
Standard

Zitat:
Zitat von Insider Beitrag anzeigen
Wie viele Hifly Boards bist Du gefahren ?
Einige, doch geht es nicht um die Fahreigenschaften.

Bei den von mir gesichteten Verkaufsanzeigen, haben Hiflys für mich durchschnittlich genauso viele Reparaturstellen wie Boards anderer Hersteller in dieser Bauweise.
Das kann jeder selber überprüfen und benötigt keine Insiderinformationen.


Zitat:
Zitat von iwi44 Beitrag anzeigen
ich meinte ja auch explizit "Carbon-Kevlar-Bauweise"! Mag sein, dass auch andere Hersteller bei Cobra Boards in der Bauweise herstellen lassen, aber mit Sicherheit nicht in der Qualität, wie ehemals HiFly bzw. Surfline Munich oder heute hejfly!!

Neben dem integrieren Noseprotektor ( Bugverstärkung) hat HiFly bzw. heute hejfly auch um die Rails zusätzliche Lagen Gewebe laminiert und dadurch eine viel bessere Stoßabsorbtion an den Rails als andere Hersteller erreicht.

Ob diese Eigenschaften auf die graue, erste Madd-Serie übertragbar sind , kann ich nicht sagen. Aber am Ende hat ja auch Insider alles richtig und wie ich aus eigener Erfahrung zu Hifly geschrieben....!!
Okay.
Du schreibst von "blattdünnen heutigen Carbon-Bauweisen", meinst aber jetzt doch die uralte Kohle-Kevlar Bauweise?
Das verstehe ich nicht.

Zitat:
Zitat von iwi44 Beitrag anzeigen
mit Sicherheit nicht in der Qualität, wie ehemals HiFly
Mit Sicherheit kann sowas nur jemand sagen, der bei Cobra Boards baut oder jemand, der schon hunderte von Cobra Boards repariert hat.

Zitat:
Zitat von iwi44 Beitrag anzeigen
Neben dem integrieren Noseprotektor ( Bugverstärkung) hat HiFly ... auch um die Rails zusätzliche Lagen Gewebe laminiert und dadurch eine viel bessere Stoßabsorbtion an den Rails als andere Hersteller erreicht.
Es handelt sich um keinen Noseprotektor, sondern um eine "blattdünne" Gewebelage, um es mit deinen Worten wiederzugeben.
Das ist natürlich besser als nichts und ich finde das auch wirklich hervorragend, auch wenn es bei vielen Boards standard ist.

Zu den Verstärkungen am Rail würde ich gerne mehr aus neutraler Quelle erfahren.
Es ist doch so, dass alle Boards in Semi-Custombauweise, also in Prinzip alle Serienboards, eine mehrfache, ungefähr doppelte Lage am Rail haben, was sich aus der Bauweise ergibt.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 07.11.2018, 07:20
Benutzerbild von Insider
Insider Insider ist offline
Benutzter Erfahrer
 
Registriert seit: 10.04.2008
Beiträge: 650
Standard

Zitat:
Zitat von Essener Beitrag anzeigen

Bei den von mir gesichteten Verkaufsanzeigen, haben Hiflys für mich durchschnittlich genauso viele Reparaturstellen wie Boards anderer Hersteller in dieser Bauweise.
Das kann jeder selber überprüfen und benötigt keine Insiderinformationen.
Aha ! Und neben jeder Reparaturstelle stand natürlich auch, wie der dazugehörige Schaden entstanden ist ;-)
Das sagt absolut überhaupt nichts aus, weil man erstens nicht weiß, wodurch der Schaden entstanden ist, zweitens nicht weiß, wie der Besitzer mit dem Board umgegangen ist und drittens kein Rückschluss möglich ist, wie ein anderes Board auf die entsprechende Behandlung reagiert hätte.

Ich kann dem insgesamt nicht ganz folgen. Auf der einen Seite spielst Du den Robin Hood und versuchst (angeblich) Unwissende oder Unerfahrene vor Fehlkäufen zu bewahren auf der anderen Seite postest Du vollkommen belegbare Aussagen zur Qualität eines Herstellers und nimmst so eine Beeinflussung vor....Halbwissen hilft nicht !
__________________
ALLES, was ein Surfer braucht....
...www.lorch-boards.de und www.gunsails.de !
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 07.11.2018, 07:46
Dschingis Dschingis ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2015
Beiträge: 7
Standard

Moin,

zurück zum Thema ;-)

bin schon im Gespräch wegen dem Board.

Habe noch ein anderes gefunden:

https://www.ebay.de/itm/BIC-Surfbret...53.m1438.l2649

Wäre das auch was für Anfänger wie mich, oder schon zu klein?

Was ist es wert?

Grüße

Thomas
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 07.11.2018, 08:33
rob1111 rob1111 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2018
Beiträge: 48
Standard

Es ist schon Wahnsinn was für Preise für die Technos aufgerufen werden

Wenn du 85kg wiegst und schon bisschen Surfen kannst kommst du mit dem Brett sicher zurecht, ca. 50 Liter Volumenüberschuss und 75cm Breite sollten reichen. Wie breit ist denn dein aktuelles Board?

Allerdings würde ich bei den Gebrauchtpreisen eher überlegen, mir einen neuen JP Magicride in der günstigen Bauweise zu holen. Die Kosten ca. 900 Euro, dann hast du einen aktuellen Shape und das Brett ist sicher nicht schwerer als das Techno.
Das kannst du dann nach zwei drei Jahren wieder verkaufen wenn es dir zu langweilig sein sollte.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 07.11.2018, 11:18
Benutzerbild von aurum
aurum aurum ist offline
linksrumduckjiber
 
Registriert seit: 03.09.2004
Beiträge: 1.048
Standard

die lite bat viper dürfte nur 65cm haben
https://forum.surf-magazin.de/showpo...78&postcount=6
__________________
Gruß , Tilo
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 07.11.2018, 11:33
Dschingis Dschingis ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2015
Beiträge: 7
Standard

65 Breite kommt hin. Die Viper hat jedoch ein Schwert. Die BIC jedoch nicht.

Ich bin mir unsicher ob ich auch beim BIC Board dranbleiben soll....
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 07.11.2018, 12:18
iwi44 iwi44 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.12.2007
Beiträge: 248
Standard

Zitat:
Zitat von Insider Beitrag anzeigen
Aha ! Und neben jeder Reparaturstelle stand natürlich auch, wie der dazugehörige Schaden entstanden ist ;-)
Das sagt absolut überhaupt nichts aus, weil man erstens nicht weiß, wodurch der Schaden entstanden ist, zweitens nicht weiß, wie der Besitzer mit dem Board umgegangen ist und drittens kein Rückschluss möglich ist, wie ein anderes Board auf die entsprechende Behandlung reagiert hätte.

Ich kann dem insgesamt nicht ganz folgen. Auf der einen Seite spielst Du den Robin Hood und versuchst (angeblich) Unwissende oder Unerfahrene vor Fehlkäufen zu bewahren auf der anderen Seite postest Du vollkommen belegbare Aussagen zur Qualität eines Herstellers und nimmst so eine Beeinflussung vor....Halbwissen hilft nicht !
Moin Insider,
wenn wir uns nicht kennen würden und ich nicht wüsste, dass Du jahrelang im Windsurfgeschäft tätig warst und ich nicht selbst schon über 40 Jahre surfen würde und die Entwicklung aller Hersteller intensiv verfolgt hätte, könnte Essener ja uns "Halbwissen" unterstellen....! Nachdem ich dann auch letztens noch in einer Reparaturwerkstatt den Aufbau einer Hifly Madd und einiger anderer reparaturbedürftiger Starboard, Fanatic oder Tabou-Boards gesehen habe, bleibe ich dabei, dass die blauen und roten HiFly Madds um einiges haltbarer als die neuen genannten Boards gebaut wurden.

Daher empfehle ich Dschingis auch abschließend die 165er Madd oder auch das haltbare ASA-Techno....!!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 07.11.2018, 22:38
Essener Essener ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2012
Ort: Essen
Beiträge: 48
Standard

Zitat:
Zitat von iwi44 Beitrag anzeigen
Nachdem ich dann auch letztens noch in einer Reparaturwerkstatt den Aufbau einer Hifly Madd und einiger anderer reparaturbedürftiger Starboard, Fanatic oder Tabou-Boards gesehen habe, bleibe ich dabei, dass die blauen und roten HiFly Madds um einiges haltbarer als die neuen genannten Boards gebaut wurden.
Eine genauere Information zu den Verstärkungen der Rails würde mich interessieren und auch, was du sonst gesehen hast.
Dass ich die Verstärkung an der Spitze als sehr positiv empfinde, hatte ich schon erwähnt.
Zwar habe ich noch einige alte Unterlagen von Hifly, doch konnte ich darin zu den erwähnten Verstärkungen noch nichts finden.
Dass es den Hersteller seit ungefähr 10 Jahren nicht mehr gibt, finde ich schade.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 08.11.2018, 18:22
iwi44 iwi44 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.12.2007
Beiträge: 248
Standard

Zitat:
Zitat von Essener Beitrag anzeigen
Eine genauere Information zu den Verstärkungen der Rails würde mich interessieren und auch, was du sonst gesehen hast.
Dass ich die Verstärkung an der Spitze als sehr positiv empfinde, hatte ich schon erwähnt.
Zwar habe ich noch einige alte Unterlagen von Hifly, doch konnte ich darin zu den erwähnten Verstärkungen noch nichts finden.
Dass es den Hersteller seit ungefähr 10 Jahren nicht mehr gibt, finde ich schade.
Moin Essener,
die Verstärkung der Rails bei den Hifly's stellt sich durch eine zusätzlich über das eigentliche Endlaminat komplett die Rails überspannende laminierte Gewebelage dar. Wunderbar zu sehen, wenn das weiße Gelcoat mal vom Board abgeschliffen wurde. Und genau da ist der Unterschied zu vielen anderen Herstellern, wo z.B. bei Wood-Konstruktionen das Wood genau vor der Rail endet und dort nur ein Einfachlaminat vorhanden ist oder bei sogenannten Full-Carbon-Boards tatsächlich nur ein blattdünnen Laminat über den Rails liegt und nach einem kleinen Ditscher schon der Styroporkern zu sehen ist. Alles zu sehen in verschiedenen Reparaturwerkstätten....!

Da ich zurzeit auf Fuerteventura weile, kann ich dir leider keine Bilder vom Innenleben und vor allen der Bugverstärkung meiner Madd schicken, die sind auf meinem PC zuhause, aber sobald ich wueder zuhause bin, bekommst du eine ganze Serie via E-mail.....

Bis dahin, sonnige Grüße

Jürgen
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 08.11.2018, 21:53
Essener Essener ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2012
Ort: Essen
Beiträge: 48
Standard

Zitat:
Zitat von iwi44 Beitrag anzeigen
da ist der Unterschied zu vielen anderen Herstellern, wo z.B. bei Wood-Konstruktionen das Wood genau vor der Rail endet und dort nur ein Einfachlaminat vorhanden ist oder bei sogenannten Full-Carbon-Boards tatsächlich nur ein blattdünnen Laminat über den Rails liegt und nach einem kleinen Ditscher schon der Styroporkern zu sehen ist. Alles zu sehen in verschiedenen Reparaturwerkstätten....!
Wenn das Sandwich nicht um das Rail herum geführt wird und das absichtlich passiert, handelt es sich um eine Sparmaßnahme, welche die Stabilität deutlich reduziert. So wie ich es bisher kenne, handelt es sich bei solchen Fehlstellen um Verarbeitungsfehler, die traurigerweise bei Fernost-Boards vorkommen können, nicht aber um eine vom Hersteller gewollte Sparmaßnahme.


Zitat:
Zitat von iwi44 Beitrag anzeigen
Da ich zurzeit auf Fuerteventura weile, kann ich dir leider keine Bilder vom Innenleben und vor allen der Bugverstärkung meiner Madd schicken, die sind auf meinem PC zuhause, aber sobald ich wueder zuhause bin, bekommst du eine ganze Serie via E-mail.
Für die Fotos würden sich andere wahrscheinlich auch interessieren.
Am besten wäre, wenn du sie hier im Thread hochladen könntest.

Einen schönen (Surf?)-Urlaub!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 09.11.2018, 22:38
iwi44 iwi44 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.12.2007
Beiträge: 248
Standard

Zitat:
Zitat von Essener Beitrag anzeigen
Wenn das Sandwich nicht um das Rail herum geführt wird und das absichtlich passiert, handelt es sich um eine Sparmaßnahme, welche die Stabilität deutlich reduziert. So wie ich es bisher kenne, handelt es sich bei solchen Fehlstellen um Verarbeitungsfehler, die traurigerweise bei Fernost-Boards vorkommen können, nicht aber um eine vom Hersteller gewollte Sparmaßnahme.

Für die Fotos würden sich andere wahrscheinlich auch interessieren.
Am besten wäre, wenn du sie hier im Thread hochladen könntest.

Einen schönen (Surf?)-Urlaub!
Hallo Essener,
tatsächlich war Hifly und sind heute Surfline Munich bzw. hejfly rühmliche Ausnahmen in der Qualität und Haltbarkeit ihrer Boards. Wenn man heute manchmal das Innenleben z.B. der LTD-Bauweisen verschiedener anderer Brands sieht, bekommt man das kalte Grauen. Hier wurde und wird zugunsten des Gewichtes massiv an Material gespart, sehr zum Nachteil der Haltbarkeit. Ich behaupte mal, dass bei Serienboards lediglich Lorch noch mit den erstgenannten in Sachen Haltbarkeit mithalten kann!!

Die Fotoserie zum Innenleben meiner Madd sind eine komplette Serie, welche ich erst mal dir schicke und den Urheber Frage, ob er einer Veröffentlichung hier im Forum zustimmt.

Grüße vom Relax-Urlaub auf Fuerte,

Jürgen
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:56 Uhr.