#1  
Alt 26.02.2019, 09:43
frontloop71 frontloop71 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.09.2003
Ort: Zürich
Beiträge: 368
Standard isonic 127l / x-fire 129l

hallo, ich bin am werweisen betr. neuanschaffung und tendiere zu isonic 127l und x-fire 129l. welches ist das bessere board? ich fahre aktuell ein patrik 128 v2 - wäre eine solche - recht teure - neuanschaffung ein fortschritt?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.02.2019, 13:17
cad184 cad184 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2008
Beiträge: 99
Standard

Hallo,

ich glaube nicht dass sich die drei Boards (Starboard, RRD und Dein Patrik) viel nehmen. Als Hobbyfahrer (ich unterstelle mal das du einer bist) werden alle Boards Leistungsreserven haben, die du wahrscheinlich nicht herausfahren kannst.

LG

cad184
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.02.2019, 13:22
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
Schwachwindspeeder
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.563
Standard

Das sehe ich ganz ähnlich.
Bin 3 Saison den X-Fire V5 129 gefahren. Der war eine Leichtwindmaschine. Super Angleiten, durchgleiten von Windlöchern, sehr gute Kontrolle, Finnensensibel.
Jetzt fahre ich einen JP SLR 85 und siehe da: Super Angleiten... durchgleiten von Windlöchern, top Kontrolle nach oben raus einen tucken freier.
__________________
check: www.surfshop-muenster.de
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.03.2019, 11:24
frontloop71 frontloop71 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.09.2003
Ort: Zürich
Beiträge: 368
Standard

nun denn, ich habe den 2019er 83er isonic mal testfahren können. es war zwar etwas zu viel wind für 136l, ich konnte die fahreigenschaften aber einigermassen erahnen. hauptunterschied zum patrick sind sicher das gewicht und die steifigkeit/härte des boards und das damit einhergehende direkte fahrgefühl. das board lässt sich trotz der grösse gut kontrollieren, es fühlte sich nicht grösser an als das patrik, obwohl es fast 10l mehr volumen hat. aus dem stand bin ich damit 57kmh gefahren, bei flachem wasser liegt da sicher noch mehr drin. nachdem ich mit dem patrik aber auch schon 62kmh drauf hatte, ist der unterschied jetzt nicht so gross, dass es sich lohnen würde, fast eur 2000 auszugeben, ich fahre ja fast nie regatta. auch vermute ich, dass so ein leichtgewicht sehr stossempfindlich ist und am steinigen ufer wohl schnell macken abbekommt, etwas, was ich am patrik sehr schätze, es ist irgendwie solider gebaut als sonstige boards und sieht nach wie vor tadellos aus, obwohl's jetzt dann in die vierte saison geht. auch wenn's wohl auch aus der cobra fabrik in thailand kommt.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:26 Uhr.