#46  
Alt 06.12.2017, 18:36
mariachi76 mariachi76 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2017
Beiträge: 46
Standard

Zitat:
Zitat von Murphy Beitrag anzeigen
Is kein Flo. 8er mit Alu geht gar nicht, ist nur schwammig, vor allem mit NoCam Segeln.
Ok... danns tellt sich da wieder die Frage nach der Größe. Der Gabelbaum (Severne Enigma) muss dann für alle meine Segel passen, d.h Gator 5.7 bis 8.0. Länge Gabelbaum dazu ist 176 - 197 cm. Um noch etwas Spielraum nach unten zu haben, würde ich eher zu einem 160-210cm Gabelbaum greifen (statt 170-220). Oder hat der kleinere beim 8.0 Nachteile (weniger Steif)?

lg
mariachi76
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 06.12.2017, 19:58
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
Schwachwindspeeder
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.296
Standard

Hi, die 10 cm Luft hinten müssen reichen.
Preislich liegt die Enigma mit der x9 auf einem Niveau. Die NP geht von 160 bis 220.
__________________
cu
blinki-bill
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 07.12.2017, 06:33
Benutzerbild von Bernie B
Bernie B Bernie B ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2004
Beiträge: 2.569
Standard

Zitat:
Zitat von maricahi76 Beitrag anzeigen
Mann, jetzt hast du mir mit der Carbongabel wieder nen Flo ins Ohr gesetzt. Bin da jetzt schon überall am schauen :-)
lg mariachi76
Na die Blumen gehören wohl mir
Blinkie wollte dir nur ein 7er Segel andrehen.

Zur Gabel, wenn schon neu versteif dich nicht auf die Severne oder eine Pryde, die sind unverhältnismäßig teuer.
Manchmal werden von den Händlern Gabeln angeboten die deutlich günstiger sind und auch gleichwertig sind.Tecno Limit, Pro Limit, GA z.B.

Uebrigens gibt es hier den einen oder Anderen die dir unbedingt die Produkte von einem Importeur anbiedern wollen, dies geht zu deren Gunsten.
__________________
Es grüßt der Bernie
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 07.12.2017, 09:00
Benutzerbild von Spacecowboy
Spacecowboy Spacecowboy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2005
Ort: Jurasüdfuss (CH)
Beiträge: 49
Standard

Zitat:
Zitat von maricahi76 Beitrag anzeigen
Um noch etwas Spielraum nach unten zu haben, würde ich eher zu einem 160-210cm Gabelbaum greifen (statt 170-220)
Falls du mit einer Gabel deine ganze Segelpalette abdecken willst, wäre die AL360 E3 Carbon evtl. noch ein Kandidat, die hat nämlich 60cm Verstellbereich. Allerdings musst du immer auch die Weite der Gabel anschauen; ich fahre z.B. die 160-220 mit meinem 7.8er North e-type obwohl von der Länge her die 10cm kürzere gereicht hätte. Aber für die kleineren Segel finde ich (für mein Gewicht und Fahrstil) eine solch steife aber schwere Gabel sowieso ziemlich Overkill, die den Spass verdirbt. Da fahre ich dann viel lieber meine viel leichtere Powerex.

Phil
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 07.12.2017, 19:29
mariachi76 mariachi76 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2017
Beiträge: 46
Standard

Zitat:
Zitat von Spacecowboy Beitrag anzeigen

Da fahre ich dann viel lieber meine viel leichtere Powerex.

Phil
Schaut gut aus der Powerex - leider ist der grösste Carbon FREE 150-200 doch sehr grenzwertig für mein Gator 8.0 mit 197cm.
Schade dass Powerex keine größeren Gabelbäume macht - preislich sind sie jedenfalls sehr interessant.

lg
mariachi76
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 07.12.2017, 21:11
Benutzerbild von Spacecowboy
Spacecowboy Spacecowboy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2005
Ort: Jurasüdfuss (CH)
Beiträge: 49
Standard

Ja, für ein 8er Segel ist der nicht ausgelegt, dünne Holme und sehr leicht gebaut, 150-200cm ist 1860g (nachgewogen). Fahre ihn bis zu meinem 6.6er mit RDM bei 72kg, das passt mir persönlich sehr gut, aber für schwerere Surfer wahrscheinlich zu weich.
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 10.12.2017, 10:53
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
Schwachwindspeeder
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.296
Standard

Zitat:
Zitat von maricahi76 Beitrag anzeigen
Schaut gut aus der Powerex - leider ist der grösste Carbon FREE 150-200 doch sehr grenzwertig für mein Gator 8.0 mit 197cm.
Schade dass Powerex keine größeren Gabelbäume macht - preislich sind sie jedenfalls sehr interessant.

lg
mariachi76
Moin.
Da bist du auf dem richtigen Weg. Die Gabel würd ich nie genau auf die Segelmaße kaufen und auch nicht nur 3 cm Luft haben wollen. Meist passen die am Segel aufgedruckten Maße nicht genau und etwas Luft nach oben ist immer gut. 10 cm sollten da genügen, aber bei <5 kann das auch schonmal eine Überraschung beim 1. Aufbau geben. Doppelt ärgerlich, wenn man sich drauf verlassen hat und eine Gabel daraufhin angeschafft hat.
Ich rigge immer mit ~3 cm Luft zwischen Schothorn und Gabel, da das Segel diesen Platz beim Rotieren benötigt. Ist bei camberlosen Segeln nicht so wichtig, Cambersegel dagegen brauchen den Platz.
__________________
cu
blinki-bill

Geändert von blinki-bill (10.12.2017 um 10:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 11.12.2017, 22:07
mariachi76 mariachi76 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2017
Beiträge: 46
Standard

Zitat:
Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
Ich rigge immer mit ~3 cm Luft zwischen Schothorn und Gabel, da das Segel diesen Platz beim Rotieren benötigt. Ist bei camberlosen Segeln nicht so wichtig, Cambersegel dagegen brauchen den Platz.
Wieviel Luft darf denn eigentlich sein? Kann ich auf einem Gabelbaum mit 170-220 z.B. ein 163cm oder 165cm Segel aufziehen - eben mit längerem schot? Oder fühlt sich das dann schwammig an bzw. geht Leistung verloren?

lg
mariachi76
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 12.12.2017, 07:56
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
Schwachwindspeeder
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.296
Standard

Moin,
da muss man einfach schauen, wieviel genau die richtige Schothornspannung ist. Die Segel hast du doch schon. Bau einfach mal auf und mess nach. Sind die ehr bauchig, dann brauchen die Platz am Schothorn. Meine Segel haben immer ein paar cm mehr Länge als angegeben. Bei dem unten aus dem Link steht Boom 229. Gefahren bin ich das mit 236 cm. Das ist aber nicht allgemeingültig. Vielleicht kann da mal einer der Gator Fahrer was zu sagen.

Wenn da 5 cm Luft zwischen Schothorn und Gabelende ist, fühlt sich das nur am Ufer mal schwammig an. Beim Surfen ist da Zug drauf und das stört kein bisschen bzw. merkt man das nicht mehr.

Den Tipp mit der Luft am Schothorn hab ich aus einem Aufriggvideo, in dem darauf hingewiesen wird, dass das Segel beim Rotieren die Sehne gegenüber dem Normalzustand verlängert. Ich hab das auch jahrelang immer bis hinten an die Gabel gezogen und mich dann gewundert, warum das Schothorn des Segels hinten Verschleißerscheinungen hat: Klick
__________________
cu
blinki-bill

Geändert von blinki-bill (12.12.2017 um 07:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 13.12.2017, 07:27
Benutzerbild von Rosas-Fahrer
Rosas-Fahrer Rosas-Fahrer ist offline
Möven - Jäger
 
Registriert seit: 22.09.2004
Beiträge: 5.197
Standard

Moin,
ich hatte das Gator 2015 in 7,0.
Da passte die Gabellänge mit den angegebenen Maßen.
Aufgrund der Verwendung eines RDM habe ich allerdings 2cm mehr eingestellt.
Gruß
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 02.01.2018, 19:08
mariachi76 mariachi76 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2017
Beiträge: 46
Standard

So, jetzt würde ich noch eure werte Meinung zu passenden Mastverlängerung brauchen.

Ich habe nun folgendes gekauft
Gator 5.5 (433cm Vorliek)
Gator 6.5 (452 cm Vorliek)
Gator 8.0 (493cm Vorliek)

Für das 5.5 und 6.5 habe ich einen Severne 430er RDM Mast 90. Die Mastverlängerung von Severne gibts in 24 oder 36 cm. Mit dem 24er käme ich auf 454cm max. Vorlieklänge. Reichen die 2cm Spielraum aus eurer Sicht aus, um auch Starkwindtrimm aufzuziehen, bzw. geht die Verlängerung dann weit genug in den Masten rein, so dass er nicht übermässig belastet wird? Oder würdet ihr die 36cm Verlängerung nehmen, welche dann wieder mehr Gewicht und unterwünschte Steifheit bringt?
(Ich würde mit dem Masten und der Verlängerung keine größeren Segel mehr fahren, von dem Aspekt her wären 36 nicht notwendig.)

Für das 8.0 habe ich einen Severne 490er SDM 100 Mast, da muss ich mich zwischen 16 und 24cm SDM Verlängerung entscheiden. Ich glaube nicht, dass ich noch ein größeres Segel als 8.0 fahren werde und tendiere daher zur 16er.

Habt ihr eine Meinung dazu?
lg
mariachi76
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 03.01.2018, 07:55
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
Schwachwindspeeder
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.296
Standard

Frohes Neues.
Ja hab ich. Ich hätte nur SDM genommen und 2 Verlängerungen dazu. Die SDM sind dazu noch leichter und du hättest nur ein System. Ich fahre beide Systeme in meinen Freeride Segeln. Bei denen über >=6m² nehm ich auf jeden Fall SDM. Der passt einfach besser. Bei den kleineren nehm ich RDM. Einen Unterschied beim Surfen kann ich da kaum feststellen. Habe aber auch keinen Klon, der exakt das gleiche Setup in SDM zur Verfügung hält und muss mich auf mein Gefühl nach dem umriggen verlassen.

Nun hast du die RDM und da ist es bei meinen Segeln so, dass die mehr Vorlieklänge benötigen als mit SDM. Also wird es knapp mit der 24er Verlängerung. Du solltest also eine 36er nehmen. Die ist als Aluverlängerung leider recht schwer. Einen negativen Einfluss auf die Biegkurve haben die 12 cm mehr Verlängerung im Mast nicht.

Bei den Verlängerungen im allgemeinen hat sich für mich rausgestellt, dass mit der 36er Länge quasi alles abgedeckt werden kann.
__________________
cu
blinki-bill
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 03.01.2018, 08:37
mariachi76 mariachi76 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2017
Beiträge: 46
Standard

Danke - habe nun die 36er genommen, dafür in Carbon - das macht das Gewicht wieder wett.
lg
mariachi76
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 12.01.2018, 05:24
mariachi76 mariachi76 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2017
Beiträge: 46
Standard

Zitat:
Zitat von Bernie B Beitrag anzeigen
Na die Blumen gehören wohl mir
Blinkie wollte dir nur ein 7er Segel andrehen.

Zur Gabel, wenn schon neu versteif dich nicht auf die Severne oder eine Pryde, die sind unverhältnismäßig teuer.
Manchmal werden von den Händlern Gabeln angeboten die deutlich günstiger sind und auch gleichwertig sind.Tecno Limit, Pro Limit, GA z.B.
So, habe mir nun um einen guten Preis eine ungebrauchte Second Hand Severne Enigma 160-210 Gabel gekauft. Das ist schon ein tolles Stück Carbon - die bewegt sich keinen Millimeter wenn man versucht, sie aufzuspannen.
Mastfüße sind auch schon unterwegs, dann ist alles komplett mit JP Magic Ride Board, 3x Gator Segeln, Severne RDM/SDM Masten 90/100, Gabel, Trapez+Tampen... alles neu und nur vom feinsten .

Jetzt muss nur mehr der Frühling und der Wind kommen! (dass ich jetzt zum Frühling und zum Wind fliege geht nicht mehr - Kohle ist am Ende

lg
mariachi76
__________________
JP Magic Ride Pro 2018 130L + Severne Gator 2017 5.5, 6.5, 8.0
Severne RDM 430 90, SDM 490 100 - Severne Enigma Freemove Gabel
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 26.03.2018, 21:55
mariachi76 mariachi76 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2017
Beiträge: 46
Standard

Hallo,

vorerst nochmal vielen Dank für eure gute Beratung für mein erstes Equipment.

Ich habe mir über die letzten Monate dann folgende zusammengekauft (fast alles neu):
JP Magic Ride pro 2018 130L
3x Severne Gator Segel 5.5, 6.5, 8.0
Severne RDM 90 und SDM 100 Masten
Severne Enigma Carbon Gabel
Severne Masstfüsse aus Carbon (RDM) und Alu (SDM)


Nun konnte ich es nicht mehr erwarten und habe ich mich gestern bei 6°C Luft und 5°C Wassertemperatur bei 12kn Wind mit dem 6.5er Segel in den Neusiedler See gewagt. Erstmal: es war kalt, ich hatte nur einen 3/2 Neo + 2mm Neo-Body drunter, 5mm boots, Neo Haube und Handschuhe.
Aber das Board war genial. Es kommt so leicht ins gleiten, das habe ich so noch nie erlebt. Kein Vergleich mit den Geckos und alten North E-Segeln vom Verleih. Es fühlt sich einfach alles so leicht, handlich und direkt an.
Das 8.0er Segel hätte bei den Windbedingungen besser gepasst, aber für den Anfang war unterpowert mal ok. Abgesehen davon bin ich natürlich voll aus dem Training.
Trotzdem hats irrsinnig Spaß gemacht. Das Equipment ist top zusammengestellt, dank eurer Beratung. Ich kann die obige Kombi also für Aufsteiger nur empfehlen.
lg
mariachi76
__________________
JP Magic Ride Pro 2018 130L + Severne Gator 2017 5.5, 6.5, 8.0
Severne RDM 430 90, SDM 490 100 - Severne Enigma Freemove Gabel
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:54 Uhr.