SURF-Forum > Tipps & Tricks > Board- & Rigg-Tipps

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 20.06.2005, 12:52
Benutzerbild von wac
wac wac ist offline
I N S I D E
 
Registriert seit: 31.08.2004
Beiträge: 175
Pfeil Whitewater, Lipsticks oder Select??

Kann jemand etwas zu den oben genannten Finnenherstellern sagen?

Welche Marke würdet ihr für ne 44er freeride finne in einem
starboard carve 121 mit 7.2er segel nehmen?

oder reicht die original drake finne mit 38cm für
diese segelgröße aus??
wiege 68kg

freue mich auf antworten!
__________________
_________________________

---- follow your intuition ----
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.06.2005, 13:14
Benutzerbild von Maniac
Maniac Maniac ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2005
Beiträge: 99
Standard

Naja, also schwer bist du ja nicht. Und ich denke dass du auch nicht sehr Spin Out gefährdet bist, deshalb denke ich reicht die 38ger. Aber bei den drei Marken kann man eh nichts falsch machen, kannst also ohne bedenken kaufen.

Gruß Maniac
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.06.2005, 13:24
Benutzerbild von Dean Moriarty
Dean Moriarty Dean Moriarty ist offline
Unterwegs
 
Registriert seit: 08.08.2004
Beiträge: 180
Dean Moriarty eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Ich bin auf dem älternen Carve 123 die WhiteWater Ride 46 gefahren, wenn mal ein Segel in der von dir angesprochenen Größe nötig war.

Fuhr sich sehr angenehm, allerdings habe ich auch nur den Vergleich zur 38er Drake-Serienfinne auf dem Brett - und die war (für mich mit 93kg) und 'nem 7,5er Segel dann nicht mehr ideal, ...

Bei deinem Gewicht und 'nem 7.2er Segel würde ich's erst mal ausprobieren, bevor du unnötig Geld ausgibst.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.06.2005, 15:30
Benutzerbild von wac
wac wac ist offline
I N S I D E
 
Registriert seit: 31.08.2004
Beiträge: 175
Standard

alles klar, dann werd ichs erstmal mit der 38er testen.
ein bekannter meinte nur, dass ich mit ner größeren wesentlich
früher ins gleiten komme..?!
__________________
_________________________

---- follow your intuition ----
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.06.2005, 17:35
Benutzerbild von Dean Moriarty
Dean Moriarty Dean Moriarty ist offline
Unterwegs
 
Registriert seit: 08.08.2004
Beiträge: 180
Dean Moriarty eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

.. grundsätzlich is' das wohl so!

Ob das bei dem Unterschied von 38 auf 44 allerdings nun sooo "wesentlich" früher ist!? - Naja, etwas früher wird's wohl sein, allerdings bremst die größere Finne dann auch wieder in der Endgeschwindigkeit, ...
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.06.2005, 17:43
Benutzerbild von Kris
Kris Kris ist offline
No risk......no fun!
 
Registriert seit: 12.12.2001
Beiträge: 2.373
Kris eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Hi!
Probier erstmal die 38er aus, sollte bei deinem Gewicht und der Segelgröße langen. Fahr selber 38cm mit 7,8 und wiege 25 kg mehr...Board ist aber auch ne gute Nummer schmaler. Aber teste es mal aus!!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.06.2005, 11:18
schorsch68 schorsch68 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.12.2004
Beiträge: 16
Standard Starboard Carve 121 mit 38er Drake Finne

Hi,
ich (70kg) fahre auch den Carve 121 mit der serienmässigen 38er Drake Finne. Bin damit am Wochenende das erste Mal mit einem NP Diablo 7.4 gefahren. Diese Kombination funktionierte sehr gut, obwohl ich auch keine Vergleichsmöglichkeit mit einer grösseren Finne habe. Ich hatte zwar ab und zu einen Spinout, dies aber eher weil die Finne an der Vorderkante nicht ganz sauber war.
Mein Rat: Einfach mal ausprobieren und wenn andere mit verleichbarem Material/Gewicht schon am rutschen sind evtl. eine grössere Finne ausleihen.

Gruss
Schorsch
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.06.2005, 15:36
Doggentreiber Doggentreiber ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2005
Beiträge: 4
Standard

Zitat:
Zitat von schorsch68
...
Mein Rat: Einfach mal ausprobieren und wenn andere mit verleichbarem Material/Gewicht schon am rutschen sind evtl. eine grössere Finne ausleihen.

Gruss
Schorsch
oder Angleiten üben. Klar spielt das Material eine Rolle, aber erst wenn die anderen Voraussetzungen gegeben sind.... Sonst artet das ganze in eine Materialschlacht ohne Ende aus, bei der man/frau auf Boards, die keinen Spaß machen (die kaum jemand auszureizen vermag) und mit Finnen (die irgendwann die Größe eines Flugzeugleitwerkes erreichen) versucht , auch noch bei 10 km/h Wind ins gleiten zu kommen.
__________________
http://surfspiritev.de
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
V: Powerbox Finnen WhiteWater u. Lipsticks windy2000 Sonstige 0 26.02.2011 09:58
Suche: Slalomfinnen, Select oder ähnlich Tino Regatta-Treff 2 25.09.2010 23:06
Suche: Slalomfinnen, Select oder ähnlich Tino Sonstige 0 25.09.2010 07:20
Chocofins oder Select roadrage Board- & Rigg-Tipps 13 22.09.2008 13:47
Welche Freestylefinne Whitewater oder Angulo soulrider Board- & Rigg-Tipps 1 26.11.2004 20:33


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:13 Uhr.