#1  
Alt 04.11.2007, 12:57
frontloop71 frontloop71 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.09.2003
Ort: Zürich
Beiträge: 368
Daumen runter Naxos - nervig

yo

im september war ich zwei wochen auf naxos. alles war gut und recht - ausser dass ich die begrenzung der bucht äusserst nervig fand. 200m heizen und schon muss man wieder halsen. man ist auch dauernd am kreuzen und das flachwasser unten in der bucht ist superseicht, da muss man sich vor bodenberührung schwer in acht nehmen. der channel zum rausfahren ist auch mühsam, kabbellig und starke strömung trüben das springvergnügen. draussen ist's dann nicht schlecht, ausser dass man dauernd nach den fahnen, die den channel markieren, ausschau halten muss. auch ist schwer abzuschätzen, wie nahe man ans riff kann, wenn man etwas welle sucht. summa summarum: sehr unentspanntes surfrevier. von der windabdeckung im oberen teil der bucht red' ich nicht einmal.

jetzt meine frage: ist's in mikri viglia besser? ist da freier wind? wie steht's mit welle? und wenn's da auch nicht besser ist: welches ist für könner das beste revier in griechenland? danke für tips.

chris
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.11.2007, 14:06
just just ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.11.2001
Beiträge: 33
Standard

Ich hatte genau dieselbe erfahrungen!! Die bucht hat uns absolut nicht gefallen. Sudlich ist besser, wir waren auch sudlicher als Mikri, da war 's zu vol. Ich weiss die name nicht genau mehr, aber mehr wellen, weniger windsurfer.

Paros ist auch gut, am world cup spot, aber im hochsommer sehr viele surfer!

Lefkas Nordseite: sehr schon, ab und zu schone dunung, wind nicht sehr stark.

Samos: schon! Ab und zu gut zum springen, wind ok.

Kreta: sehr lange her, fand ich nicht so schon.

Pylos (sudwest-pelopon.): wind nicht so stark, keine wellen, aber sehr schone bucht zum surfen mit familie / kinder.

Kreta und Naxos hatten mir am wenigsten gefallen.

J.
Amsterdam
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.11.2007, 07:39
Benutzerbild von elyaque
elyaque elyaque ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2006
Beiträge: 994
Reden Naxos

Zitat:
Zitat von frontloop71
yo

im september war ich zwei wochen auf naxos. alles war gut und recht - ausser dass ich die begrenzung der bucht äusserst nervig fand. 200m heizen und schon muss man wieder halsen. man ist auch dauernd am kreuzen und das flachwasser unten in der bucht ist superseicht, da muss man sich vor bodenberührung schwer in acht nehmen. der channel zum rausfahren ist auch mühsam, kabbellig und starke strömung trüben das springvergnügen. draussen ist's dann nicht schlecht, ausser dass man dauernd nach den fahnen, die den channel markieren, ausschau halten muss. auch ist schwer abzuschätzen, wie nahe man ans riff kann, wenn man etwas welle sucht. summa summarum: sehr unentspanntes surfrevier. von der windabdeckung im oberen teil der bucht red' ich nicht einmal.

jetzt meine frage: ist's in mikri viglia besser? ist da freier wind? wie steht's mit welle? und wenn's da auch nicht besser ist: welches ist für könner das beste revier in griechenland? danke für tips.

chris
Hi Chris,
Danke für deine ehrliche Meinung. Seit Jahren schon bin ich immer wieder am überlegen nach Naxos zu fliegen und sehe jetzt meine Negativeinstellung was die Bucht und den Channel angeht bestätigt. In Zukunft werde ich keine weitere Zeit dran verschwenden über den Spot nachzudenken.
Mikri Vigla soll besser sein. Vor Jahren hatte Surf+Action da auch ne Station. Würde mich interessieren weshalb es die nicht mehr gibt. Weiss da jemand was ?
Es gibt zwar jetzt auch wieder eine Minisurfstation dort, aber die wird von keinem der üblichen Surfreiseveranstalter angeboten. Es hat wohl auch recht viele Kiter. Ausserdem gab es vor ein paar Jahren immer wieder Diskussionen dass dort das Surfen verboten sei (Naturschutzblablabla) Davon habe ich jetzt aber schon länger nichts mehr gehört.
Sonnige Grüsse
elyaque

PS von Paleokastro/Kreta habe ich bisher nur Gutes gehört, war aber selbst noch nicht dort.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.11.2007, 09:19
frontloop71 frontloop71 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.09.2003
Ort: Zürich
Beiträge: 368
Standard

yaque

in der bucht georgios agos gibt's zwei stationen, die grössere namens flivos, die kleinere etwas weiter unten von einem griechen betrieben. die griechische ist zwar etwas spartanisch eingerichtet, dafür gibt's matos vom feinsten (jp north, alles nagelneu), sie ist weniger in der windabdeckung und der ungarische caddy ist sehr hilfsbereit.

flisvos ist etwas überlaufen, offensichtlich lasse auch der service zu wünschen übrig. flisvos hat eine zweite, recht kleine station in mikri viglia, soweit ersichtlich mit recht neuem matos (roberto ricchi boards). über flisvos kann man auch für mikri viglia buchen, mit dem scooter sind's 15 minuten bis da hin, wenn als mikri viglia gut ist, wäre das optimal. nachts im städtchen, tagsüber beim surfen in mikri vigli. also: wer kennt die bedingungen in mikri viglia?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.11.2007, 11:05
Benutzerbild von Gise
Gise Gise ist offline
darum...
 
Registriert seit: 19.03.2005
Beiträge: 156
Standard

Hallo zusammen!
War diesen sommer fast fünf wochen auf Naxos (August/September) und kann folgendes dazu sagen.
Norden Bucht / Wellenspot:
Erstmals ist dort meist weniger wind wie im Süden, meist so ein bis max zwei beaufort! Die Bucht fand ich eigentlich tip top zum freestylen, voll flach (am südende der Bucht). Der wasser ist dort zwar wirklich nicht tief, man kann überall stehen aber das hat mich nicht gestört! Zum langschlagheizen ist sie natürlich nicht geeignet!
Der Wavespot war auch super aber leider hat der nur 2mal wirklich funktioniert in 4 wochen! Also wegen wellen muss man meiner meinung nach nicht hinfahren, obwohl mir wider gesagt wurde das es sonst öfters wellen gibt!?!?! Fand das rausfahren auch überhaupt nicht stressig, man muss halt zwischen zwei fahnen durch! Da gibts weitaus schlimmere spots! Wellen waren tip top zum abreiten und auch zum springen und auch gute 1-2 meter hoch! (wie gesagt an 2 tagen von 30)!! Das riff konnte man eigentlich auch ganz gut erkennen, man muss sich nur denn spot mal bei wenig wellen anschauen! (sollte man ja fast überall bei reefbreak).
Zum Süden:
Mikri vigla ist der schlechteste surfspot den ich je erlebt habe! Extrem Böig und voll kabbelig, konnte nicht verstehen warum da immer so viele leute waren! Weiter im Süden gibts noch ein paar spots (am kastraki beach) aber dort ist es ebenfalls böig und kabbelig dafür mit weniger leuten!
Ist meine Meinung dazu und auch die von vielen anderen surfern die ich dort getroffen hab!

Sonst kenn ich mich leider nicht aus in griechenland, war bisher nur auf naxos...
gruß gise
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.11.2007, 13:11
Benutzerbild von elyaque
elyaque elyaque ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2006
Beiträge: 994
Standard Naxos

Hallo zusammen,
ein Bekannte von uns war Mitte/Ende Juni beim Girlscamp der Flisvos Station und hatte nicht einen Tag Wind ! Laut windfinder und windguru hatte es 2007 überhaupt erst sehr spät in der Saison vernünftigen Meltemi.
Wenn ich 2 Wochen Urlaub mache um zu surfen, möchte ich schon möglichst ne 60-70% Windausbeute, besser natürlich 100% so wie in Jeri . OK, das kann man nicht überall erwarten, aber Naxos und auch Samos z.B. haben mir einfach nicht genügend Wind. Selbst auf Karpathos kanns dir passieren, dass du im August 5 Tage am Stück rumsitzt. Das ist nicht wirklich lustig. Klar wenn ich irgendwo 5, 6 Wochen Urlaub machen könnte, fände ich das auch nicht so tragisch mal ein paar Tage nicht zu Surfen. Aber leider ist das nicht drin.
Sonnige Grüsse
elyaque
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.11.2007, 14:57
PatrickOtte PatrickOtte ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2004
Beiträge: 204
Lächeln

Hallo,
ich war vor einigen jahren auf Mykonos, Naxos und Karpathos. Auf Paros ist der Wind deutlich schwächer als auf Mykonos, ich hatte den direkten Vergleich, da ich nach Mykonos zurück ging und an der Surfstation nachfragte und somit die Windstärke direkt vergleichen konnte. In Mikri Viglia wird der Wind allerdings recht stark beschleunigt, daher sind hier so viele Surfer da es oft der einzige Spot auf Naxos ist, an dem es genügend Wind hat wenn an den Spots weiter im Norden Flaute herrscht. Aber dieses Kabbelwasser ist extrem nervig, würde mir keinen Spass machen; ich würde zum Windsurfen nicht nach Paros gehen. Mykonos ist sehr gut, wenn du gut surfen kannst und nicht alleine surfst, da du in Begleitung von Kalafatis in die Meerenge zwischen Mykonos und Tragonissi surfen kannst, was der absolute Traum ist. Aber leider hat auch Mykonos einen Wermutstropfen, es ist teuer. Ich will jetzt nicht alles wiederholen, wer will kann einen Spotbericht von mir auf www.soulrider.com dazu lesen.
Gruß
Patrick
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.11.2007, 15:54
Benutzerbild von elyaque
elyaque elyaque ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2006
Beiträge: 994
Standard

Hi Patrick, mal ganz abgesehen davon dass die Seite soulrider.com extrem langsam ist, noch langsamer als Forum , wie finde ich den Mykonos Bericht ?
Sonnige Grüsse
elyaque
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05.11.2007, 17:12
PatrickOtte PatrickOtte ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2004
Beiträge: 204
Lächeln

Hallo,
ich hab dir den Spotbericht einfach mal unten kopiert;
ich wünsche dir viel Spass, kannst dich bei Fragen gerne nochmal melden.

Spotbericht von www.soulrider.com:
Tragonissi
World / Europa / Griechenland / Mykonos / Bucht von Kalafati

Tragonissi ist mein Traumspot schlechthin. Tragonissi ist eine unbewohnte Ziegeninsel östlich von Myokonos. In der Meerenge zwischen Mykonos und Tragonissi wird der Wind beschleunigt und es entsteht eine fantastische Dünung.

Die Dünungswellen werden auf der Mykonos-Seite schön hoch und relativ steil, brechen aber nicht, so dass auch Nicht-Wave-Freaks auf ihre Kosten kommen. Die Wellen kommen schräg von links, man kann wunderbar abheben und sogar ein paar Turns drehen.

Das alles bei strahlendem Sonnenschein, im Shorty, warmen Temperaturen, konstantem Wind und hellblauem Wasser (an der Mykonos-Seite, außerdem gibt es dort noch eine kleine Bucht zum ausruhen).


Fun: 10/10
Anfahrt: Das ist das Problem. Es führt keine Strasse hin bzw. nur durch militärisches Sperrgebiet. Man muß also von Kalafatis hinsurfen, das sind ca 10 Minuten bei total ablandigem Wind.

Daher unbedingt beim Surfcenter abmelden und unbedingt nur zu dritt dorthin surfen; falls Material kaputt geht oder sich jemand verletzt kann die zweite Person bei ihm bleiben und die dritte Person holt Hilfe.

Nicht vergessen, der Wind weht bis Tragonissi total ablandig, nächste Landemöglichkeit ist Paros. Die Beschr eibungen der Surfstationen (auch auf dieser Seite von Spinout) sind geschönt, die Zeichnungen in den Prospekten richtiggehend gefälscht. Der Wind ist in Kalafatis voll ablandig, es gibt keine geschützte Bucht (bzw. nach 50 m habt ihr diese Pseudobucht schon verlassen.

Der Trip nach Tragonissi ist daher nur für wirkich gute Surfer geeignet. Einmal kam der Meltemi noch weiter nördlich, fast schon nordwestlich, dann war der Wind derart böig dass Windsurfen in Kalafatis unmöglich war, dann kann man Tragonossi nicht erreichen.
Webcam:
Parking: in Kalafatis kein Problem an der strasse
Beach:
Wind: Meltemi ist auf Mykonos sagenhaft stark und häufig im Sommer
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05.11.2007, 17:47
Benutzerbild von elyaque
elyaque elyaque ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2006
Beiträge: 994
Standard

Hallo Patrick, wir waren 1997 in der Bucht von Kalafatis bei Planet und es hat uns auch gut gefallen. Dass der Wind ablandig ist kann ich nicht bestätigen. Leicht ablandig ja, aber nicht so wie z.B. in Kos/Kefalos wo es komplett ablandig ist.
Mir fehlt dort an der Station die Infrastruktur (Schatten und Toilette), daher waren wir seither nicht noch mal dort.
Sonnige Grüsse
elyaque
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 05.11.2007, 19:46
Benutzerbild von hollyg69
hollyg69 hollyg69 ist offline
zerfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2006
Beiträge: 215
Standard

Moin,
ich will euch ja nicht die schlechte Laune vermiesen, aber ich fand Naxos bei Flisvos super. Mogens aufstehen, Frühstücken, dann zur Station vor der Strandbar, guter Wind (sideshore von rechts) und ab ging das. Zum ausgrooven noch eine Runde freestylen in der Bucht und wieder ab ins Bett. Das 10 Tage lang. Scheiße war nur, wieder wegzufliegen.

Anmerkung: Sideshore von rechts ist aber auch genau mein Ding. Die meisten favorisieren aber von links.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 05.11.2007, 20:25
Benutzerbild von Amerigo
Amerigo Amerigo ist offline
Gaastronaut und Rocketeer
 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Zürich
Beiträge: 1.438
Amerigo eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Hab mir auf Naxos am drittletzten Urlaubstag in einer Trial-Lession das Surf-Virus aufgelesen, das ist nun 3 Jahre her. Die Bucht beim Flisvos ist zwar gross genug für Beginners, aber so richtige Surfer kommen da zu kurz. Vor dem Georgios-Strand (Stadtstrand) ging aber ganz schön die Post ab.

Naxos ist wohl ideal, wenn der/die Partner/in auch noch was vom Urlaub haben will, ist eine der schönsten Griechischen Inseln, IMO. Mein Avatar ist übrigens auch dort entstanden, das ist von der Flisvos-Bar aus.

Weiter unten gibt's ja auch Strände, hier die "Plaka Beach":






Gruss

Amerigo

Geändert von Amerigo (05.11.2007 um 20:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 05.11.2007, 22:19
Benutzerbild von strandsteher2407
strandsteher2407 strandsteher2407 ist offline
Strand stehn ist nicht...
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.299
Standard

Hallo allerseits,

finde eure Erfahrungsberichte zu Naxos sehr interessant. War bisher zum Surfen auf Karpathos und Kos und wollte das Kapitel Griechenland mit einem Urlaub auf Naxos 2008 eigentlich abschließen (->wird mal Zeit für was anderes!)! Aber das was ihr hier erzählt, macht mich doch nachdenklich! Dachte eigentlich immer, dass es in Flisvos doch sehr gut sein muss: Flachwasser und Welle dicht beieinander! Nette Station und gute Unterkunft! Was will man mehr?

Was ich hier nicht verstehe, sind die Nörgeleien bzgl. "kein Wind"!!! Damit muss man als Surfer doch immer rechnen, bringt der Sport halt mit sich! Wer das nicht will, sollte einfach in den Womo steigen und so mobil und flexibel wie möglich -> Pauschaltourismus ade und dort spontan hinfahren wo Wind ist!!! Allerdings kann man auch sagen, dass der Meltimi auch nicht mehr so beständig bläst wie früher! Das habe ich dieses Jahr auf Kos auch gemerkt und auch die anderen Insel in der Ägäis waren Anfang September nicht wirklich vom Wind verwöhnt -> allgemeine Flaute! Selbst auf Karpathos wurde man mal mehrere Tage zur Surfpause gezwungen! Schon erstaunlich, weil man sich auf dieser Insel schon mal herbeisehnt, dass es mal nicht so kachelt (-> dank Berg und Düse)! Aber was das Revier angeht, so kann man auf der Lee-Seite der Insel nur Heizen (Devil- und Gun Bay) und Freestylen (Chicken-Bay) Auf der Luv Seite gibt's es zwar auch 'nen Wave-Spot , der ist zum einen allerdings recht klein und eng, und zum anderen nicht sehr komfortable zu erreichen! Auch der Wind ist dort schwächer als auf der Lee-Seite!

Na ja, vielleicht ist Rhodos ja 'ne Alternative! Allerdings dann Prasionissi, da Welle und Flachwasser!

Werde jedenfalls mal im Kite und Windsurfing Guide schmökern!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 05.11.2007, 22:20
frontloop71 frontloop71 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.09.2003
Ort: Zürich
Beiträge: 368
Standard

danke für die tips! auch wenn sie mir wenig weiterhelfen. denn auf die militärische ziegeninsel werd ich's wohl kaum schaffen, und mykonos fand ich NOCH nerviger, der wind bläst ablandig (am anfang vielleicht etwas von links), die welle rechts ist mega kabbelig, der wind ist böig wie die sau und wer will schon 15 minuten einsam rausfahren, sich vorher abmelden, um dann in der dünung rumzuturnen, dauernd mit der angst im nacken, dass was kaputt geht...

in mykonos stadt hatte ich den eindruck von freiem wind, sideshore von rechts, nur kann man da halt nichts mieten. dieser spot hätte sicher potenzial, aber da kommt man vielleicht den fähren in die quere. der strand zwischen mykonos stadt und der petzi huber station ist glaub nicht schlecht, aber auch die bucht ist schmal und die wasserqualität soll ziemlich übel sein. hallo, das kann doch nicht sein dass es in ganz griechenland mit seinem fantastischen meltem (wenn er denn bläst) keinen vernünftigen spot hat!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 06.11.2007, 12:54
Benutzerbild von elyaque
elyaque elyaque ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2006
Beiträge: 994
Standard

Zitat:
Zitat von strandsteher2407
Hallo allerseits,

finde eure Erfahrungsberichte zu Naxos sehr interessant. War bisher zum Surfen auf Karpathos und Kos und wollte das Kapitel Griechenland mit einem Urlaub auf Naxos 2008 eigentlich abschließen (->wird mal Zeit für was anderes!)! Aber das was ihr hier erzählt, macht mich doch nachdenklich! Dachte eigentlich immer, dass es in Flisvos doch sehr gut sein muss: Flachwasser und Welle dicht beieinander! Nette Station und gute Unterkunft! Was will man mehr?

Was ich hier nicht verstehe, sind die Nörgeleien bzgl. "kein Wind"!!! Damit muss man als Surfer doch immer rechnen, bringt der Sport halt mit sich! Wer das nicht will, sollte einfach in den Womo steigen und so mobil und flexibel wie möglich -> Pauschaltourismus ade und dort spontan hinfahren wo Wind ist!!! Allerdings kann man auch sagen, dass der Meltimi auch nicht mehr so beständig bläst wie früher! Das habe ich dieses Jahr auf Kos auch gemerkt und auch die anderen Insel in der Ägäis waren Anfang September nicht wirklich vom Wind verwöhnt -> allgemeine Flaute! Selbst auf Karpathos wurde man mal mehrere Tage zur Surfpause gezwungen! Schon erstaunlich, weil man sich auf dieser Insel schon mal herbeisehnt, dass es mal nicht so kachelt (-> dank Berg und Düse)! Aber was das Revier angeht, so kann man auf der Lee-Seite der Insel nur Heizen (Devil- und Gun Bay) und Freestylen (Chicken-Bay) Auf der Luv Seite gibt's es zwar auch 'nen Wave-Spot , der ist zum einen allerdings recht klein und eng, und zum anderen nicht sehr komfortable zu erreichen! Auch der Wind ist dort schwächer als auf der Lee-Seite!

Na ja, vielleicht ist Rhodos ja 'ne Alternative! Allerdings dann Prasionissi, da Welle und Flachwasser!

Werde jedenfalls mal im Kite und Windsurfing Guide schmökern!
Hallo,
wir waren in der 1. Septemberwoche vom 2. bis 9.9. auf Rhodos in Trianda und hatten an 7 von 8 Tagen Wind (6 Tage 5,0 ; 5,4 oder 5,7, 1 Tag 6,4 Segel bei 65 kg). Auch 2006 waren die ersten 14 Septembertage nicht schlecht, sonst wären wir kaum 2007 wieder hingeflogen. Klar das ist immer ein bischen ein Glücksspiel. Tendenziell stimmen schon die Statistiken der Stationen. Sehr gut finde ich auch die Seite bei www.windfinder.de auf der man sich die ganze Ägäis anschauen kann und die verschiedenen Windvorhersagen in Knoten farblich abgestimmt sind. Meist hat die Vorhersage im Sommer 2007 auch ganz gut gepasst. Zumindestens für Trianda. Auf der HP ist schön zu sehen, dass der Meltemi mal gerne weiter südwestlich hängt: dann bläst es in Karpathos, Mykonos und Naxos, oder aber weiter nordöstlich: dann hast du auf Rhodos, Samos, Kos und in Alacati Wind. Nur leider können die wenigsten ihren Urlaub so kurzfristig planen, dass sie auf Windvorhersagen Rücksicht nehmen können.
Sonnige Grüsse
elyaque
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Naxos surfgerd Reisetips (nur private Infos!!!) 1 19.02.2006 22:55
Fähre Thessaloniki - Naxos, bzw. Naxos - Karpathos surfer_peda Reisetips (nur private Infos!!!) 3 27.11.2005 23:38
Naxos in September SurfGirl Reisetips (nur private Infos!!!) 7 21.09.2005 01:56
naxos surfstationen havanna Reisetips (nur private Infos!!!) 2 31.03.2005 13:51
Rhodos vs. Naxos JanM Reisetips (nur private Infos!!!) 13 11.02.2005 12:57


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:54 Uhr.