SURF-Forum > Tipps & Tricks > Reisetips (nur private Infos!!!)

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #16  
Alt 01.03.2010, 20:25
Benutzerbild von mistral75
mistral75 mistral75 ist offline
zu viel Wind gibt's nicht
 
Registriert seit: 04.05.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 93
Standard

Zitat:
Zitat von sandbreak Beitrag anzeigen
@mistral75 "Also leistet euch einfach einen offiziellen Campingplatz (wer ein WOMO vermag sollte sich dies auch leisten können), so werden wenigstens die geilen Surfspots nicht mit Höhenbeschrenkungen zugepflastert."

Du hast Womo/Camping nicht verstanden. Ausserdem warum hast du mehr Rechte als Andere. Nur weil du dir eine Ferienwohnung leisten kannst. Also dürfen nur Leute die Geld haben öffentliche Seen und die Natur nutzen. Student oder Geringverdiener nicht. So ist es leider, die schönsten Gebiete werden durch den Geldadel für sich okkupiert und andere ausgesperrt. Wer will schon "Artfremde" auf "seinem" Strand haben. Schau dir mal District Six an und was daraus wurde.

Soul surfen stirbt aus.
Hey ich habe nichts gegen das Wildcampen. Aber offensichtlich die Einheimischen. Deshalb stellt sich die Frage gar nicht ob man das Wildcampen OK findet oder nicht.

Und alle Surfer leiden unter den Höhenbeschränkungen (in Hyers schon vor Jahrzenten aufgestellt, in Leucate in den letzten Jahren auch 3 Spots geschlossen). Wir sind also in der "Geislehaft" der paar (egoistischen) Wildcampern und können dann auch nicht mehr an die Spots.

Ich habe frührer als Geld knapp war auch wild Gecampt. Aber ich war so schlau (oder nicht zu bequem) nachts im "versteckten" zu campen und dann tagsüber an den Spot zu fahren.


P.S.
Ja wer mehr Geld hat, hat mehr Rechte in unserer Welt, leider (und wieviel spendest Du jährlich sandbreak?). Aber bei den WOMOS die ich in Leucate sehe, gehört die Mehrzahl zu den gutbetuchten und die Minderheit zur Kategorie Surffreak / Student. Und wer sich das Hobby Windsurfen und Urlaub in Frankreich leisten kann, gehört weltweitgesehen zu einer privilegierten Oberschicht und sollte nicht jammern (sonst empfehle ich mal ein paar Reisen durch Südamerika oder Asien zur Horizonterweiterung).
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 01.03.2010, 21:49
Rolly54 Rolly54 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2010
Beiträge: 6
Standard

Zitat:
Zitat von mistral75 Beitrag anzeigen
Tja wenn alle so erfreut waren wieso wird es dann geschlossen? Die Realität ist da wohl doch eine andere...
Das ist in der Gegend von Leucate übrigens schon der 4 Spot der geschlossen wird wegen zu vielen Wildcampern.
Welches waren denn die 4 anderen spots, außer LeFranqui, wo man nicht mehr an den Strand durfte?
Und zurück zu meiner Frage: gibts irgendwelche anderen Plätze in der Nähe, wo man nachts "wildcampen" kann?? Ich würd ja trotzdem gerne Ostern hin, ist ja schon fast Tradition.
(jawohl, Mr. Mistral75, ich bin bekennender Wildcamper im VW-Bulli, ich hasse Campingplätze, aber nicht wegen der paar € (der municipal kostet schlappe 8€ Ostern), sondern wegen der Atmo, und wegen dem hassel des Auf-und Abbauens. War auch ein paarmal an anderen spots dort, aber ist mir echt zuviel action.
5€ für nen Minimal-Platz fänd ich auch angemessen, aber wer fragt jetzt noch danach.
"Aber bei den WOMOS die ich in Leucate sehe, gehört die Mehrzahl zu den gutbetuchten und die Minderheit zur Kategorie Surffreak / Student. (sonst empfehle ich mal ein paar Reisen durch Südamerika oder Asien zur Horizonterweiterung)."
Ja, mein Gutster, da geb ich dir 100%ig Recht. Die fetten Superwomos sind mir schon ewig auf die E.... gegangen, v.A. wenns mit Überheblichkeit, Platzabstecken und so gepaart war. Aber soll mä sagen, "for students ,Bulli and people with good vibes only"???
Ja, Asien iss klasse. fahr ich auch immer wieder gern hin, kann man ne Menge Überflüssiges (innen wie aussen) über Bord werfen.
Thanks, Rolly
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 02.03.2010, 18:12
Benutzerbild von mistral75
mistral75 mistral75 ist offline
zu viel Wind gibt's nicht
 
Registriert seit: 04.05.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 93
Standard

Zitat:
Zitat von Rolly54 Beitrag anzeigen
Welches waren denn die 4 anderen spots, außer LeFranqui, wo man nicht mehr an den Strand durfte?
Die 3 anderen Spots:
- Meerespot zwischen Port Leucate und Barcares
- Meeresspot kurz vor Barcares
- Etange "Iles des Pecheurs" zweite Einfahrt

Und nur damit kein falsches Bild ensteht:
Mein Surfmobil ist ein Mazda Bus mit selber eingebauten Bett und eine Kühlbox. Das ist alles an Luxus...
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 03.03.2010, 21:09
Benutzerbild von hollyg69
hollyg69 hollyg69 ist offline
zerfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2006
Beiträge: 215
Standard

Ich frage mich immernoch, wieso hier die Surfer in Le Goulet immer als Wildcamper bezeichnet werden, wenn nichtmal die fanzösische Polizei ewas gegen die Surfer da hatte. Die Gemeinde hat sogar die Müllentsorgung geregelt. wir wurden sogar in Leucate Village zu Bewohnern eingeladen. Die Stimmung war nie schlecht. Der Platz ist nicht geschlossen worden, weil es da jetzt verboten werden soll, sondern weil hier jetzt mehr Geld verdient werden soll. Ich zahl auch Geld um da zu übernachten, trotzdem hoffe ich, dass nicht nochmehr leerstehende Ferienwohnungen in der Region gabaut werden. Das würde ja wahrscheinlich nichtmal mistral75 freuen oder?
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 04.03.2010, 13:40
Benutzerbild von HesseSurf
HesseSurf HesseSurf ist offline
Der mit dem Wind tanzt
 
Registriert seit: 08.04.2004
Ort: Bad Camberg
Beiträge: 706
HesseSurf eine Nachricht über ICQ schicken HesseSurf eine Nachricht über MSN schicken
Standard

meint ihr denn nicht ,das die nächsten buchteb bis zur schweizer bucht noch offen sind ?? da ist ja auch noch ein wenig platz.....gruß
__________________
www.surferphotos.de
www.mogain.net
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 04.03.2010, 16:59
Rolly54 Rolly54 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2010
Beiträge: 6
Standard

Das ist die Frage. Aber die Leucater sind ja auch net blöd. Wenn die das DD schließen, dann doch auch das "Schweizer Eck". So hieß es jedenfalls letzten Herbst.
Und ich schließ mich HollyG69 an, das da nur mehr Abzocke gemacht werden soll. An Wildcampern, die sich zudem noch ihr ganzes Futter aus BRD mitbringen (oder 1x die Woche zum Lidl fahren) verdient die Gemeinde nix. Höchstens die Surfshops, wenn mal ein Tampen kracht
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 12.03.2010, 08:37
Benutzerbild von windy2000
windy2000 windy2000 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2001
Beiträge: 455
Standard

@Mistral75:
Ich glaube nicht, dass Du allein den "Womo"-Fahrern die Schuld für die Höhenbegrenzungen geben kannst.
Fahrer von Surfbussen Deiner Größe sind da mindestens genauso "schuldig". Ich war (vor Jahren) mehrfach in Le Goulet, und alle, die kein Klo an Bord hatten (also hauptsächlich die Leute mit kleinen "Surfbussen") sind zum Kacken ('tschuldigung) einfach hinter'm nächsten Busch verschwunden.
Das trägt auch nicht gerade zur Erhaltung solcher Spots bei...

Im Übrigen ist es wohl überall so, dass die Surfer nur eine kleine Randgruppe sind, die zuwenig Geld bringen, um berücksichtigt zu werden.
Auf Sal mussten wir dieses Jahr feststellen, dass bereits der halbe Spot unbrauchbar geworden ist, weil die Landzunge zur Hälfte bebaut wurde. Die 2. Hälfte folgt in den nächsten Jahren...
__________________
Aloha,
Stefan


Mein Maui ist Niendorf an der Ostsee!

Surftage 2012: 54, 2013: 60, 2014: 68, 2015: 54, 2016: 54, 2017: 60, 2018:74
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 12.03.2010, 13:25
Benutzerbild von mistral75
mistral75 mistral75 ist offline
zu viel Wind gibt's nicht
 
Registriert seit: 04.05.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 93
Standard

Da hast Du mich wohl falsch verstanden (oder nicht alles gelesen). Das Problem liegt nicht an den WOMOS sondern an den "Wildcampern" (egal in welchem Fahrzeug). Wie schon geschrieben steht, wollen die Touristengegenden in erster Linie Geld verdienen. Wo liegt also das interesse, das die Campingplätze leer bleiben und dafür die Gratisplätze besetzt sind? Von den Ferienwohnungen ganz zu schweigen.

Wenn alle freude daran hätten würden ja nich alle Plätze geschlossen. Die Frage ist nun was man daraus ableitet. Sich weiterhin so verhalten bis alle geilen Plätze gesperrt sind und wir nirgends mehr surfen können oder so schlau sein und nicht mehr direkt am Spot übernachten (und ja ich weiss, dass das DD Leucate eine spezielle Situation war und so halblegal, mein Kommentar ist deshalb mehr allgemeiner Natur, Beispiele wo es genau so ablief gibt es ja leider mehr als genug, oder wieso sonst findet man überall in Frankreich Höhenbeschränkungen?).
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 19.03.2010, 11:19
Benutzerbild von sandbreak
sandbreak sandbreak ist offline
Wellenschlitzer
 
Registriert seit: 05.09.2007
Beiträge: 212
Standard

@mistral75

Das ist doch eine generelle Frage. Wollen wir eine Gesellschaft in der Naturzugang nur für Geld erlaubt ist.

In Fehmarn hatte ich das schon vor Jahren. Aussage "An diesem Strand darfst du nur surfen wenn du auf dem Campingplatz bist oder den Bezahlparkplatz benutzt."

Sicherlich nicht einfach. Die Franzosen sind ja noch sehr locker.

Aber ihr Schweizer habt sicherlich andere Probleme.
__________________
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Der Sandbreak ist wie das Leben, unberechenbar.

http://wetnsalty.blogspot.de/
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 20.03.2010, 11:15
Benutzerbild von mistral75
mistral75 mistral75 ist offline
zu viel Wind gibt's nicht
 
Registriert seit: 04.05.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 93
Standard

Zitat:
Zitat von sandbreak Beitrag anzeigen
@mistral75

Das ist doch eine generelle Frage. Wollen wir eine Gesellschaft in der Naturzugang nur für Geld erlaubt ist.

In Fehmarn hatte ich das schon vor Jahren. Aussage "An diesem Strand darfst du nur surfen wenn du auf dem Campingplatz bist oder den Bezahlparkplatz benutzt."

Sicherlich nicht einfach. Die Franzosen sind ja noch sehr locker.

Aber ihr Schweizer habt sicherlich andere Probleme.
Nein das wollen "wir" sicher nicht. Aber was willst Du machen wenn die Realität eine andere ist und die lockere Franzosen alle Strände zusperren. Dann kannst Du Rebell "spielen" und warten bis alle Strände zu sind oder schlau reagieren (siehe Bericht oben)....

Und nein ich habe nicht andere Probleme, genau genommen habe ich gar keine Probleme und ein recht sorgenfreies Leben...
Bei uns in der Schweiz liegt ja das Geld ziemlich locker rum ;-)

So ich verabschide mich jetzt, nächsten Samstag bin ich nämlich in Leucate (in so einem priviligirtem Haus direkt am Surfstrand :-0 ). Und dann interessiert mich nur noch ob der Trami bläst oder nicht.

Hang Loose
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 20.03.2010, 22:59
Benutzerbild von sandbreak
sandbreak sandbreak ist offline
Wellenschlitzer
 
Registriert seit: 05.09.2007
Beiträge: 212
Standard

Oh je Mistral75 du wirst es nie verstehen.

Ich gebe auf.... du siehst nur Schuldige... nur deine Einstellung passt.

Ich habe Franzosen gesehen die mit der Kettensäge die Teile aufgesägt haben.
Es sind also nicht die Franzosen die was gegen die bösen Windcamper haben. Sondern Leute wie du die meine Sie hätten Sonderrechte nur weil Sie in eine Wohnung gemietet haben und ihr Auto unter 2 Meter Höhe hat. Und alle müssen deine Art zu leben richtig finden. Böse Bulli und Womo-Fahrer. Böse Kiter und andere Feindbilder. Die sind schuld, die anderen.
__________________
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Der Sandbreak ist wie das Leben, unberechenbar.

http://wetnsalty.blogspot.de/
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 21.03.2010, 08:47
Benutzerbild von Hypnokröte
Hypnokröte Hypnokröte ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2008
Ort: Rostock
Beiträge: 404
Standard

Macht mal locker Jungs.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 21.03.2010, 13:56
Benutzerbild von mistral75
mistral75 mistral75 ist offline
zu viel Wind gibt's nicht
 
Registriert seit: 04.05.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 93
Standard letzte Antwort

Ich wollte ja eigentlich nichts mehr schreiben aber einen letzten Kommentar kann ich mir jetzt doch nicht verkneifen.

Bei uns gibt es ein Sprichwort das sagt:
Getroffene Hunde bellen.

Nun offensichtlich bist Du sandbreak hier der Hund (natürlich nur sinnbildlich gesprochen, möchte Dich ja nicht beleidigen). Oder Du hast meine Beiträge inhaltlich wirklich nicht verstanden (das Verständnis für Ironie ist dazu Voraussetzung), was ich jetzt mal zu deinen Gunsten nicht annehme (wenn Du verstehst was ich meine).

So damit verabschiede ich mich aber nun definitiv aus diesem Thema und reagiere auf weitere Provokationen äh sorry meinte Beiträge nicht mehr.

Man sieht sich nächste Woche in Leucate auf dem Wasser. Dort wo nur der Fun zählt, oder wie Hypnokröte ganz richtig sagte: Macht mal locker Jungs!

Hang Loose
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 21.03.2010, 16:08
Benutzerbild von sandbreak
sandbreak sandbreak ist offline
Wellenschlitzer
 
Registriert seit: 05.09.2007
Beiträge: 212
Standard

Ich bin locker.

"Dank den Wildcampern werden immer wie mehr Spots mit Höhenbegrenzungen abgeriegelt, so dass diese auch nicht mehr für Tagesausflüge mit dem Surfbus zugänglich sind. Deshalb mal ein Danke an die Wildcamper.."

"Nun die Surfer in Südfrankreich sind halt nur eine Randgruppe im Frühling und Herbst. Da lohnt es sich für die Franzosen wohl nicht extra zusätzliche Campingplätze aufzustellen...."

.... soweit mistral75

Er geht ja ins Ferienhaus und hat einen Surfbus. So argumentiert er zu seinem Vorteil.
Toleranz für anderen und andere Lebensweise oder Interessen .... null.
Dann holt er "die Franzosen" raus die es so wollen. Nein, er will es so.

Privatbesitz von Stränden oder Natur ist immer problematisch. Habe ich jetzt mehrfach gesagt. z.b. Bikeverbote in Privatwäldern, Zutrittsverbote in USA, Campingplätze die Strände zu Privatbesitz erklären, darüber kann man seinen Unmut äussern.

Wenn Mistral75 nach Leucate fährt möchte er frei Zugang haben und die anderen sind Schuld wenn es nicht so ist. Die Franzosen könnten nun sagen: "Benutzung nur für Franzosen", "Benutzung nur für Leute aus dem Landkreis", etc. wo endet das? Feindbilder kann ich immer auf machen.

Jetzt die Wildcamper, morgen die Kiter oder die Hundebesitzer.... toll.

Deine persönlichen Anspielung (zum zweiten Mal) kannst du unterlassen.
"und wieviel spendest Du jährlich sandbreak?" oder "Getroffene Hunde bellen.
Nun offensichtlich bist Du sandbreak hier der Hund" "das Verständnis für Ironie ist dazu Voraussetzung"

Um es dir genau zu sagen, ich war drei mal in Leucate. Zweimal in einer Wohnung und einmal mit dem Womo. Und ... das der Immobilienwahnsinn die ganze Natur zerstört kotzt mich an. Dann liebe Bus/Womo - Fahrer die mal in Ecke sch......
__________________
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Der Sandbreak ist wie das Leben, unberechenbar.

http://wetnsalty.blogspot.de/

Geändert von sandbreak (21.03.2010 um 16:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 22.03.2010, 08:35
straight straight ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2009
Beiträge: 34
Standard

deutsches dorf ... schweizer eck - die armen franzosen
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
deutsches dorf, frankreich, leucate

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
aus jedem Dorf einen Hund? Rosas-Fahrer Board- & Rigg-Tipps 16 27.03.2011 15:07
Leucate und „deutsches Dorf“ Le Goulet DW_Tom Reisetips (nur private Infos!!!) 3 02.09.2010 13:19
Boot, D'dorf, was kostet Material? naishinger Szene-Treff 51 28.01.2009 22:42
Leucate - "deutsches dorf" anuprem Reisetips (nur private Infos!!!) 0 14.07.2006 14:54
Windskaten Raum D`dorf/Wuppertal! Wo? AMG Street Surfen . 9 09.06.2005 10:42


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:28 Uhr.