#31  
Alt 30.05.2013, 12:17
Benutzerbild von jojoo
jojoo jojoo ist offline
mantafahrer
 
Registriert seit: 24.06.2009
Ort: monaco
Beiträge: 600
Standard coole karre

Nur so kann man wirklich stilvoll am Spot vorfahren...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg coole karre.jpg (69,8 KB, 88x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 30.05.2013, 20:05
Benutzerbild von anvis
anvis anvis ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2010
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 456
Standard

Zitat:
Zitat von Rosas-Fahrer Beitrag anzeigen
Moin,
kommt die Anhänger-Lösung in Frage?

Gruß

Nein, weil ich zur Miete wohne und nur einen Pkw-Stellplatz habe. Keine Angst, ich schnalle das Brett zukünftig auf's Dach. Der Rest geht auch problemlos in einen Kleinwagen...
__________________
__________________________
Warum ist eigentlich immer dann Wind, wenn ich keine Zeit habe?
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 31.05.2013, 02:19
Benutzerbild von stoho
stoho stoho ist offline
Spezial-Gabelbaum-Halter
 
Registriert seit: 20.06.2006
Ort: Zu weit weg von 'Wind und Wasser'
Beiträge: 2.414
Standard

Bei mir an meinem Homespot (Veluwe) trennen sich grad einige von ihren kleinen Surfhängern.

Nicht etwa, weil die Dinger nix taugen....nein nein
Der Grund ist ja einigen schon hinsichtlich der dann zu entrichtenden höheren Parkgebühren schon aufgefallen.
Das ist dort am Veluwe oder auch auf der 'Horst-Seite' inzwischen an so einigen Plätzen bzw. Spots die Regel.
Kommst du mit Kombi oder normalem PKW bzw. Kleinbus zahlst du ganz normale Gebühren. Kommst du mit Hänger oder größerem Wohnmobil zahlst du mal eben Batzen mehr.

Ein Bekannter und sein Beifahrer an meinem Homespot, die auch aus NRW stammen, kamen am jahrelang mit Surfanhänger. Als er dann ab vorletzter Saison für den Hänger einen Extra-Betrag für den Parkplatz zahlen musste, regte ihn das schon nicht wenig auf. Letztendlich hat er seinen Hänger abgegeben und sich nun nen gebrauchten Vito 108 CDI gekauft. Damit bekommt er ebenfalls alles mit zum Spot (teils auf dem Dach). Aber das Ding ist so eine ehemalige Handwerkerkutsche...völlig ungedämmt und mangels Leistung (glaube 82 PS) total lahm. Das reicht zwar für die Autobahnen in NL....aber in 'D-Land' kriecht der mit dem Ding mehr oder weniger nur herum.

Daher bin ich echt froh, meine V-Klasse 220 CDI zu haben. Von außen zwar mehr oder weniger identische Optik wie beim VITO...aber dank ECO-Tuning-Box knapp über 140 PS (Original 122)...und von innen doch etwas netter ausgestattet. Der VAU ist wegen entsprechender Dämmung um einiges leiser... hat ne Klima und nen Tempomat. Das sind Dinge auf die ich nur ungern verzichten wollen würde. Mal ganz abgesehen davon, dass ich nach dem Grenzübergang in 'D-Land' mal die letzten AB-Kilometer mit entspannten 140 km/h (oder auch mal knapp 180 wenn ich's extrem eilig habe) fahren kann ohne das mir die Ohren abfallen.

Aber genug OT.
Ein 'normaler' Kombi ist sicher bei vielen die wesentlich alltagstauglichere Alternative. Und vernünftig große Kombi's gibt es ja auch eigentlich wie Sand am Meer. Wobei ich als Surfer mir mit Sicherheit keinen dieser nutzlosen 'Livestyle-Kombis' beschaffen würde. Aber ein Kombi mit gescheitem Ladevolumen bin ich auch immer gern gefahren. Gerade im Gebrauchtwagenbereich findet man ja auch diesbezüglich oft gute Angebote.

Wenn Geld allerdings nur eine untergeordnete Rolle spielt....auf zum Händler und zack ...nen großen Neuwagen-Kombi gekauft.

naja....Hauptsache ich kann meinen Vau morgen entspannt zum Spot fahren und ne gute Zeit auf dem Wasser verbringen.

In diesem Sinne ...gute Nacht.
Stefan
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 31.05.2013, 19:55
SurfingKalle SurfingKalle ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2012
Beiträge: 15
Standard Toyota AYGO das Surfauto

Ach is doch alles relativ.
Hier mein AYGO transportiere damit 2 Bretter, 4 Segel, 2 Masten, 2 Gabelbäume + Reisegepäck für 10 Tage. Hätte auch locker noch mehr rein bekommen!

PS: Ist super sparsam (vollgeladen 5,5 L) + Alltagstauglich
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg P5300008.jpg (93,5 KB, 82x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 01.06.2013, 22:44
Seb72 Seb72 ist offline
:-)
 
Registriert seit: 24.06.2005
Ort: S
Beiträge: 1.074
Standard

Zitat:
Zitat von SurfingKalle Beitrag anzeigen
Ach is doch alles relativ.
Hier mein AYGO transportiere damit 2 Bretter, 4 Segel, 2 Masten, 2 Gabelbäume + Reisegepäck für 10 Tage. Hätte auch locker noch mehr rein bekommen!

PS: Ist super sparsam (vollgeladen 5,5 L) + Alltagstauglich
Sitzen dann 2 Personen drin, oder warum haste 2 gleiche Boards oben drauf?
Nicht schlecht

Und zu den 5,5 L: hoffentlich echt?
Mein Board-Computer ist manchmal ganzschön am Mogeln, wenn er mir 5,6 anzeigt
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 02.06.2013, 00:11
robat1 robat1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 896
Standard

Hi Anvis,

also wir hatten auf Fuerte den Pegeot Partner Tepee als Diesel gemietet.
Der Wagen hat mich rundum positiv überrascht.

Bin fast erschrocken wie der beschleunigt.
Und null Dieselgeräusch, ich dachte anfangs echt ich hab nen Benziener erwischt. Schaft fast 1000km pro 45L Tank. (nagle mich mal mit den Zahlen nicht fest).
Beidseitig Schiebetüren auch mega-praktisch.

Wir hatten 104L Bretter mit ca. 260cm Länge drin verstaut.

Hier paar Bilder aus dem Urlaub zusammengesucht.

Robert







Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 02.06.2013, 00:13
robat1 robat1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 896
Standard

Noch 3 Bilder weil man 7 nicht pro Beitrag darf.

Der Beifahrer kann übrigens trotzdem vorne sitzen.

Der Oliver hier im Forum (Smeagle ) fährt den auch privat und kann sicher genaueres dazu schreiben!!









Robert

Geändert von robat1 (02.06.2013 um 00:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 03.06.2013, 21:09
Smeagle Smeagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Beiträge: 1.340
Standard

Hi,

Habe zwar keinen Partner sondern Kangoo, aber der ist ähnlich. Partner gefällt mir aber tatsächlich noch besser: ist ein bisschen breiter und flacher als mein alter Kangoo. Und er hat Einzelsitze hinten, d.h. man kann hinten zwei Sitze rausmachen, vielleicht sogar Vordersitz, das habe ich noch nicht geprüft, und hat dann RICHTIG Platz... Ist meines Wissens der einzige Hochdachkombi in der Preisklasse wo das geht. Die anderen haben geteilt klappbare Rückbank, aber das ist nicht so praktisch.
Ansonsten geht das auch noch beim Touran, aber der ist halt ne Ecke teurer...

- Oliver
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 03.06.2013, 22:13
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
Schwachwindspeeder
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.563
Standard

Wieso braucht ihr so viel Luftraum über dem Material?
__________________
check: www.surfshop-muenster.de
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 03.06.2013, 23:30
robat1 robat1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 896
Standard

Hi,

damit man darüber schlafen kann, vor allem Übereinander ;-)

Robert
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 04.06.2013, 09:14
looseleech looseleech ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.09.2010
Beiträge: 234
Standard

nicht nur zum Schlafen.... du bekommst auch einfach mehr rein, was ja auch irgendwie Sinn macht, wenn man mehr Platz nach oben hat.

Ich überlege gerade, ob ich in meinen Tepee was zum Schlafen einbaue. Gibt ja schon gute Tipps unter hochdachkombi.de
Bisher kommen einfach 1-2 Sitze raus. Material wird dann über die Rückablage nach vorne geschoben. Dann hab ich quasie 2 Etagen...

@Smeagle: Vorne den Sitz kann man sehr gut umklappen. Habe ihn bisher nicht ausbauen müssen... weiß aber auch nicht, ob das so einfach möglich ist!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 04.06.2013, 11:40
robat1 robat1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 896
Standard

Hi,

ja die Ausbausammlung auf die Schnelle ohne suchen.
http://hochdachkombi.de/viewtopic.php?f=26&t=2469

Ewig schade dass ich vor fast 30 Jahren kaum Bilder meiner (spartanisch) ausgebauten Acadiane (2cV) gemacht habe (bzw. nicht mehr finde), das war in Gargano ein Hingucker mit den Surfbrettern auf dem Dach. War das Model mit 28PS und ich hatte ne LKW-Zulassung

Meine Kumpels hatte dann einen R4-Kasten-Wagen für einen großen Marokko-Trip ausgebaut aber ich fürchte da gibt's auch keine Bilder mehr?!?!?

Das waren noch Hochraumkombis ! Da könnt ihr heute nur von träumen

Robert

Geändert von robat1 (04.06.2013 um 11:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 04.06.2013, 12:13
Benutzerbild von Rosas-Fahrer
Rosas-Fahrer Rosas-Fahrer ist offline
Möven - Jäger
 
Registriert seit: 22.09.2004
Beiträge: 5.368
Standard

Zitat:
Zitat von robat1 Beitrag anzeigen
Hi Anvis,

also wir hatten auf Fuerte den Pegeot Partner Tepee als Diesel gemietet.
Der Wagen hat mich rundum positiv überrascht.

Bin fast erschrocken wie der beschleunigt.
Und null Dieselgeräusch, ich dachte anfangs echt ich hab nen Benziener erwischt. Schaft fast 1000km pro 45L Tank. (nagle mich mal mit den Zahlen nicht fest).
Beidseitig Schiebetüren auch mega-praktisch.

Wir hatten 104L Bretter mit ca. 260cm Länge drin verstaut.

Hier paar Bilder aus dem Urlaub zusammengesucht.

Robert



Moin,
wenn ich die Bilder sehe, wie ein Board / das Material verstaut wird, möchte ich damit nicht in eine kritische Fahrsituation kommen. Bei einer polizeilichen Kontrolle, wird die Weiterfahrt untersagt.
Gruß
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 04.06.2013, 12:28
robat1 robat1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 896
Standard

Hi,

dann musst du für dich eben eine andere Lösung finden

Das Brett lässt sich hinten auch leicht an der Fußschlaufen anbinden dann kann es nicht durch die Scheibe und uns vorne bedroht es nicht wirklich.

Wir fuhren so 2 mal im Kreisel langsam und nahe an der guckenden Polizei vorbei ohne dass es Probleme gab. Die wollen nur Temposünder schröpfen.

Robert
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 04.06.2013, 12:57
Benutzerbild von Rosas-Fahrer
Rosas-Fahrer Rosas-Fahrer ist offline
Möven - Jäger
 
Registriert seit: 22.09.2004
Beiträge: 5.368
Standard

Moin,
in meinen Augen ist es unverantwortlich mit einer solchen "Ladungssicherung" zu fahren. Lass mal was passieren und ein schlauer Gutachter weist dir nach, dass der Personenschaden durch diese Art der Ladung (ungenügende Sicherung, keine Sicht nach hinten, eingeschränkte Sicht in rechten Außenspiegel usw.) verursacht oder begünstigt wurde. Resultat:geschädigte Person, kein Versicherungsschutz bzw. Regress durch VU.
Gruß

p.s. das eine Polizeistreife nichts gesagt / getan hat, heist noch lange nichts!
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:05 Uhr.