SURF-Forum > Tipps & Tricks > Board- & Rigg-Tipps

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 08.09.2019, 00:35
Benutzerbild von Benni2
Benni2 Benni2 ist offline
Nordish by Nature
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Mülheim
Beiträge: 306
Benni2 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard Board Reparatur: spachteln oder laminieren

Hallo zusammen,

am Donnerstag habe ich meinen geliebten Starboard Reactor beschädigt. Weiß gar nicht genau wie das passiert ist. War ziemlich flach da.

Meint ihr spachteln reicht oder soll ich lieber drüber laminieren?
Habe alles da und schonmal meinen Wellenreiter repariert, aber nicht wirklich die Erfahrung um das zu beurteilen.

Vielen Dank schonmal
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20190907_191622.jpg (96,1 KB, 50x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20190907_191642.jpg (90,5 KB, 39x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20190907_191649.jpg (78,4 KB, 35x aufgerufen)
__________________
Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.09.2019, 10:26
Benutzerbild von BoardStar
BoardStar BoardStar ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2006
Beiträge: 262
Standard

Das sieht für mich nach nem heftigen Masteinschlag aus...
Spachtel bricht definitiv schnell wieder raus, da muss Laminat aufgebaut werden.
Erstmal alle Risse ausschleifen und dann je nach Tiefe in mehreren Arbeitsschritten füllen.
Schöne Anleitungen gibt’s bei der Boardlady https://boardlady.com/repairmenu.htm
Bei YouTube sind teilweise üble Pfuscher zu sehen...
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.09.2019, 15:14
Benutzerbild von jojoo
jojoo jojoo ist offline
mantafahrer
 
Registriert seit: 24.06.2009
Ort: monaco
Beiträge: 641
Standard

Klar kannst spachteln, dann wird das Board wieder dicht. Zumindest bis zur nächsten "Belastung".
Ich würde hier großzügig abschleifen und dann ein paar Lagen 160er Glas drüberlaminieren.
Wie neu sieht es erst aus, wenn man großzügig wegschnibbelt, neues Stück Schaum einpasst und dann laminiert und lackiert. Ist aber auch ein Haufen Arbeit.

ACHTUNG: Auf keinen Fall mit Polyesterharz wie bei einem Wellenreiter drangehen! Das würde den EPS-Kern eines Windsurfboards wegfressen.
__________________
die coolen Jungs fahren Sinker
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.09.2019, 20:51
Benutzerbild von Rosas-Fahrer
Rosas-Fahrer Rosas-Fahrer ist offline
Möven - Jäger
 
Registriert seit: 22.09.2004
Beiträge: 5.599
Standard

MOin,
hm - Laminat aufbauen...Was genau heißt dies hier?
Ich würde das ganze lockere Zeugs wegschneiden - ggf. auch fräsen, Epoxyharz mit Gewebe drüber laminieren, nach Trocknung alles überflüssige wegschneiden und dann sauber schleifen.
Optik nach Belieben
Gruß
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.09.2019, 22:59
Benutzerbild von Benni2
Benni2 Benni2 ist offline
Nordish by Nature
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Mülheim
Beiträge: 306
Benni2 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Moin Leute,
vielen Dank erstmal für eure Antworten. Die links der Boarlady hatte ich sogar noch in meinen Lesezeichen. Konnte mich nur nicht mehr dran erinnern...

Ich werde dann jetzt erstmal das mehr oder weniger lose Zeugs wegschneiden und dann mal gucken was ich mache. Ich habe Harz mit so Microkügelchen. Wenns doch schlimmer ist werde ich entweder wie die Boardlady es häufig wohl macht aufschäumen oder ein Stück Schaum einsetzen.

Ich habe eh nur Epoxid Zeugs und kein Polyester.

Ich habe bestimmt nochmal eine Frage und halte euch hier auf dem Laufenden
__________________
Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.11.2019, 15:04
Benutzerbild von Benni2
Benni2 Benni2 ist offline
Nordish by Nature
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Mülheim
Beiträge: 306
Benni2 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

So nachdem ich mir die halbe Fingerkuppe abgeschnitten und an surfen eh nicht zu denken war, will ich hier mal update geben.

Ich habe jetzt mal etwas daran rumgeschnibbelt. Und an den Bildern seht ihr das Ergebnis.

Sieht fast so aus als wäre daran was gemacht worden. Aber das ist komisch, weil der Lack war perfekt. Ansonsten siehts gar nicht so schlimm aus finde ich. an der unterseite ist es aber leicht bweglich. Ansonsten so schon sehr fest. Wie würdet ihr weitermachen? Zwei Lagen Glasfaser drüber laminieren? An einer Stelle ist ein etwas größeres "Loch". Ich habe so mikrokügelchen da oder eben eposxid spachtel? Also bevor ich laminiere?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20190921_154611.jpg (25,6 KB, 21x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20190921_154603.jpg (31,2 KB, 20x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20190921_154558.jpg (27,2 KB, 22x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20190921_154547.jpg (31,8 KB, 21x aufgerufen)
__________________
Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.11.2019, 17:21
Benutzerbild von jojoo
jojoo jojoo ist offline
mantafahrer
 
Registriert seit: 24.06.2009
Ort: monaco
Beiträge: 641
Standard

An der Unterseite leicht beweglich? Das hört sich in der Tat so an, als ob da schonmal etwas gemacht wurde.
Die Fotos sind aber so winzig, kann man so schlecht beurteilen. Ich würde da einfach noch großzügig abschleifen und drei Lagen 160er Glas draufklatschen und gut ist. Also falls dir die Optik egal ist.
__________________
die coolen Jungs fahren Sinker
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.11.2019, 18:01
Benutzerbild von aurum
aurum aurum ist offline
linksrumduckjiber
 
Registriert seit: 03.09.2004
Beiträge: 1.157
Standard

mir sieht es so aus, als ob es UNTER dem Lack Reparaturspuren gibt, also nicht 100%gespachtelt
bis hin zum Rail
hab versucht, das mit Bildbearbeitung etwas zu verdeutlichen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg nase.jpg (15,1 KB, 18x aufgerufen)
__________________
Gruß , Tilo
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.11.2019, 18:17
Schmiddi Schmiddi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2019
Beiträge: 46
Standard

Ich finde gerade für das Loch die Idee mit den Microspheres super.
Ich denke wenn du das etwas tiefere Loch nur mit Spachtel aufbaust (also noch vor dem Laminieren um die Unebenheit auszugleichen) dann brauchst du super viele Arbeitsschritte bis es plan wird. Einfach drüber Laminieren gibt nach meiner Einschätzung eine Delle.
Interessehalber: Was meinst du mit beweglich und weshalb soll hier schon mal was gemacht worden sein?

Ich habe noch nicht viel Erfahrung damit, aber trotzdem mal im Anhang ein paar Bilder zu meiner Reparatur. Ich habe ebenfalls einen (allerdings kleineren) Riss vor ein paar Wochen repariert. Der Schaden ging auch durch (Brett hatte Wasser gezogen und beim Trocknen geschwitzt). Auf den Bildern ist der Schaden selbst leider schlecht zu erkennen, da der Crack bis auf die Unterseite ging. Das alte Laminat war an der Nose durch den Einschlag dazu in einem 2 cm Radius weich. Bei mir hat es allerdings gereicht zu Schleifen, Laminieren und danach nur für die Optik zu Spachteln. Ich musste ein bisschen Fuschen und habe als Epoxy Uhu 2 Komponenten Kleber genommen - ist wohl etwa das Gleiche aber mit einer recht kurzen Verarbeitungsdauer. Ich habe auch 2 Lagen à 160g verwendet. Danach gespachtelt und Lackiert. Den Spachtel habe ich mir aus 2 Komponentenkleber und Aluminiumoxid Puder gemischt um etwas Volumen zu bekommen (Was eben so im Büro/ Werkstatt rumfliegt). Im Baumarkt gab es nämlich nur Polyester Spachtel. Der Lack ist Felgenlack, da dieser recht stabil ist und vorhanden war. Das Board hat seit dem 10 Sessions gehabt und sieht noch top aus...wäre da nicht der neue Einschlag ....Das nur als Orientierung.

Bin sehr gespannt auf deine Reparatur - halt uns hier gerne auf dem Laufenden

Grüße
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_9366.jpg (90,5 KB, 19x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_9367.jpg (89,9 KB, 17x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_9381.jpg (88,6 KB, 17x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_9378.jpg (86,6 KB, 17x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_9383.jpg (95,1 KB, 17x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.11.2019, 10:35
Benutzerbild von Benni2
Benni2 Benni2 ist offline
Nordish by Nature
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Mülheim
Beiträge: 306
Benni2 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von jojoo Beitrag anzeigen
An der Unterseite leicht beweglich? Das hört sich in der Tat so an, als ob da schonmal etwas gemacht wurde.
Die Fotos sind aber so winzig, kann man so schlecht beurteilen. Ich würde da einfach noch großzügig abschleifen und drei Lagen 160er Glas draufklatschen und gut ist. Also falls dir die Optik egal ist.

Erstmal danke für eure Tipps.

Ich habe die bewegliche Stelle mal markiert. ist auch nicht groß und man muss schon gut drücken. Ist aber vielleicht, weil ich dort bis auf den Kern runter bin.

zur Reparatur: Es sieht an dieser braunen Stelle so aus. Der Lack war vorher aber perfekt. Eigentlich kann es nicht sein. Keiner kann so perfekt reparieren, dass man wirklich agr nichts mehr sieht. Also da war wirklich keine einzige Änderung im Lack (keine Farbänderung, kein Übergang).

Ich versuch später die Bilder später nochmal hochauflösender hochzuladen. Habe die wegen der Forensoftware extra verkleinert.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20190921_154558.jpg (28,3 KB, 9x aufgerufen)
__________________
Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 06.11.2019, 10:36
Benutzerbild von Benni2
Benni2 Benni2 ist offline
Nordish by Nature
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Mülheim
Beiträge: 306
Benni2 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von aurum Beitrag anzeigen
mir sieht es so aus, als ob es UNTER dem Lack Reparaturspuren gibt, also nicht 100%gespachtelt
bis hin zum Rail
hab versucht, das mit Bildbearbeitung etwas zu verdeutlichen
ne, das ist nur ein Lichtspiel oder so. Da ist keine Delle. Der Schaden ist nur vorne. Also das am Rail.
__________________
Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 06.11.2019, 10:41
Benutzerbild von Benni2
Benni2 Benni2 ist offline
Nordish by Nature
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Mülheim
Beiträge: 306
Benni2 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Schmiddi Beitrag anzeigen
Ich finde gerade für das Loch die Idee mit den Microspheres super.
Ich denke wenn du das etwas tiefere Loch nur mit Spachtel aufbaust (also noch vor dem Laminieren um die Unebenheit auszugleichen) dann brauchst du super viele Arbeitsschritte bis es plan wird. Einfach drüber Laminieren gibt nach meiner Einschätzung eine Delle.
Interessehalber: Was meinst du mit beweglich und weshalb soll hier schon mal was gemacht worden sein?

Ich habe noch nicht viel Erfahrung damit, aber trotzdem mal im Anhang ein paar Bilder zu meiner Reparatur. Ich habe ebenfalls einen (allerdings kleineren) Riss vor ein paar Wochen repariert. Der Schaden ging auch durch (Brett hatte Wasser gezogen und beim Trocknen geschwitzt). Auf den Bildern ist der Schaden selbst leider schlecht zu erkennen, da der Crack bis auf die Unterseite ging. Das alte Laminat war an der Nose durch den Einschlag dazu in einem 2 cm Radius weich. Bei mir hat es allerdings gereicht zu Schleifen, Laminieren und danach nur für die Optik zu Spachteln. Ich musste ein bisschen Fuschen und habe als Epoxy Uhu 2 Komponenten Kleber genommen - ist wohl etwa das Gleiche aber mit einer recht kurzen Verarbeitungsdauer. Ich habe auch 2 Lagen à 160g verwendet. Danach gespachtelt und Lackiert. Den Spachtel habe ich mir aus 2 Komponentenkleber und Aluminiumoxid Puder gemischt um etwas Volumen zu bekommen (Was eben so im Büro/ Werkstatt rumfliegt). Im Baumarkt gab es nämlich nur Polyester Spachtel. Der Lack ist Felgenlack, da dieser recht stabil ist und vorhanden war. Das Board hat seit dem 10 Sessions gehabt und sieht noch top aus...wäre da nicht der neue Einschlag ....Das nur als Orientierung.

Bin sehr gespannt auf deine Reparatur - halt uns hier gerne auf dem Laufenden

Grüße
also das hilft mir wirklich weiter. Danke für die Auführung. Sieht auch super aus. Ich habe auch noch diesen 2K Kleber mit der kurzen dauer. eventuell kann ma sich damit und den Mikrospheres einen dickflüssigen Spachtel für die Löcher mischen. Das geht zwar auch mit dem Laminierharz, aber so könnte es besser sein.

Als Lack nehme ich den Montana Lack für 3,90€. Der hat sich auch in der Wellenreitszene etabliert. Ich habe kleine Stellen auch mal mit Modellbaulack bepinselt. Das zeug ging nie wieder ab.

Ich werde weiterhin Bilder machen und hier alles festhalten. Wenn andere auch in diese Situation kommen.
__________________
Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung!
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:33 Uhr.