SURF-Forum > Tipps & Tricks > Fahrtechnik-Tricks

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 07.05.2011, 13:29
Benutzerbild von Alf1507
Alf1507 Alf1507 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2009
Ort: Grevenbroich
Beiträge: 2
Standard Windsurf-Simulator

Hallo allerseits,

im letzten Surfurlaub auf Kos habe ich am Surfcenter von Beat Leuneberger (Marmari Beach) auf einem Windsurfsimulator viele Moves 'trocken' vorüben können.
Nun suche ich eine Bauanleitung für so ein Teil - alle Suchaktionen im Internet waren bisher erfolglos (es gibt nur eine ernstzunehmende Bauanleitung unter - - das Ding mit den Golfbällenüberzeugt mich aber nicht).Hat jemand hier im Forum einen Tipp, Anleitung oder Link.
Wäre super!
Hang Loose,
Alfred

WindsurfSimulator.JPG
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.06.2011, 17:20
Benutzerbild von Steeger
Steeger Steeger ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2010
Beiträge: 80
Standard

Moin,

ich hab mal bisschen rumgeguckt. Hier gibt es noch ein Model - wieder mit Golfbällen. Dazu noch ein kurzes Video.

http://llancynfelyn.wordpress.com/pr...urf-simulator/

Grüße,

Joni
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.06.2011, 21:44
Benutzerbild von Alf1507
Alf1507 Alf1507 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2009
Ort: Grevenbroich
Beiträge: 2
Standard Danke für den Tipp

Hi,
danke für dn Tipp. Das Video zeigt zumindest, daß das Ding funktioniert. Sieht vom Verhalten ähnlich aus wie der Simulator im Urlaub.

Grüße und Hang Loose

Alfred
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.07.2012, 08:41
fantasmo fantasmo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2012
Beiträge: 5
Standard

Das find ich total interessant so nen Simulator...aber kann man damit eigentlich großartig mehr üben, als Segel aufholen?

Also kann ich da z.B. auch Heli Tack üben? Weil irgendwie - natürlich geht's da um's üben der Drehung - aber in gewissen Momenten bin ich ja auch wie in "Fahrposition"...dann fliege ich wohl mit dem Ding davon oder zumindest um??

Also bevor ich mit heimwerken anfange, würde ich mich über Erlebnisberichte freuen, welche Manöver man damit sinnvoll üben kann :-) .
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.07.2012, 09:40
Benutzerbild von WE-Surfer
WE-Surfer WE-Surfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 364
Standard

Zitat:
Zitat von fantasmo Beitrag anzeigen
Das find ich total interessant so nen Simulator...aber kann man damit eigentlich großartig mehr üben, als Segel aufholen?

Also kann ich da z.B. auch Heli Tack üben? Weil irgendwie - natürlich geht's da um's üben der Drehung - aber in gewissen Momenten bin ich ja auch wie in "Fahrposition"...dann fliege ich wohl mit dem Ding davon oder zumindest um??

Also bevor ich mit heimwerken anfange, würde ich mich über Erlebnisberichte freuen, welche Manöver man damit sinnvoll üben kann :-) .
Ich dachte der Sinn so eines Simulators ist alles andere zu üben, außer Segelaufholen
Sprich richtige Segelstellung, steuern, auf back shiften, und natürlich alle Segeltricks und nicht gesprungene Manöver.
__________________
Ente fliegt, Fisch schwimmt, Mensch surft!

www.sus-stormarn.de (Surfclub mit Sitz auf Fehmarn)
________________________________________________
Wie in Foren üblich ist dies nur meine persönliche Meinung
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.07.2012, 10:05
Benutzerbild von Neopren
Neopren Neopren ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2011
Beiträge: 786
Standard

Sowas kann nur in Deutschland - im Schlaraffenland der Baumärkte - erfunden worden sein. Ich halte es da mehr mit dem Rest der Welt: Aufs Board steigen und los.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.07.2012, 10:34
Benutzerbild von DMac
DMac DMac ist offline
Je suis un defieur! ;)
 
Registriert seit: 30.03.2006
Ort: zuhause
Beiträge: 1.728
Standard

ist doch egal wer oder wo es erfunden worden ist und wer es benutzen will, surfer oder surfschule.

für die eine oder andere surfschule ist es sicher sinnvoll, für einen privat? ich weiß nicht, für mich nicht aber die konstruktion finde ich dem grunde nach ganz gut.

@alf1507: warum überzeugt dich das dingen mit den golfbällen nicht?
__________________
cu on water
dmac
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.07.2012, 10:37
fantasmo fantasmo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2012
Beiträge: 5
Standard

Zitat:
Zitat von WE-Surfer Beitrag anzeigen
Ich dachte der Sinn so eines Simulators ist alles andere zu üben, außer Segelaufholen
...alle Segeltricks und nicht gesprungene Manöver.
Ja, ich hoffe, dass man das damit kann... ich hab zu dem Thema ne Runde rumgesucht und dann irgendwie nur Videos von Leuten entdeckt, die ewig nur dastehen und das Segel so hängend halten.

Ich fänd's halt praktisch VOR dem "richtigen Surfen" Sachen zu üben...um die Bewegungsabläufe drinzuhaben und ein Gefühl für den den Wind beim jeweiligen Manöver zu bekommen.

Also ich bin Anfänger...ich kann mir schon vorstellen, dass einem erfahrenen Surfer das üben von neuen Sachen gleich auf dem Wasser schneller gelingt...ich hab da eher nicht so schnell Erfolgserlebnisse, weil ich irgendwie noch viel mehr in Ruhe den Wind kennenlernen muss und wenn man x-mal runterfällt oder halt tapsig rumeiert strengt das alles mehr an, als dass es Spaß macht.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.07.2012, 10:40
Benutzerbild von Neopren
Neopren Neopren ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2011
Beiträge: 786
Standard

Hi Fantasmo, die Anfängerboards sind doch heute schon so breit wie lang. Selbst bei hohem Seegang stehen die wie ein Flugzeugträger.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.07.2012, 11:34
Benutzerbild von DMac
DMac DMac ist offline
Je suis un defieur! ;)
 
Registriert seit: 30.03.2006
Ort: zuhause
Beiträge: 1.728
Standard muss es simulator sein?

bei vielen manövern ist die richtige segel/rig-führung und die stellung zum wind wichtig. die bewegungsabläufe kannst du dir also - bis auf die fußstellung - auch "trocken" ohne board reinziehen!
__________________
cu on water
dmac
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 18.07.2012, 12:23
fantasmo fantasmo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2012
Beiträge: 5
Standard

Zitat:
Zitat von Neopren Beitrag anzeigen
Selbst bei hohem Seegang stehen die wie ein Flugzeugträger.
Zitat:
bei vielen manövern ist die richtige segel/rig-führung und die stellung zum wind wichtig.
Ja, ich komme immer nur am Wochenende dazu zum See zu fahren...da dachte ich, da könne ich eben vor allem das Gefühl für den Wind zuhause üben und in der Woche jeden Abend ne Stunde auf so nem Simulator rumspringen und dann am WE hab ich schon den Dreh raus und dann macht's mehr Spaß, weil's besser klappt.

PS: So ne hübsche Schritt-für-Schritt-Bauanleitung gibt's nicht oder? Oben die Links hab ich schon angeschaut...muss ich mal gucken, ob ich das schnalle, wie das gemacht ist... Das eine sieht sehr wie das Prinzip eines Kugellager aus?! Mh, es muss sich nur drehen oder? Also kippbar muss es ja nicht sein?! ...muss ich praktisch nur wie ne große drehbare Kuchenplatte zusammenwerkeln.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19.07.2012, 08:36
Benutzerbild von Steeger
Steeger Steeger ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2010
Beiträge: 80
Standard

Ich hab eine Anleitung gefunden. Ich werde versuchen das Ding demnächst mal zu bauen. Wird schon Spaß bringen!

http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&...gm8IwpwnylB90Q
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 19.07.2012, 09:33
fantasmo fantasmo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2012
Beiträge: 5
Standard

Cool, die ist ja recht detailliert. Na dann können wir ja jetzt alle jeweils zum Baumarkt los :-)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 24.07.2012, 09:57
tigger1983 tigger1983 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 544
Standard

ich würde dir auch eher zu einem Schlachtschiff raten. Z.B. Hifly Motion das ding hat 220l volumen und ca. 90cm breite. Da muss man sich wirklich schon anstrengen um reinzufallen. Dazu dann je nach Statur ein 3-5er Segel. Und die Helitack stehst warscheinlich am ersten tag...
Außerdem sind die bewegungsabläufe realistischer als auf dem simulator. Und je nach dem wo du deinen Simulator aufbaust, ist er eh wertlos. Ich stelle mir das mal in einer Wohnsiedlung vor, wo überall häuser um dich herum stehen. Da kommt der Wind dann von allen seiten...

Geändert von tigger1983 (24.07.2012 um 09:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 29.07.2012, 08:23
Lessacher Lessacher ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2004
Beiträge: 220
Standard

Von einer runden Plattform würde ich abraten, denn man sollte schon wissen wo der Bug ist,und kann viel leichter sehen was abfallen oder anluven ist.
Golfbälle können aneinander reiben und blockieren. Rollen im Kreis verlegt sind zuverlässiger. Wolfgang
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
moves üben, simulator, windsurfsimulator

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Windsurf Rap barcode Surf-Video- und Fototipps 20 16.03.2009 07:07
Windsurf camp Jojorauschjo Reisetips (nur private Infos!!!) 3 10.03.2009 14:06
Simulator für alle möglichen Windsurfing Moves :D Howie Fahrtechnik-Tricks 3 07.11.2007 21:51
Windsurf Computerspiel phil Surf-Video- und Fototipps 3 03.11.2006 15:41
3.4.U. - Windsurf DVD www_SURFAHOLIC_de Sonstige 3 26.11.2004 12:39


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:32 Uhr.